10.4. Nutzer/innen

Administration → Nutzer

Im Nutzer-Menü der Administration können Siteadministratoren:

  • nach Nutzer/innen suchen
  • Einstellungen für einzelne Nutzer/innen ändern
  • Nutzer/innen zurückweisen und löschen
  • Nutzer/innen zu Site-Mitarbeiter/innen oder Administrator/innen ernennen
  • die Einstellungen zu Benachrichtigungen prüfen
  • Nutzer/innen manuell oder per CSV-Datei anlegen und aktualisieren
  • Berichte aufrufen

Im Nutzer-Menü der Administration können Institutionsadministratoren:

  • nach Nutzer/innen suchen
  • Einstellungen für einzelne Nutzer/innen ändern
  • Nutzer/innen zurückweisen und löschen
  • die Einstellungen zu Benachrichtigungen für ihre Institutionsadministratoren prüfen
  • Nutzer/innen manuell oder per CSV-Datei anlegen und aktualisieren
  • Berichte aufrufen

10.4.2. Nutzeraccounteinstellungen

Administration → Nutzer → Nutzersuche → Klick auf einen Nutzernamen

Auf der Accounteinstellungs-Seite des Nutzers im Administrationsbereich können Sie einige weitere Vorgänge durchführen. Sie können jedoch keine persönlichen Daten des Nutzers ändern, wie z.B. Name oder E-Mail. Dies ist nur über die Content-Seite des Nutzers oder den CSV-Import Nutzer hinzufügen möglich.

User account settings

Übersicht über Nutzeraccounteinstellungen

  1. Als dieser Nutzer einloggen.
  2. Suspend or delete this user.
  3. Site-Accounteinstellungen ändern.
  4. Institutionseinstellungen ändern.

10.4.2.1. Einloggen als

Als Administrator können Sie sich im Namen eines anderen Nutzers einloggen, den Account ändern und unter dessen ‚Deckmantel‘ agieren.

Bemerkung

Siteadministratoren können dies mit jedem Nutzeraccount tun. Institutionsadministratoren nur für Nutzer in ihrer Institution.

Diese Funktion ist sehr hilfreich, um Probleme eines Nutzers zu klären, da man ohne das Passwort eines Nutzers zu kennen aus dessen Perspektive alles sehen kann.

Warnung

Die Funktion kann jedoch auch missbraucht werden, da Administrator/innen darüber Änderungen an Einstellungen und Einträgen des Nutzers in seinem Namen vornehmen können. Nutzer/innen sollten wissen, dass Administrator/innen, diese Möglichkeit besitzen.

Sie sollten klare Festlegungen darüber treffen wann diese Funktion und in welcher Weise sie von Administrator/innen genutzt werden darf. Zudem sollte die Zahl der Administrator/innen eng begrenzt sein.

Log in as another user

Login als anderer Nutzer

  1. Click on the user’s name to go to this user’s profile page. You can then click the Log in as … link to become that user from that screen.
  2. Click the Log in as link to become that user. You see a warning bar at the top of the browser window telling you that you are masquerading as that user.
Stop masquerading as another user

Verdeckten Zugriff mit anderem Nutzeraccount beenden

Wenn Sie wieder zu Ihrem eigenen Account zurückkehren wollen, klicken Sie auf den Wieder [Ihr Name] werden-Link oben auf der Seite.

Wenn der Site Administrator das loggen aller Ereignisse oder des Einloggen als anderer Nutzer aktiviert hat, kann es sein, dass Administratoren beim Einloggen in den Account eines anderen Nutzers einen Grund angeben müssen und diesem Nutzer eine Benachrichtigung zugesandt wird.

Provide a reason for masquerading as another user

Grund für verdeckten Zugriff auf anderen Nutzeraccount eingeben

  1. Schreiben Sie, warum Sie in der Rolle dieses Nutzer im System tätig werden. Der Grund kann an den Nutzer versandt werden, wenn dies im System so eingestellt wurde.
  2. Klicken Sie auf den Weiter/Fortsetzen-Button, um sich in der Rolle des Nutzers einzuloggen.
  3. Wenn der Siteadministrator festgelegt hat, dass betroffene Nutzer über den Vorgang informiert werden, sehen Sie einen Hinweis: „Der Nutzer wurde über die Login-als‘-Session informiert.

Wenn der Site-Administrator entschieden hat Benachrichtigungen an Nutzer zu schicken wenn sich ein Administrator mit ihrem Account eