10.6. Institutionen

Administration → Institutionen

Sie können Mahara als Mandantensystem betreiben. Damit können verschiedene Institutionen eine Mahara-Installation verwenden. Alle Nutzer der verschiedenen Institutionen können:

  • Portfolioansichten für andere freigeben
  • Feedback zu Ansichten anderer geben
  • in Gruppen über Institutionsgrenzen hinweg arbeiten

In der Administration können beliebig viele Instiututionen angelegt werden. Institutionsadministratoren können nur Nutzer in ihrer Institution verwalten. Sie können keine Systemeinstellungen (Site) vornehmen.

Sie können Institutionen auch für verschiedene Teile Ihrer Organisation einrichten, unterschiedliche Grundeinstellungen wählen, verschiedene Authentifizierungsmethoden nutzen oder unterschiedliche Themes verwenden.

Bemerkung

Auch wenn Sie Ihr Mahara-System nur mit einer Institution betreiben wollen und keine weiteren Abteilungen einrichten wollen, empfehlen wir Ihnen zumindest eine Institution einzurichten und nicht „Keine Institution“ zu verwenden. Damit stehen Ihnen zwei weitere Rollen Institutionsmitarbeiter und -Administrator zur Verfügung.

Sie können Institutionsadministratoren-Accounts anlegen, die über weniger Rechte wie der Site-Admin verfügen. Diese haben die Rechte Nutzer-Accounts zu verwalten und Gruppen zuzulassen, nicht aber die gesamten Systemeinstellungen anzupassen. Diese Option ermöglicht Ihnen Verwaltungsarbeit auf mehrere Personen zu verteilen ohne gleiche allen alle Berechtigungen zuzuweisen.

10.6.1. Übersicht

Administration → Institutions → Settings

new in Mahara 17.04 Site administrators also see Settings when they to go Administration → Institutions rather than a doubled up „Institutions“. This is to make the navigation clearer and to also state what that page is about even thouh site administrators first need to choose the institution for which they want to see settings.

Sie sehen eine Übersicht der bestehenden Insitutionen in Ihrer Mahara-Installation (als Site-Administrator) oder zu denen Sie mit der Rolle Site-Administrator Zugriff haben.

Bemerkung

Institution administrators who manage only one institution do not see this page and are taken immediately to the settings for their only institution.

Overview page for institutions

Übersicht für Institutionen

  1. Suche: Suchen nach einer bestimmten Institution anhand ihres Namens und klicken Sie auf den Suchen-Button.
  2. Klicken Sie auf den Institution hinzufügen-Button wenn Sie eine neue Institution anlegen wollen. Den Button sehen nur Site-Administratoren.
  3. Click the Edit with three dots button to edit institution members, staff and administrators.
  4. Institution: Institutionen werden alphabetisch aufgelistet. Wenn Sie auf den Institutionsnamen klicken, kommen Sie zur Kontaktseite.
  5. Mitglieder: Anzahl registrierter Mitglieder der Institution.
  6. Maximum: Maximum allowed members in this institution. If an institution has a maximum set and it is reached, any new members will be rejected. The site administrator and institution administrator receive a notification to take further steps.
  7. Mitarbeiter: Anzahl der Mitglieder der Institution mit Mitarbeiterrechten.
  8. Administratoren: Anzahl der Institutionsmitglieder mit Administratorenrechten.
  9. Click the Manage icon to change institution settings.
  10. Click the Delete icon to delete an institution. You can only delete an institution when there are no members in it.

Bemerkung

Die Institution Keine Institution ist die Basiseinstellung. Sie kann nicht gelöscht werden, da sie den Standardwert der Mahara Seite darstellt.

10.6.2. Eine Institution hinzufügen

Bemerkung

Nur Site-Administratoren können Institutionen hinzufügen. Wenn eine Institution angelegt wurde, können Institutionsadministratoren viele Einstellungen ändern.

When you want to add an institution by clicking the Add button on Administration → Institutions → Institutions, you need to provide some basic information for the new institution. You can change all settings later on.

Add a new institution

Eine neue Institution hinzufügen

  1. Institution name: This field is required. It is the name that all users see throughout the site to identify this institution.

    Bemerkung

    An internal ID for the institution is generated automatically. It is displayed on the institution’s settings page once the institution has been saved for the first time.

    institution shortname

  2. Instititutionsablaufdatum: Aktivieren Sie die Datum setzen-Checkbox, wenn Sie die Dauer zur Nutzung einer Institution begrenzen wollen. Sie können dann das Jahr, den Monat und den Tag festlegen. In der Grundeinstellung bleiben Institutionen unbegrenzt aktiviert.

    • Wenn Sie ein Ablaufdatum für die Institution festgelegt haben, kann an den Site Adminstrator und die Institutionsadministratoren vor Ablauf der Institution eine Nachricht versandt werden.
    • If the auto-suspend expired institutions option is set, then once the expiry date has been reached, this institution will be suspended automatically, and users of this institution will no longer be able to log in.
    • Der Zeitpunkt zu dem der Versand der Warnnachricht über das Auslaufen und die Sperre der Institution erfolgt befindet sich in den Institutionsenstellungen unter Administration → Konfiguration → Siteoptionen.
  3. Registration allowed: Switch to „Yes“ when you want to allow self-registration of new users. As institution administrators, you will be asked to confirm that users can join your institution. If you decline, their new account will be associated with „No institution“ unless you have the Confirm registration option enabled. When you do not allow registration, nobody can register a new account, ask to join your institution or leave it without your permission.

  4. Confirm registration: Switch to „Yes“ if you want to control that no new accounts are created unless the administrator approves the registration. You receive a notification about pending registrations when a new user wants to register.

    Bemerkung

    Switching this setting on is recommended for most sites that allow user self-registration to prevent spammers from creating accounts and misusing the site.

  5. Standard Mitgliedschaftsdauer: Sie können festlegen wie lange ein Nutzer in einer Institution zunächst Mitglied bleibt. Wählen Sie eine Option aus dem Pulldown-Menu und geben Sie die Dauer in Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren an. Nach Ablauf dieser Frist wieder der Nutzer aus der Institution entfernt. Die Nutzer erhalten vor Ablauf der Frist eine Benachrichtigung. Mit dem Austragen aus der Institution verlieren Sie nur die Zugehörigkeit zur Institution. Sie werden der Institution ‚Keine Institution‘ zugeordnet.

  6. Language: Choose the language from the drop-down menu that you want the users in your institution to use by default.

    Bemerkung

    Dies ist die voreingestellte Sprache für Nutzer Ihrer Institution. In den Accounteinstellungen setting kann der Wert geändert werden.

  7. Logo: Sie können ein Bild als Logo hochladen. Dieses wird Ihren Mitgliedern an Stelle des Standard-Logos im Kopfbereich angezeigt werden.

  8. Theme: Verwenden Sie das Drop-down-Menu zur Auswahl eines Themes für die Institution. Alle Seiten dieser Institution erhalten dieses Design. Wenn Nutzer aus anderen Institutionen Seiten Ihrer Institution ansehen, sehen Sie das von der Institution ausgewählte Theme. Wenn Site Standard aktiv ist und ein Site-Administrator dieses ändert, ändert es sich auch für alle Mitglieder der Institution. Weitere Themes können im Theme-Ordner des Servers installiert werden. Sie finden von der Community bereitgestellte Themes. Wenn Nutzer Themes für Ansichten auswählen können, werden diese Einstellungen der Nutzer nicht durch Theme-Änderungen für die Institution umgestellt. Mahara verfügt über konfigurierbare Themes. Diese können in der Verwaltungsoberfläche angepasst werden.

  9. Drop-down navigation: Switch to „Yes“ if you want your institution to use a drop-down navigation instead of the tabbed navigation.

    Bemerkung

    If you use the „Site default“ theme option, this option is disabled as the site default settings are applied. If you wish to use the theme that the site uses, but use a different main navigation option, select the theme directly for your institution, and the switch becomes available to you for selecting.

  10. Page skins: Switch to „Yes“ if you want your institution members to use page skins.

    Bemerkung

    This feature is only available when the server administrator enabled skins for the site.

  11. Comment sort order: Decide on the sort order of comments on artefacts when they are displayed on a page. You can choose between the following:

    • Früheste: Chronologische Sortierfolge mit den ältesten Beiträgen zuerst.
    • Letzte: Chronologische Sortierfolge mit den jüngsten Beiträgen zuerst.
  12. Threaded comments: Display comments on a page in a threaded manner so you can see easily which comment is a reply to which previous comment.

  13. Show online users: If the site administrator allowed the „Online users“ side block, you can decide which group of users you want to have displayed for this institution:

    • None: The side block is not displayed to institution members.
    • Institution only: Only institution members are displayed in the side block.
    • All: All users on the site are displayed in the side block.
  14. Require license information: Switch to „Yes“ if your institution members need to choose a license for each artefact they upload or create. They can set a default license in their account settings. You only see this option if the site administrator turned on License metadata in the general site settings.

  15. Default license: You can choose a default license for your institution members‘ content. They can overwrite this default license in their account settings. You only see this option if the site administrator turned on License metadata in the general site settings. If the site administrator allowed custom licenses, you can enter one using the drop-down menu option „Other license (enter URL)“. This license can then also be used by your institution members.

    Bemerkung

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Standardlizenz für Ihre Institution am besten geeignet ist, fragen Sie den Rechtsanwalt Ihrer Institution oder einen Urheberrechtsspezialisten.

  16. Standardkontingent: Sie können festlegen welches Kontingent zum Dateiupload neuen Nutzern Ihrer Institution zugewiesen wird.

  17. Update user quota: Swith to „Yes“ if you want to apply the default quota you choose above to all existing institution members.

  18. Allow institution public pages: Switch to „Yes“ if you want to allow users belonging to this institution to create portfolio pages and collections that are accessible to the public rather than only to registered users. If you allow public pages, users can also create secret URLs for their pages. Otherwise they cannot.

  19. Höchstzahl der erlaubten Nutzeraccounts: Legen Sie eine Höchstzahl von Nutzeraccounts für diese Institution fest. Wenn Sie das Feld leer lassen, gibt es keine Begrenzung.

    Bemerkung

    Wenn die Höchstzahl an Accounts erreicht wurde und weitere Nutzer sich für die Institution registrieren, erhält der Site-Admin und der Institutions-Admin eine Benachrichtigung. Diese können dann weitere Schritte einleiten.

  20. Allow SmartEvidence: Activate SmartEvidence if you want your institution users to work with it.

  21. Locked fields: Switch any value to „Yes“ if you don’t want to allow changes to it by users. Disabled switches are for profile fields which are locked in the institution settings for „No institution“. These profile fields are locked at the site level and cannot be unlocked for individual institutions.

    Bemerkung

    Die Sperre von Nutzerprofilnamen (Vorname, Nachname, angezeigter Name) empfiehlt sich bei Institutionen, die jederzeit die richtigen Namen der Nutzer sehen und die Verwendung von Nicknames unterbinden wollen.

  22. Click the Submit button to save your changes and create this institution, or click Cancel to abort the creation of this institution.

10.6.2.2. Konfigurierbares Theme verwenden

Wenn Sie keines der Standardthemes von Mahara oder eines der community-contributed themes verwenden wollen, können Sie entweder ein Theme von Grund auf selber erstellen oder ein konfigurierbares Theme in Verbindung mit dem Logo Upload verwenden.

new in Mahara 17.04 If you do not upload a custom logo and use the Mahara logo with the configurable theme instead, it changes colour according to the theme background so it is always readable.

Bemerkung

Das konfigurierbare Theme unterscheidet sich von anderen Themes. Es wird mit seinen Einstellungen nur den Nutzern der Institution selber angezeigt in der es eingerichtet wurde. Nutzer aus anderen Institutionen sehen das Theme ihrer Institution weiterhin.

Sie können das konfigurierbare Theme direkt in den Institutionseinstellungen ändern.

Colour options for the configurable theme

Colour options for the configurable theme

Um Farben zu ändern, geben Sie den hexadecimal color code ein oder wählen die Farbe aus dem Farbwähler. Klicken Sie dazu das Farbflächenfeld an.

  1. Theme: Choose the “Configurable Theme” from the drop-down menu and the “Custom theme configuration” options become visible.
  2. Header background: The colour of the header. It is also used as primary button background colour.
  3. Text on header background: The colour of text in the header. It is also used as text colour on primary buttons and the navigation menu icon colour in the header.
  4. Links: The link colour on pages and in the sidebar.
  5. Kopfbereich: Farbe für alle Kopfbereiche außer der Sidebar.
  6. Navigation background: The colour of the drop-down menu navigation.
  7. Navigation text: The colour of the text / links in the navigation menu.
  8. Reset colours: Switch to „Yes“ if you want to go back to the original colours of the configurable theme.
  9. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um die Änderungen abzuspeichern.

Bemerkung

Wenn Sie als Mitglied der Institution nach dem Abspeichern vorgenommene Änderungen nicht direkt sehen, sollten Sie den Cache des Browsers löschen und die Seite neu laden.

Example of a configurable theme

Example of a configurable theme

Die Nummern auf der Seite beziehen sich auf die Optionen des konfigurierbaren Themes oben.

10.6.3. Die Site-Institution bearbeiten

Ihre Mahara-Site wird als Institution gelistet unter Administration → Institutionen → Institutionen. Üblicherweise ist der Name „No institution“. Sie können verschiedene Einstellungen anpassen.

Bemerkung

Die Meisten Einstellungen der Site-Administration werden gemacht unter Administration → Site-Konfiguration → Site Optionen.

Edit the "No institution" site institution

Bearbeiten Sie die „No institution“ Site-Institution

  1. Angezeigter Name der Institution: Dieses Feld ist notwendig. Es ist der Name, der angezeigt wird wenn eine Registrierung für die Site auch ohne Registrierung für eine Institution möglich ist.

  2. Authentifizierungs-Plugin: Sie können festlegen welche Authentifizierungsmethode Sie zulassen wollen. Siehe Eine Institution bearbeiten für weitere Informationen.

  3. Registration allowed: Switch this option to „Yes“ if you want to allow people to register on your site without registering for a particular institution. If you switch this setting on but not the setting Confirm registration, new user accounts do not need approval.

    Bemerkung

    Be careful disabling Confirm registration. Spammers can misuse your site and simply create accounts without your knowledge.

  4. Confirm registration: Switch this option to „Yes“ if you want to control that no new accounts are created unless the site administrator approves the registration. You receive a notification about pending registrations when a new user wants to register.

  5. Logo: Here you can replace the standard site logo without having to place it in the theme folder on the server. You can upload an image that will be displayed to everyone who is not in an institution.

  6. Ansichtsskins: Ändern Sie die Option wenn Sie zulassen wollen, dass Nutzer, die nicht zu Institutionen gehören Ansichtsskins verwenden können.

    Bemerkung

    This feature is only available when the server administrator enabled skins for the site.

  7. Comment sort order: Decide on the sort order of comments on artefacts when they are displayed on a page. You can choose between the following:

    • Früheste: Chronologische Sortierfolge mit den ältesten Beiträgen zuerst.
    • Letzte: Chronologische Sortierfolge mit den jüngsten Beiträgen zuerst.
  8. Threaded comments: Display comments on a page in a threaded manner so you can see easily which comment is a reply to which previous comment.

  9. Allow SmartEvidence: Activate SmartEvidence if you want your institution users to work with it.

  10. Locked fields: Switch any value to „Yes“ if you don’t want to allow changes to it by users. Any field that you enable here is locked from editing in institutions.

    Bemerkung

    Die Sperre von Nutzerprofilnamen (Vorname, Nachname, angezeigter Name) empfiehlt sich bei Institutionen, die jederzeit die richtigen Namen der Nutzer sehen und die Verwendung von Nicknames unterbinden wollen.

  11. Click the Submit button to save your changes, or click Cancel to discard your changes.

10.6.4. Eine Institution bearbeiten

Administration → Institutions → Institutions → Click the Manage icon next to an institution

Nachdem Sie die Institution erstellt haben, können Sie die Einstellungen für die Institution bearbeiten, sperren oder löschen. Damit Nutzeraccounts erstellt werden können, muss zumindest eine Authentifizierungsmethode für die Institution aktiviert werden.

Bemerkung

Nur Site-Administrator/innen können Authentifizierungsmethoden für Institutionen hinzufügen, bearbeiten, löschen und sperren. Eine Institution kann erst gelöscht werden, wenn alle Mitglieder entfernt wurden.

You should set up at least one authentication method. Otherwise, nobody can log in to this institution. You can add multiple authentication methods to your institution to account for different users and how they are allowed to authenticate. That means for example for a university:

  • Lehrende und Studierende können sich mit ihrem Standard-Logindaten und Kennwort aus LDAP / Active Directory (LDAP authentication) oder Single Sign-on über SAML (SAML authentication) einloggen.
  • Sie können sich aber auch über Moodle einloggen. Dies kann als sekundäre Authentifizierung zu LDAP oder Single Sign on gesetzt werden (XML-RPC / MNet authentication).
  • Für Alumni können die MNet / LDAP Authentifizierungszugänge gegen interne Authentifizierung getauscht werden wenn sie ihr Studium abgeschlossen haben.
  • Externe Nutzer, die keinen Hochschulzugang bekommen sollen, können intern authentifiziert werden. Dafür benötigen sie dann an keiner anderen Stelle der Hochschul-IT einen Nutzerzugang.

Alle diese Nutzergruppen können dann die gleiche Mahara Institution nutzen. Falls es für Ihre Zwecke besser passt, können Sie jede dieser Gruppen jedoch für eine andere Mahara-Institution authentifizieren. Beispiel:

  • Lehrende und Studierende werden in der Institution ‚Universität‘ authentifiziert.
  • Alumnis werden in einer eigenen Institution ‚Alumnis‘ authentifiziert und der Alumni-Verein erhält Admin-Rechte. Es ist dann leichter erkennbar wer Alumni ist. Auch das Theme kann für diese Institution angepasst werden.
  • External assessors who are placed into the separate institution „Assessors“ could be administered easily by an administrator who is the liaison for them without giving that administrator access to the user management of all other university users. They can receive the standard university theme, but receive different messages on their dashboard.

Bevor Sie IMAP, LDAP, SAML oder XML-RPC Authentifizierungsmethoden verwenden können, müssen dafür erforderliche Erweiterungen auf dem Server bereitgestelltwerden.

Plugins available for authentication in an institution

Plugins zur Authentifizierung in Institutionen

  1. Once your institution is created, the settings include an additional option, Authentication plugin. You see all authentication methods that are already in use for this institution.

  2. Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü eine der verfügbaren Methoden aus:

    Warnung

    Persona authentication is not available anymore because Mozilla dicontinued it. You can migrate any existing Persona accounts to internal authentication.

  3. Klicken Sie auf den Hinzufügen-Button, um den Konfigurationsbereich für eine externe Authentifizierungsmethode zu sehen, bevor sie aktiviert wird.

Warnung

Seien Sie mit der Keine-Funktion sehr vorsichtig. Sie ermöglicht es jedermann sich einzuloggen. Sie ist nur für Testzwecke vorgesehen.

10.6.4.1. IMAP-Authentifizierung

Nutzen Sie diese Authentifizerungsmethode, um die Login-Informationen von Ihrem IMAP-Server zu beziehen.

Set up IMAP authentication

IMAP Authentifizierung einrichten

  1. Authentifizierungsname: Geben Sie einen beschreibenden Namen ein, um den Server zu benennen. Bevorzugt ist ein kurzer Name. Pflichtfeld.
  2. Host-Name oder -Adresse: Tragen Sie den Hostnamen als URL ein. Pflichtfeld.
  3. Port-Nummer: Tragen Sie den Port ein unter dem Ihr IMAP-Server erreicht werden kann. Standard ist 143. Pflichtfeld.
  4. Protokoll: Wählen Sie das IMAP-Protokoll durch Auswahl aus dem Pull-down-Menü. Pflichteintrag:
    • IMAP
    • IMAP/SSL
    • IMAP/SSL (selbstsigniertes Zertifikat)
    • IMAP/TLS
  5. URL zum Passwort ändern: Wenn Nutzer nur an einem zentralen Ort ihr Passwort ändern können, tragen Sie es hier ein.
  6. Click the Submit button to enable this authentication method or click Cancel to abort your changes.

10.6.4.2. LDAP-Authentifizierung

Use this authentication method to authenticate against an LDAP / Active Directory server.

Set up LDAP authentication

LDAP Authentifizierung einrichten

  1. Authority name: Enter a descriptive name to help you identify this authentication method. Preferably, choose a short name. This field is required.
  2. Host URL: geben Sie die Host URL in dieser Form ein, z.B. ldap://ldap.example.com. Trennen Sie mehrere Server durch ein ; für eine Ausfallsicherung. Pflichtfeld.
  3. Kontexte: Geben Sie Kontexte ein, in denen sich die Nutzer befinden. Mehrere Kontexte werden durch ; getrennt, z.B. ou=users,o=org;ou=other,o=org. Pflichtfeld.
  4. Benutzertyp: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü wie Nutzer im LDAP-Verzeichnis gespeichert werden. Pflichtfeld. Wählen Sie zwischen:
    • Novell Edirectory
    • posixAccount (rfc2307)
    • posixAccount (rfc2307bis)
    • sambaSamAccount (v. 3.0.7)
    • MS Active Directory
    • Standard
  5. Nutzerattribut: Geben Sie das Attribut, das für die Suche nach Nutzern verwandt wird, ein. Dies ist oft „cn“. Pflichtfeld.
  6. Durchsuchen von Subkontexten: Wählen Sie „Ja“ wenn Nutzer auch in Unterkontexten gesucht werden sollen. Einstellung ist erforderlich.
  7. Eindeutiger Name: Wenn Sie für die Nutzersuche bind-user verwenden wollen, legen Sie es hier fest. Der Eintrag lautet häufig cn=ldapuser,ou=public,o=org. Leer lassen für anonymous bind.
  8. Passwort: Geben Sie das Passwort für den eindeutigen Namen ein.
  9. LDAP-Version: Wählen Sie die verwandte LDAP-Version aus dem Drop-down-Menü ein. Pflichteintrag.
  10. TLS encryption: Switch to „Yes“ if you use this encryption mechanism.
  11. Update user info on login: Switch to „Yes“ if you want to have the first name, last name and email address updated with the corresponding LDAP values at each login. Enabling this option may prevent some MS ActiveDirectory sites / users from subsequent Mahara logins.
  12. We auto-create users: Switch to „Yes“ if you want Mahara to create user accounts automatically when a user authenticates successfully but does not yet have an account.
  13. LDAP Feld für Vorname: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für den Vornamen enthält.
  14. LDAP Feld für Nachname: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für den Nachnamen enthält.
  15. LDAP Feld für E-Mail: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für die E-Mail-Adresse enthält.
  16. LDAP Feld für die NutzerID: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für die Nutzer-ID enthält.
  17. LDAP Feld für Anzeigename: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für den Anzeigenamen enthält.
  18. Nutzersynchronistaion: Legen Sie fest, ob Ihre Nutzer mit Hilfe eines Cron-Jobs synchronisiert werden sollen und machen Sie dann weitere Einstellungen.
  19. Group sync: Decide whether you want to create groups automatically in Mahara based on your LDAP groups.
  20. Click the Submit button to enable this authentication method or click Cancel to abort your changes.

10.6.4.2.1. LDAP-Nutzersynchronisation

Sie können die LDAP Authentifizierung so einrichten, dass Nutzeraccounts automatisch erzeugt werden. Nutzeraccountlöschung sollte mit Bedacht eingerichtet werden.

Configure the LDAP user sync

Den LDAP-Nutzer-Sync konfigurieren

  1. Nutzer automatisch per Cron-Job synchronisieren: Mit der Aktivierung dieser Option wird ein Cron-Job ausgeführt, um automatisch Nutzer anzulegen und/oder ihre Daten zu aktualisieren, die in LDAP verwaltet werden.

    Bemerkung

    Dieser Cron-Job wird üblicherweise einmal täglich um Mitternacht (Serverzeit) ausgeführt. Der Eintrag kann in der „auth_cron“ Tabelle bearbeitet werden. Die können auch das Command-line Script verwenden, das unter htdocs/auth/ldap/cli/sync_users.php steht. Damit können Sie andere Zeiten oder Einstellungen festlegen.

    Diese Einstellung hat keinen Effekt wenn kein Cron-Job läuft. Siehe Installationsanleitung mit Hinweisen wie dieser anzulegen ist.

  2. Update user info in cron: Switch to „Yes“ if you wish for user information to be updated via the cron if they changed in the LDAP record.

  3. Auto-create users in cron: Switch to „Yes“ if you want new users in your LDAP directory to get an account automatically.

  4. Weitere LDAP Filter für Sync: Stellen Sie hier einen LDAP Filter ein. Der greift dann nur auf Nutzer zu, die mit den Filtereinträgen übereinstimmen. Beispiel: Example: uid=user*.

    Warnung

    Verwenden Sie diese Funktion mit großer Sorgfalt wenn Sie auto-suspend (automatisch speren) oder auto-delete (automatisch löschen) aktiviert haben. Alle Nutzer, die nicht den LDAP Kriterien entsprechen werden dadurch gesperrt oder gelöscht.

  5. Wenn ein Nutzer nicht länger in LDAP existiert: Legen Sie im Drop-down-Menu fest was mit Nutzern passieren soll, die im LDAP nicht mehr vorhanden sind.,

    • Nichts tun: Nutzer behalten Ihren Account. Dies ist die empfohlene Einstellung

    • Suspend user’s account: The user’s account will be suspended. The user will no longer be able to log in, and their content and pages will not be viewable. However, none of their data will be deleted, and the user can be un-suspended by the cron when their LDAP record reappears, or manually by an administrator. Alternatively, their authentication method could be changed to the Mahara internal.

    • Nutzer-Account und alle Inhalte löschen: Der Nutzer-Account wird gelöscht. Damit werden auch alle Inhalte und Ansichten des Nutzers gelöscht.

      Warnung

      The automatic deletion of user accounts is not recommended. The data is fully deleted from the server when a user’s account is deleted. The account can only be restored from a backup. Some information such as friend relationships and group membership cannot be restored.

  6. Click the Submit button to enable this authentication method or click Cancel to abort your changes.

10.6.4.2.2. LDAP-Gruppensynchronisation

You can set up your LDAP authentication so that group creation can be automated. Group deletion should be considered carefully.

Configure the LDAP group sync

Den LDAP Gruppen-Sync aktivieren

  1. Gruppen automatisch über Cron synchronisieren: Mit der Aktivierung lösen Sie eine Synchronisierung der Gruppenzugehörigkeit aufgrund von LDAP Einträgen aus. Der Cron-Job erzeugt und/oder aktualisiert die Mitgliedschaft.

    Bemerkung

    Der Cron-Job wird normalerweise einmal täglich um Mitternacht (Server-Zeit) ausgeführt. Bearbeiten Sie den Eintrag in der „auth_cron“ Tabelle. Sie können auch das command-line Script verwenden, dass Sie unter htdocs/auth/ldap/cli/ finden, um einen anderen Zeitpunkt zu setzen und andere Einstellungen vorzunehmen.

    Hinweis: Sie müssen zusätzlich im Ordner für Gruppen die Funktion „Gruppen in LDAP Objekten synchronisieren“ und/oder „Gruppen synchroniseren aufgrund von Nutzeratributen“.

    Gruppenmitglieder können sowohl hinzugefügt wie auch entfernt werden. Wenn eine Gruppe nicht weiter im LDAP Datensatz gefunden wird, werden alle Mitglieder aus der Gruppe ausgetragen.

    Diese Einstellung hat keinen Effekt wenn kein Cron-Job läuft. Siehe Installationsanleitung mit Hinweisen wie dieser anzulegen ist.

  2. Auto-create missing groups: Switch to „Yes“ if you want to have new groups in your LDAP directory created automatically in Mahara.

  3. Rollen bei automatisch erstellten Gruppen: Definieren Sie welche Rolle Nutzer in automatisch erstellten Gruppen erhalten.

    • Kurse: Mitglieder, Tutoren und Administratoren
    • Standard: Mitglieder und Administratoren
  4. LDAP Gruppen mit diesen Namen ausschließen: Bei der automatischen Erstellung von Gruppen aus LDAP können Sie festlegen, dass Einträge mit definierten Bezeichnungen nicht als Gruppen in Mahara angelegt werden.

  5. Include only LDAP groups with these names: If you want to restrict the creation / synchronisation of your groups to a specified few, list them here.

  6. Sync groups stored as LDAP objects: Switch to „Yes“ if your groups are stored as standalone records in LDAP. Example:

    dn: cn=languagestudents,ou=groups,dc=mahara,dc=org
    objectClass: groupOfUniqueNames
    cn: languagestudents
    uniqueMember: uid=user1,dc=mahara,dc=org
    uniqueMember: uid=user2,dc=mahara,dc=org
    uniqueMember: cn=frenchclass,ou=groups,dc=mahara,dc=org
  7. Gruppen-Klasse: Tragen Sie die LDAP objectclass ein, die für Gruppen erforderlich ist.

  8. Gruppenattribut: Tragen Sie das LDAP-Attribut ein, das mit den Gruppenbezeichnungen abgeglichen wird. Der Name ist häufig ‚‘cn‘‚.

  9. Gruppenmitgliedsattribut: Tragen Sie das LDAP Attribut ein in dem die Gruppenmitgliedschaft gespeichert ist. Es ist häufig ‚‘uniqueMember‘‚:

  10. Member attribute is a dn? Switch to „Yes“ if each entry in the „Group member attribute“ field is a „distinguished name“. Disable this setting if each entry in „Group member attribute“ field is a username only.

  11. Process nested group: Switch to „Yes“ if your groups can contain other groups as members. If enabled, the sync process will recursively include the members of these nested groups into the parent group.

    Bemerkung

    Der Prozess wird beendet wenn er zirkuläre Referenzen entdeckt.

  12. Gruppen nur in diesen Kontexten synchronisieren: Listen Sie die Kontexte auf in denen Gruppen abgelegt sind. Trennen Sie die einzelnen Einträge mit einem Semikolon „;“. Beispiel: : ou=groups,o=org;ou=other,o=org.

    Bemerkung

    Wenn dieses Feld leer bleibt, verwendet der Synchronisierungs-Cron-Job die Kontexte in denen die Nutzer gefunden werden.

  13. Search subcontexts: Change to „Yes“ if subcontexts should be included in the synchronisation.

  14. Sync groups stored as user attributes: Switch to „Yes“ if each LDAP user record has an attribute which indicates a group the user should be in. This setting will cause the LDAP sync cron to create a group for each unique value in the specified user attribute (or in those listed in the „Acceptable group names“ field), and place each user in the appropriate group (or groups, if they have multiple values for the attribute).

  15. Gruppenatribut für Nutzer ist gespeichert in: Tragen Sie das LDAP Attribut ein in dem der Name hinterlegt ist.

  16. Nur diese Gruppennamen: Wenn Gruppen basierend auf Nutzerattributen automatisch erzeugt werden, kann dies beschränkt werden auf Gruppen mit den hier hinterlegten Namen. Dies beeinflusst nicht Gruppen, die über die Einstellung „Synchronisierung von Gruppen als LDAP Objekt“, sofern aktiv.

  17. Click the Submit button to enable this authentication method or click Cancel to abort your changes.

10.6.4.3. SAML Authentifizierung

Wählen Sie diese Authentifizierungsmethode für Ihre Institution wenn Sie einen SAML 2.0 Identiy Provider Service für Ihre Organisation verwenden, um sich mit einem Login bei mehreren Anwendungen einzuloggen.

SAML 2.0 authentication

SAML 2.0 Authentifizierung

  1. Active: Set the switch to „Yes“ if you want to use the IdP.

  2. Add a new Identity Provider: If you add your first SAML IdP, you can only enter the details. Once you have an IdP set up, this changes to Available Identity Providers, and you can choose from them if the metadata for the institution you are setting up uses the same IdP or set up a new IdP.

    Bemerkung

    When you have more than one SAML IdP set up on your site, people wanting to log in via SSO are taken to an overview page that lists all SSO providers.

    saml discovery

    The available information to display is the logo of the service, its name, and the service provider. If you want to display your logo on the page, add the following just below the <md:IDPSSODescriptor> line and replace „linktothelogo“ with the actual location of the logo:

    <md:Extensions> <mdui:UIInfo xmlns:mdui="urn:oasis:names:tc:SAML:metadata:ui"> <mdui:Logo width="120" height="30" xml:lang="en">linktothelogo</mdui:Logo> </mdui:UIInfo> </md:Extensions>

  3. Institution Identity Provider SAML metadata: Enter the metadata from your IdP. Make sure that all information in the SAML plugin configuration is correct and that there are no server dependencies missing.

    Bemerkung

    This element requires the XML formatted metadata for the IdP that you want to connect to. If the same IdP has already been configured for another institution, then leave this blank.

  4. Institutionsattribut (enthält „…“): Geben Sie das Attribut ein, welches vom Identity Provider (IdP) übermittelt wird und anzeigt zu welcher Institution ein Nutzer gehört. Dies ist meist mit dem LDAP Attribut identisch (dem Signin Service des IdP), z.B. eduPersonOrgDN. Dies ist ein Pflichtfeld.

  5. Institution value to check against attribute: Enter the value that will be checked against the institution attribute value as passed from the IdP. If the institution regex switch „Do partial string match with institution shortname“ is set to „Yes“, this value can be a regular expression that will be used to check against the institution attribute value. This field is required.

  6. Do partial string match with institution shortname: Switch to „Yes“ to treat the value in „Institution value to check against attribute“ like a regular expression.

  7. Nutzerattribut: Tragen Sie den Namen des Attributs für den Nutzernamen ein, den Sie vom IdP erhalten haben. Pflichtfeld.

  8. Match username attribute to remote username: This switch is set to „Yes“ by default and needs to stay on this setting. It matches the user attribute value to the remote username field assigned to a given user (not the internal Mahara username). Only if you have the experimental feature of „usersuniquebyusername“ turned on can you set this switch to „No“. We do not recommend this unless you are very experienced and have control over all applications in question.

    Warnung

    By default, SAML authentication instances have the „Match username attribute to remote username“ setting enabled. If that setting were disabled, someone with control over any SAML identity provider could gain control over any user account on that Mahara site by setting the username attribute accordingly. In other words, administrators of one institution could control users in other institutions. You would only be able to disable this setting if you set the „usersuniquebyusername“ variable to „true“ in config.php file. However, you should not do that on a Mahara instance to which multiple SAML providers connect and you are not in control of all usernames that are created.

    Siehe auch

    If you disable „Match username attribute to remote username“, you get an error message which talks about the config setting for „usersuniquebyusername“. Please refer to the experimental feature of the „usersuniquebyusername“ variable for more information.

  9. Allow users to link own account: Switch to „Yes“ if you want to allow users to link their own internal Mahara account to the authenticated SAML account. This depends on the „Match username attribute to remote username“ option being enabled. If this setting is turned on when users try to log in via SSO and their username as well as the email for example match an internal username, they can link their accounts. That would allow them to log in either via the SSO login or via the regular login box into the same account and avoid account duplication.

  10. Update user details on login: Switch to „Yes“ to update the first name, last name and email address with the corresponding IdP values passed through at each login.

  11. We auto-create users: Switch to Yes to create user accounts on Mahara automatically when a user authenticates successfully but does not yet have an account.

    Bemerkung

    You can turn this setting now also on for multi-tenanted sites that use SAML SSO in more than one institution.

  12. SSO Feld für den Vornamen: Geben Sie den Feldnamen ein, den der IdP Provider für den Vornamen verwendet.

  13. SSO Feld für den Nachnamen: Geben Sie den Feldnamen ein, den der IdP Provider für den Nachnamen verwendet.

  14. SSO Feld für E-Mail: Geben Sie den Feldnamen ein, den der IdP Provider für die E-Mail verwendet.

  15. new in Mahara 17.04 SSO field for student ID: Enter the name of the attribute passed by the IdP that contains the student ID.

  16. Click the Submit button to enable this authentication method or click Cancel to abort your changes.

10.6.4.4. Web services

If you want to use web services with users in an institution, add the web services authentication.

You need the web services authentication method if you want to allow users to connect via LTI.

You cannot configure anything for the authentication plugin, but need to do that in the Web services area.

10.6.4.5. XML-RPC / MNet Authentifizierung

Nutzen Sie die XML-RPC Authentifizierung zur Verbindung von Mahara Instanzen mit Moodle oder anderen Mahara Installationen zum Login. Unter Moodle 2 können Sie sich damit nicht nur von Moodle aus in Mahara einloggen, sondern auch bestimmte Aktvitäten aus Moodle in Ihr Mahara Portfolio übertragen.

Eine Moodle-Seite kann mit genau einem Mahara-System verbunden werden. Jede XML-RPC Authentifizierungsinstanz in Mahara benötigt ihre eigene individuelle wwwroot-URL-Adresse und eine Verbindung zu genau einer Mahara Institution.

Bemerkung

Sie müssen Netzwerk aktivieren, um diese Authentifizierung zu verwenden.

Set up MNet authentication

Die MNet Authentifizierung einrichten

  1. Authentifizierungsname: Geben Sie einen beschreibenden Namen ein, um den Server zu benennen. Bevorzugt ist ein kurzer Name. Pflichtfeld.

  2. WWW root: Enter the web address of the root of the remote application, e.g. http://example.com. This field is required. If your WWW root requires a specific port, enter the port number that the remote application is listening at. You probably will not need to add a port unless you are connecting to a https service or your remote application is running on a non-standard port.

  3. Site-Name: Geben Sie einen Namen ein, der den Nutzern zum Identifizieren der anderen Anwendung angezeigt wird. Wenn Sie SSO aktivieren, klicken die Nutzer auf diesen Namen um eine Session in der anderen Anwendung zu starten. Pflichtfeld.

  4. Application: Choose the application on the remote side. You can choose between „Mahara“ and „Moodle“.

  5. Primäre Authentifizierungsmethode: Wenn Sie eine primäre Authentifizierungsmethode auswählen, können sich Nutzer damit genauso wie über MNet einloggen. Wählen Sie z.B. SAML als primäres Verfahren gegenüber MNet. Nutzer können sich damm mittels SSO-Login und ihren SSO Credentials einloggen wie auch über MNet z.B. von Moodle. Sofern Sie die Einstellung nicht verwenden, müssen Nutzer sich erst in Moodle (oder einem anderen Mahara-System) einloggen , um dann auf Mahara zuzugreifen.

    Bemerkung

    Wenn Sie eine Primäre Authentifizierung wählen, müssen Sie sicherstellen, dass alle Nutzer an Stelle von MNet über dieses Verfahren zugreifen können. Andernfalls steht diesen dieser Weg nicht offen. Wenn der Nutzername für MNet und die andere Authentifizierungsmethde gleich ist, müssen Sie lediglich die Authentifizierungsmethode ändern. Sofern sie nicht identisch sind, müssen Sie die Nutzerdaten zusammen mit der Authentifizierungsmethode aktualisieren.

  6. Falsche Login-Mitteilung: Geben Sie eine Mitteilung ein, die dem Nutzer angezeigt wird wenn er sich über das Mahara-Login-Formular einloggen möchte, dies aber nicht darf, da Sie keine primäre Authentifizierungsmethode hinterlegt haben.

  7. SSO-Richtung: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Richtung in der SSO funktionieren soll.

    • They SSO in: Enable this option to allow users from the remote site to roam to your Mahara site without having to enter their username and password. This is the most commonly used setting. The remote application is the source of the login information and where accounts are created initially.
    • We SSO out: Enable this option to allow your users to roam from Mahara to the remote site without having to enter their username and password there. Mahara is the source of the login information and where accounts are created initially.
  8. Update user info on login: Set this switch to „Yes“ to bring over user data from the remote site upon each login and update your Mahara user record with any changes. The following fields, when filled in on Moodle, are filled in Mahara:

    • First name (always carried over)
    • Last name (always carried over)
    • Email address (always carried over)
    • Profile picture
    • Description (Introduction on Mahara)
    • City
    • Country
    • Language
    • HTML-Editoreinstellung
  9. We auto-create users: Switch to „Yes“ to create user accounts on Mahara automatically when a user authenticates successfully but does not yet have an account.

  10. They auto-create users: Only use this setting if you selected „We SSO out“ in the SSO direction setting.

  11. We import content: Not all network-enabled applications support this, but if they do, e.g. Moodle, this will allow users of the remote site to import content to Mahara. It depends on the option „They SSO in“ from „SSO direction“ and it is sensible to also have „We auto-create users“ set.

  12. Click the Submit button to enable this authentication method or click Cancel to abort your changes.

  13. If the connection to the remote site is successful, the public key of the remote site will be stored with the authentication method and rotated when needed. If there is a problem and the public key does not update, you can exchange it yourself with the correct one while you are troubleshooting the underlying problem.

Siehe auch

Refer to the comprehensive guide about setting up Mahoodle, the combination of Mahara and Moodle, for step-by-step instructions on how to set everything up on the Moodle side and on Mahara. The guide explains the steps for both Moodle 1.9 and Moodle 2.x.

10.6.4.6. Reihenfolge der Authentifizierungsmethoden

Wenn Sie mehrere Authentifizierungsmethoden innerhalb einer Institution aktiviert haben, können Sie die Reihenfolge der Abfrage festlegen.

Order of authentication methods

Reihenfolge der Authentifizierungsmethoden

  1. Use the Up arrow and the Down arrow button to move a specific authentication method up or down in the list. Mahara looks for accounts of users in the order of the list.
  2. Löschen Sie eine einzelne Authentifizierungsmethode durch Anklicken des Löschen-Buttons|delete|.

Bemerkung

Sie können eine Authentifizierungsmethode nur löschen wenn keine Nutzer mit dieser Methode im System sind. Verschieben Sie die Nutzer zuvor in eine andere Authentifizierungsmethode.

10.6.4.7. Institution sperren

Ein Site-Administrator kann eine Institution jederzeit sperren.

Suspend an institution

Sperren und Institution

Klicken Sie auf den Institution sperren-Button, um den Zugriff auf die Institution (zeitweise) für deren Nutzer zu blockieren.

10.6.5. Statische Seite der Institution

Administration → Institutionen→ Statische Seiten

Institutionsadministratoren können den Inhalt von statischen Seiten, die ein Site-Administrator created erstellt hat, überschreiben. Dies sind folgende Seiten:

  • Impressum/Über
  • Startseite
  • Startseite vor Login
  • Datenschutzerklärung
  • Nutzungsbedingungen

Alle Seiten verfügen bereits über einen Standardtext, den Sie auf Ihre Bedürfnisse anpassen oder gegen einen eigenen Text austauschen können. Die Seiten sind fest verlinkt und sollten daher mit den für Sie sinnvollen Inhalten gefüllt werden. Zur Gestaltung steht Ihnen der Editor zur Verfügung.

Edit static pages for an institution

Statische Seite der Institution bearbeiten

  1. Institution: If you are a site administrator or an institution administrator of more than one institution, choose the institution for which you want to change page content. If you administer only one institution, its name is displayed directly.
  2. Site-Name: Wählen Sie vom Drop-down-Menü die Seite aus, die Sie bearbeiten möchten.
  3. Use site default: Switch to „Yes“ if you want to use the content that is displayed on the page for the entire site. Switch to „No“ if you want to provide your own content.
  4. Page text: Change the text in the editor window if you selected „No“. You cannot leave this field empty.
  5. Klicken Sie auf den Änderungen speichern-Button.

10.6.6. Mitglieder

Administration → Institutionen → Mitglieder

Sie können mehrere Mitglieder auf einmal zu Ihrer Institution hinzufügen oder löschen. Als Site-Administrator/in können Sie immer zu allen Institutionen Mitglieder zuordnen. Als Institutionsadministrator/in können Sie andere Nutzer nur dazu einladen, Mitglied zu werden.

Sie können die Nutzer für Ihre Institution filtern, um die angezeigte Zahl zu verringern, um sie dann hinzuzufügen oder zu löschen:

  • Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution beantragt haben
  • Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution nicht beantragt haben
  • Personen, die die Institution verlassen haben
  • Personen, die bereits Mitglied der Institution sind
  • Personen, die in die Institution eingeladen wurden

Bemerkung

Sie können doppelt auf einen Namen klicken, um ihn auf die andere Seite zu verschieben. Dieses Verfahren ist bei allen ähnlichen Arbeitsprozessen verfügbar.

10.6.6.1. Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution beantragt haben

Wenn Ihre Institution die Selbstregistrierung zulässt, können Nutzer, die an einer Mitgliedschaft interessiert sind, diese beantragen.

Institutionsadministrator/innen erhalten eine Benachrichtigung über Mitgliedschaftsanfragen. Site-Administrator/innen erhalten Benachrichtigungen nur bei Anträgen im Bereich ‚keine Institution‘.

Accept or decline institution membership requests

Mitgliedsanfragen von Institutionen akzeptieren oder verwerfen.

  1. Institution: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Institution aus, deren Mitglieder Sie verwalten wollen. Wenn dort nur eine Institution vorhanden ist, wird sie ohne Drop-down-Menü angezeigt.
  2. Nutzer anzeigen: Wählen Sie Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution beantragt haben.
  3. Add new members: You can search for users in the search box if there are too many names listed.
  4. Nutzer/innen, die eine Mitgliedschaft beantragt haben: Wählen Sie die Nutzer/innen aus, die Sie der Institution hinzufügen wollen.
  5. Fügen Sie einen Nutzer durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Button hinzu.
  6. Nutzer, die hinzugefügt oder abgewiesen werden sollen: Wenn Sie versehentlich Nutzer hinzugefügt oder abgewiesen haben, können Sie sie durch Anklicken des Namens wieder von der Liste entfernen.
  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button und er wird wieder von der Liste entfernt.
  8. Wenn Sie alle Mitglieder bearbeitet haben, klicken Sie auf den Mitglieder hinzufügen-Button.
  9. Alternatively, if you wish to decline users‘ membership, you can select them and then send a general denial by clicking the Decline requests button.

10.6.6.2. Personen, die bisher keine Mitgliedschaft beantragt haben

Ein/e Administrator/in kann ebenfalls die Initiative ergreifen und Nutzer/innen in eine Institution einladen oder hinzufügen.

Invite or add users to become institution members

Mitglied zu Institutionen hinzufügen oder einladen

  1. Institution: Choose from the drop-down menu to which institution you wish to invite / add users. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. Nutzer anzeigen: Wählen Sie Personen, die bisher keine Mitgliedschaft beantragt haben.
  3. Invite users to join the institution: You can search for users in the search box if there are too many names listed.
  4. Keine Mitglieder: Wählen Sie die Nutzer/innen, die Sie in die Institution einladen möchten.
  5. Fügen Sie die Nutzer zur Liste Einzuladende Nutzer durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Button hinzu.
  6. Wenn Sie eine Person versehentlich in die Liste der eingeladenen Personen eingefügt haben, können Sie sie durch Anklicken des Namens wieder entfernen.
  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button und er wird wieder von der Liste entfernt.
  8. Wenn Sie alle Nutzer ausgewählt haben, die Sie in Ihre Institution einladen wollen, ausgewählt haben, klicken Sie auf den Button Nutzer einladen Die Nutzer erhalten eine Benachrichtigung und können die Einladung annehmen oder ablehnen.
  9. Alternatively, if you are a site administrator, you can click the Add members button add users directly to the institution without asking them first.

10.6.6.3. Personen, die die Institution verlassen haben

Administratoren können Nutzer anhand ihrer früheren Institution suchen, um sie schneller zu finden.

Bemerkung

Dies ist nur bei Mehrmandanten-Mahara-Installationen mit mindestens zwei Institutionen von Bedeutung.

Invite / add users who had left an institution

Nutzer zu Institutionen einladen oder hinzufügen nachdem sie die Institution verlassen haben.

  1. Institution: Choose from the drop-down menu to which institution you wish to invite / add users. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. Nutzer zum Anzeigen: Wählen Sie Personen, die eine Institution verlassen haben. „Verlassen“ ist sehr weit gefasst. Es meint auch, wenn ein Administrator sie entfernt hat.
  3. Bisherige (vorherige) Institution: Wählen Sie die Institution von der Sie Nutzer/innen hinzufügen wollen. Die Nutzer/innen müssen die Institution bereits verlassen haben, um hier aufgelistet zu werden.
  4. Invite users to join the institution: You can search for users in the search box if there are too many names listed.
  5. Users who have left institution [name of the institution]: Select the users you wish to invite or add to the institution listed.
  6. Fügen Sie die Nutzer zur Liste Einzuladende Nutzer durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Button hinzu.
  7. Wenn Sie eine Person versehentlich in die Liste der eingeladenen Personen eingefügt haben, können Sie sie durch Anklicken des Namens wieder entfernen.
  8. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button und er wird wieder von der Liste entfernt.
  9. Wenn Sie alle Mitglieder ausgewählt haben, die Sie in diese Institution einladen wollen, klicken Sie auf den Nutzer/innen einladen-Button. Die Nutzer/innen erhalten eine Benachrichtigung und können die Einladung annehmen oder abweisen.
  10. Alternatively, if you are a site administrator, you can click the Add members button add users directly to the institution without asking them first.

Bemerkung

Mahara merkt sich auch die letzte Institution eines Nutzers in einem sonst nicht sichtbaren Schlagwort/Tag.

10.6.6.4. Personen, die bereits Mitglied der Institution sind

Sie können Nutzer/innen aus einer Institution entfernen, z.B. wenn sie nicht mehr weiter Mitglied der Schule, Hochschule oder des Unternehmens sind oder zu einer anderen Institution wechseln. Sie behalten dabei Ihren Mahara-Nutzeraccount und können sich weiter einloggen.

Remove users from an institution

Nutzer aus Institution entfernen

  1. Institution: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü aus welcher Institution Sie Mitglieder auswählen möchten. Wenn nur eine Institution existiert, wird ihr Name an Stelle des Drop-down-Menüs angezeigt.
  2. Nutzer/innen anzeigen: Wählen Sie Personen, die bereits Mitglieder in Institutionen sind:
  3. Remove users from the institution: You can search for users in the search box if there are too many names listed.
  4. Derzeitige Mitglieder: Wählen Sie die Nutzer/innen, die Sie aus dieser Institution entfernen möchten.
  5. Fügen Sie die Nutzer zu Liste Nutzer zum Entfernen durch Anklicken des Pfeil-nach rechts Buttons .
  6. Wenn Sie einen Nutzer versehentlich in die Liste aufgenommen haben, können Sie ihn durch Anklicken des Namens wieder entfernen.
  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button und er wird wieder von der Liste entfernt.
  8. Wenn Sie alle Nutzer/innen, die Sie entfernen wollen, ausgewählt haben, klicken Sie auf den Nutzer/innen entfernen-Button.

10.6.6.5. Personen, die in die Institution eingeladen wurden

Ein Administrator kann Nutzer aus einer Institution ausladen.

Uninvite users from joining your institution

Nutzer aus Institution wieder ausladen

  1. Institution: Choose from the drop-down menu which institution’s invited users you wish to display. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. Nutzer/innen anzeigen: Wählen Sie Eingeladene Personen.
  3. Revoke invitations: You can search for users in the search box if there are too many names listed.
  4. Invited users: Select the users you wish to univite from joining your institution.
  5. Fügen Sie die Nutzer zu Liste Nutzer ausladen durch Anklicken des Pfeil-nach rechts Buttons .
  6. Wenn Sie eine Person versehentlich zu dieser Liste gefügt haben, können Sie diese durch Anklicken des Namens wieder entfernen.
  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button und er wird wieder von der Liste entfernt.
  8. Wenn Sie alle Nutzer/innen, deren Einladung Sie rückgängig machen wollen, ausgewählt haben, klicken Sie auf den Button Einladungen widerrufen.

10.6.7. Mitarbeiter/innen der Institution

Sie können Nutzer/innen Mitarbeiter/innen-Rechte in Ihrer Institution zuweisen. Mit der Mitarbeiter/innen-Rolle können Sie z.B. Kursgruppen anlegen. Auf dieser Seite können Sie das für mehrere Nutzer/innen auf einmal tun.

Siehe auch

You can also give staff rights on the user account settings page.

Give users institution staff rights

Institutionsnutzern Mitarbeiterrechte geben

  1. Institution: Choose the institution from the drop-down menu for which want to give staff rights to members. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. Staff users: You can search for users in the search box if there are too many names listed.
  3. Institutionsmitglieder: Wählen Sie die Mitglieder der Institution aus, denen Sie Mitarbeiter/innen-Rechte geben wollen.
  4. Fügen Sie die Nutzer zu Liste Insitutionsmitarbeiter durch Anklicken des Pfeil-nach rechts Buttons .
  5. Wenn Sie ein Mitglied versehentlich hinzugefügt haben, machen Sie dies durch Anklicken des Namens wieder rückgängig.
  6. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button und er wird wieder von der Liste entfernt.
  7. Wenn Sie alle Mitglieder hinzugefügt haben, klicken Sie auf den Bestätigen-Button.

10.6.8. Administrator/innen der Institution

Sie können Nutzern Administrationsrechte in einer Institution geben in der sie Mitglied sind. Die Administratorenrolle ermöglicht Ihnen Nutzer in der Institution zu verwalten. Diese Seite ermöglicht Ihnen dies für eine Gruppe von Nutzern zu tun.

Siehe auch

You can also give admin rights on the user account settings page.

Give users institution admin rights

Institutions-Adminrechte vergeben

  1. Institution: Choose the institution from the drop-down menu for which want to give admin rights to members. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. Admin users: You can search for users in the search box if there are too many names listed.
  3. Institution members: Select the institution members who shall get administrator rights.
  4. Add the users to the list Current administrators by clicking on the right-arrow button .
  5. If you put a user into the institution administrator list by accident or want to remove existing administration members and return them to normal membership status, select them.
  6. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button , um sie von der Liste zu entfernen.
  7. When you have all the members you wish to have as administrators in the institution, click the Submit button.

10.6.9. Benachrichtigungen für Administrator/innen

Administration → Institutionen → Admin-Benachrichtigungen

Die Seite Administrationsbenachrichtigungen führt alle Nutzer mit Institutions- und Site-Administrationszugriff auf. Sie zeigt die ausgewählten Benachrichtigungseinstellungen an. Mindestens ein Administrator sollte für jeden Benachrichtigungstyp aktiviert sein.

Bemerkung

Institutionsadministratoren sehen nur Administrationsbenachrichtigungen ihrer eigenen Institution.

Administrationsbenachrichtigungen sind:

  • Kontaktieren Sie uns!
  • Anstößiger Inhalt
  • Wiederholter Virenupload
  • Virenkennung Freigabe
  • Objectionable content in forum
Overview of the admin notification types

Übersicht über die Benachrichtigungstypen für Admins

10.6.10. Profil-Vollständigkeit

Administration → Institutionen → Profilvervollständigung

Profilvervollständigung: ermöglicht Ihnen festzulegen, welche Inhalte ein Nutzer im Profil ausfüllen muss, damit das Profil als „vollständig“ gilt. Die Einstellungen können für jede Institution individuell gesetzt werden.

Siehe auch

The site administrator needs to enable the profile completion feature in the user settings for institutions to be able to use it.

Set up profile completion for an institution

Profil-Vervollständigung für Institution aktivieren

  1. Institution: If you administer more than one institution, select the one for which you want to set up the profile completion from the drop-down menu. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. Profilvervollständigung - Überblick: Nachdem Sie den Bestätigen-Button geklickt haben sehen Sie eine Vorschau des Fortschrittsbalkens, den die Institutionsnutzer in der Sidebar sehen.
  3. Profile: Set the switches to „Yes“ for the items that you want your users to fill in from their profile. Select the number of groups a user should join or number of friends a member of your institution should make.
  4. Résumé: Set the switches to „Yes“ for the résumé items that your users should fill in to have a completed profile.
  5. Pläne: Legen Sie die Zahl der Pläne und Aufgaben fest, die ein Nutzer vom Drop-down-Menu haben soll.
  6. Journals: Select whether a user needs to have a certain number of journal entries for a complete profile.
  7. Dateien: In diesem Abschnitt legen Sie fest, ob ein Nutzer eine bestimmte Anzahl von Dateien hochgeladen haben soll. Sie können zusätzlich festlegen, welche Dateitypen und wie viele Dateien je Typ zu ienem vollständigen Profil gehören.
  8. Annotation: Select from the drop-down menu the number of comments a user should make on annotations to gain a completed profile.
  9. Comment: Select from the drop-down menu the number of comments a user should make to gain a completed profile.
  10. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um Ihre Änderungen zu speichern.

10.6.11. Institution pages and collections

Administration → Institutions → Pages and collections

You can create pages and collections for your entire institution. Although you could always create portfolios under a regular user account that other users could copy into their own portfolio, the advantage of institution pages and collections is that new members in the institution can receive a copy upon joining the institution.

Creating and editing an institution portfolio is very similar to creating and editing a personal portfolio. However, not all blocks are available when editing an institution page in the page editor due to the different context. Please refer to the overview of blocks for a list of all the blocks that you can use in an institution page.

Manage institution pages and collections

Manage institution pages and collections

  1. Institution: If you administer more than one institution, select the one for which you want to create or edit pages. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.

  2. Click the Add button to start a new page or collection from scratch.

    Bemerkung

    A modal opens in which you can choose whether to create a page or collection.

    add page or collection

  3. Click the Copy button to choose an existing page or collection as basis.

  4. Search: Type your search term into the search field.

  5. Use the drop-down arrow to limit your search. The available options are:

    • Title, description, tags: Search for your search term in the title, descirption, and tags of your site portfolios.
    • Title, description: This is the default option. It searches in the title and description of your site portfolios.
    • Tags: Search only within the tags of your site portfolios.
  6. Sort by: Decide on the sort order in which you wish to display your portfolios.

    • Alphabetical: Portfolios are displayed in alphabetical order.
    • Date created: List the portfolios in chronologically reverse order with the newest portfolios first.
    • Last modified: Display the portfolios in the order of their last modification with the most recent portfolios that have been changed first. This is the default display option.
    • Last viewed: Show the portfolios in the order in which they were viewed by you and others starting with the most recently viewed portfolios.
    • Most visited: Display the portfolios that have been visited most first in the list.
    • Most feedback: List the portfolios in descending order based on the amount of feedback they have received.

    Bemerkung

    The sort order that you choose does not change when you navigate away from the overview page or log out. When you change the sort order, that new setting will be used until you change it again.

  7. Click the Search button to search your site portfolios based on your search term and / or sorting criteria.

  8. Edit your institution pages and collections as usual.

Bemerkung

When somebody leaves comments on an institution page or artefact, the institution and site administrators receive a notification.

10.6.12. Institution journals

Administration → Institutions → Journals

You create institution journals like regular user journals. Institution journals allow you to create a journal template and then copy that into user accounts for example. They also allow you to create a news blog for your institution.

Institution journals

Institution journals

  1. Institution: If you administer more than one institution, select the one for which you want to create or update a journal. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. You can create multiple journals. Click the Create journal button to set up a new journal.
  3. All your journals are listed on Administration → Institutions → Journals with their titles. The titles link through to the individual journals.
  4. You can see the description of the journal.
  5. You see how many entries you have in each journal.
  6. Click the Arrow icon to be taken to the journal and see all journal entries.
  7. Click the New entry button to create a new journal entry directly from this screen.
  8. Click the Edit button to make changes to your journal title, description or tags.
  9. Click the Delete button to delete the journal and all its entries.

Warnung

When you click the Delete button, you receive a confirmation message whether you really want to delete the journal or not. If you used the journal or an entry of it in a page, Mahara lets you know so you can decide whether to delete the journal or not. Once you agree to delete the journal, your journal and all its content are removed permanently.

10.6.13. Institutionsansichten und -sammlungen freigeben

Administration → Institutionen → Freigeben

Sie sehen eine Übersicht aller Institutionsansichten und -sammlungen der gewählten Institution.

Share institution pages and collections

Institutionsansichten und -sammlungen freigeben

  1. Institution: If you administer more than one institution, select the one for which you want to change sharing permissions for pages or collections. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.

  2. Select whether you want to change permissions for a collection or a page.

    Bemerkung

    You can select more collections or pages on the following screen.

  3. Collection / page name: All collections or pages for that institution are listed here.

  4. Zugriffsliste: Zeigt die Zugriffsberechtigungen für Ansichten und Sammlungen.

  5. Click the Edit access icon to change the permissions of who can view and copy a page or collection.

  6. Click the Edit Secret URL icon to define a secret URL for a page or collection.

Das Freigeben einer Institutionsansicht oder Sammlung ähnelt dem Vorgang zum Freigeben einer Portfolioansicht oder - sammlung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie neuen Institutionsmitgliedern ermöglichen direkt eine Kopie bei der Aufnahme in die Institution zu erhalten.

Setting for copying an institution page for new institution members

Einstellung für Kopien von Institutionsansichten für neue Institutionsmiglieder

  1. When you clicked the Edit access icon on the Share page for institution pages and collections, click the Advanced options link and change the switch for Allow copying to „Yes“. This now allows everyone who has access to the selected page(s) or collection(s) to copy them.

  2. Copy for new users: Enable this option if all new users in your institution shall receive a copy of the selected page(s) or collection(s) into their portfolios when an account is created for them.

    Bemerkung

    If you enable this option without also enabling the option „Allow copying“, your users will not be able to make a copy of the page(s) or collection(s) themselves if they need another one.

  3. Klicken Sie auf den Speichern-Button am Fuß der Seite, um die Änderungen zu speichern.

When site administrators create and share an institution page or collection, they can share it with the members of the institution in which they created the page or collection.

10.6.14. Dateien

Administration → Institutionen → Dateien

Der Dateibereich einer Institution enthält alle Dateien, die von Administratoren als Institutionsdateien hochgeladen wurden. Der Upload von Dateien erfolgt wie unter persönlicher Dateibereich beschrieben.

Institution files area

Dateibereich der Institution

10.6.15. Institutionsstatistiken

Administration → Institutionen → Institutionsstatistiken

Institutionsstatistiken ähneln den Sitestatistiken sehr stark . Sie können die Statistiken jeder einzelnen Institution einsehen oder als CSV-Datei herunterladen, um

  • Sitestatistiken mit den Institutionsstatistiken zu vergleichen
  • Institutionen untereinander zu vergleichen

Bemerkung

Die Institutionsadministratoren haben jederzeit Zugriff auf die Daten ihrer Institution(en). Wenn die Site-Administratoren den Zugriff für Mitarbeiter zu Statistiken richtig eingerichtet haben, erhalten Institutionsmitarbeiter gleichermassen Zugriff auf die Statistiken ihrer Institution(en).

10.6.15.1. Institutionsinformationen

Sie haben Zugriff auf grundlegende Informationen über einzelne Institutionen. Bevor Sie fortsetzen, wählen Sie eine Institution aus dem Menu aus.

Basic information about an institution

Grundinformationen über eine Institution

Sie sehen Informationen über:

  1. Growth of your number of users and pages over time in a graph.
  2. Institution created: Date when your institution went live.
  3. Nutzer: Anzahl
    • registered users, i.e. everybody who has an account.
    • active users, i.e. users that have at least logged in once and have done something.
  4. Pages: Number of pages and average pages per user with pages.
  5. Disk usage: The amount of disk space your institution uses, i.e. the total amount of space occupied by files.

10.6.15.2. Nutzer/innen

Sie sehen Grundinformationen über die Nutzer der Institution, um sie zu verfolgen.

Daily user statistics per institution

Tägliche Nutzerstatistik pro Institution

Im Nutzer-Tab der Institutionsstatistiken sehen Sie Informationen über

  1. Daily user statistics with information about how many users
    • eingeloggt waren
    • angelegt wurden
    • an einem bestimmten Tag existierten
  2. Your average user in this institution:
    • durchschnittliche Anzahl von Kontakten und den Namen der Person mit den meisten Kontakten
    • durchschnittliche Anzahl von Ansichten und Person mit den meisten Ansichten
    • durchschnittliche Größe der Dateiablage und Nutzer mit dem größten Volumen
  3. Users by type for this institution: A graph showing the distribution of institution members, staff and administrators.
  4. Export der Statistiken im CSV Format: Download der täglichen Nutzerstatistik als CSV -Datei.

10.6.15.3. Ansichten

Sie sehen im Ansichten-Tab Statistiken über Ansichten der Institution.

Statistics about pages

Statistik über Ansichten

Verfügbare Informationen:

  1. Beliebteste Ansichten: Die beliebtesten Ansichten in absteigender Reihenfolge mit Links zu den Ansichten und Eigentümern.
  2. Most frequently used blocks in portfolio pages: Displays the most frequently used blocks and the number of occurances.
  3. Eine Grafik zeigt die Verteilung von Profilen, Gruppen und Portfolioansichten.
  4. Statistik im CSV Format exportieren: Laden Sie auch die zusammengefassten Statistiken über Ansichten und die Zugriffszahlen als CSV-Datei herunter.

10.6.15.4. Inhalt

Der Content-Tab der Institutionsstatistiken enthält Informationen über

  • Artefakte
  • Blöcke
  • Allgemeine Site-Informationen
Statistics for the current week for all artefacts etc.

Statistiken für die aktuelle Woche für alle Artefakte etc.

  1. Name: Artefakte, Blöcke oder andere Werte auf Institutionsebene. Er ist verlinkt mit zurückliegenden Daten, um einen Überblick über die Entwicklung zu erhalten.
  2. Verändert: Die Spalte zeigt die Anzahl an Updates für Artefakte etc. während der letzten Woche.
  3. Gesamt: Die Spalte zeigt die Anzahl an Instanzen des gewählten Wertes
  4. Statistiken im CSV-Format exportieren: Download der zusammengefassten Statistiken der Woche im CSV-Format.

Bemerkung

Die Gesamtzahl der Statistiken kann sich verändern. Nur Artefakte oder Blöcke, die in Verwendung sind, werden angezeigt.

10.6.15.5. Zurückliegend

Der Tab zurückliegende Daten der Institutionsstatistiken enthält Informationen über die Nutzung eines Inhaltstyps über die vergangene Zeit. Änderungen werden üblicherweise wöchentlich erfasst. Wenn der Cron-Job manuell ausgeführt wird, wird ebenfalls eine Statistik erzeugt. Auch diese Daten können als CSV-Datei heruntergeladen werden.

Historical data for individual content items

Frühere Daten für individuell erstellte Inhalte

  1. Zurückliegende Statistiken für ein Feld: Anzeige für Artefakte oder andere ausgewählte Werte.
  2. Datum: Anzeige wann die Statistik erstellt wurde.
  3. Verändert: Anzahl der Veränderungen zwischen dem letzten Zeitpunkt der Statistikerstellung und der jetzigen Statistik.
  4. Gesamt: Anzahl der Instanzen des Wertes zum Zeitpunkt der Erstellung der Statistik.
  5. Statistiken im CSV-Format exportieren: Download der zusammengefassten Statistiken des Wertes im CSV-Format.

Bemerkung

Wenn Sie auf den Tab Zurückliegende Daten klicken ohne zuvor einen Wert ausgewählt zu haben, wird die Anzahl der Nutzer angezeigt.

10.6.16. Ausstehende Registrierungen

Administration → Institutionen → Ausstehende Registrierungen

Wenn Registrierungen bestätigen für eine Institution in den Institutionseinstellungen aktiviert ist, wird kein Nutzeraccount ohne Bestätigung durch Administrator/innen erstellt. Wird ein Nutzer zurückgewiesen, wird kein Account erstellt. Wenn die Einstellung Registrierungen bestätigen nicht aktiv ist, wird der Nutzer automatisch unter keine Institution angelegt.

Hier der Prozess der Selbstregistrierung mit aktiver Funktion Registrierungen bestätigen.

10.6.16.1. Selbstregistrierung für internen Account

Bei der Selbstregistrierung müssen die Nutzer verschiedene Daten eintragen.

Bemerkung

Die Felder für E-Mail, Vor- und Nachname können in veränderter Reihenfolge erscheinen wenn die Einstellungen des erweiterten Spam-Schutzer aktiviert wurden.

User self-registration for an institution

Selbstregistrierung von Nutzern für Institution

  1. E-Mailadresse: Tragen Sie Ihre E-Mailadresse ein.
  2. Vorname: Tragen Sie Ihren Vornamen ein.
  3. Nachname: Geben Sie Ihren Nachnamen an.
  4. Institution: Wählen Sie die Institution in der Sie sich registrieren wollen. Es wird Ihnen angezeigt wenn die gewählte Institution Ihre Registrierung vor der Freigabe bestätigen muss.
  5. Registration reason: If administrator approval is required, you can provide a reason why you want to join the institution.
  6. Wenn die Site-Administration festgelegt hat, dass neue Nutzer/innen Nutzungsbestimmungen zuzustimmen haben, so müssen Sie zunächst die „Nutzungsbestimmungen“ der Site durchlesen und ihnen zustimmen.
  7. Klicken Sie auf den Registrieren-Button.
  8. Die Administratoren der Institution und die Site-Administratoren erhalten eine Benachrichtigung über ausstehende Registrierungen. Sie können diese dann überprüfen.
  9. Die E-Mail enthält einen Link, um die angegebene E-Mail-Adresse zu bestätigen. Klicken Sie diesen innerhalb von 24 Stunden an. Sollten Sie dies nicht tun, muss der Registrierungsprozess noch einmal durchlaufen werden.

10.6.16.2. Ausstehende Registrierungen ansehen

Als Administrator sehen Sie ausstehende Registrierungen Ihrer Institution. unter Administration → Institutionen→ Ausstehende Registrierungen.

Pending registration page

Auf Bestätigung wartende Registrierungen

  1. Institution: If you administer more than one institution, select the one for which you want to review pending registrations. If there is only one institution, its name will be displayed without the drop-down menu.
  2. Ausstehende Registrierungen: Sie sehen hier eine Liste der ausstehenden Registrierungen mit Namen und E-Mailadresse.
  3. Registrierungsgründe: Die Gründe für die Registrierung werden angezeigt.
  4. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button wenn Sie Registrierungsanfragen bestätigen wollen. Die Bestätigung muss auf der Folgeseite nochmals bestätigt werden. Die beantragende Person erhält nun eine E-Mail mit einem Link zum Abschließen des Registrierungsprozesses.
  5. Klicken Sie auf den Ablehnen-Button wenn Sie die Registrierung zurückweisen wollen und kein Account in der Institution angelegt werden soll.

Wenn Sie Nutzer bestätigen, können Sie direkt auch festlegen, ob sie Mitarbeiterberechtigungen erhalten sollen. Damit können Sie zum Beispiel allen Lehrenden direkt bei der Bestätigung der Selbstregistrierung entsprechende Rechte geben.

Approve pending registrations

Wartende Registrierungen bestätigen

  1. Institution staff: Switch to „Yes“ if the user shall have staff access rights.
  2. Click the Approve button when you want to approve this registration request or click Cancel to abort the approval process.

Wenn Sie eine Person zurückweisen, können Sie hierfür einen Grund angeben.

Reason for denying institution membership for a self-registering user

Grund für die Ablehnung einer Registrierung für einen Nutzer, der sich selbst registriert hat

  1. Ablehnungsgrund: Tragen Sie einen Grund für die Ablehnung der Registrierung an, damit die Person dies nachvollziehen kann.
  2. Click the Deny button to send a notification to the person’s email address with the reason for the denial or click Cancel to abort the denial process.

10.6.16.3. Selbstregistrierung abschließen

Wenn Nutzer/innen auf diese Weise akzeptiert wurden, müssen diese nur noch den Registrierungsprozess abschließen. Dies ist erforderlich, um alle Informationen in den Pflichtfeldern nachzutragen wie z.B. Nutzernamen und Passwort.

Complete the self-registration for an institution

Selbst-Registrierung für Institution abschließen

  1. Neuer Nutzername: Wählen Sie Ihren neuen Nutzernamen. Ein Vorschlag wird erstellt, Sie können sich aber einen eigenen wählen. Sollte der selbstgewählte Nutzername bereits von einem anderen Nutzer/in verwendet werden, erhalten Sie nach der Eingabe einen Hinweis.
  2. Neues Passwort: Wählen Sie ein Passwort für Ihren Account. Pflichtfeld.
  3. Passwort bestätigen: Tragen Sie das Passwort ein zweites Mal ein. Dieser Eintrag ist erforderlich.
  4. Klicken Sie nun noch auf den Bestätigen-Button, um die Registrierung abzuschließen. Auf der folgenden Seite finden Sie Ihr Dashboard.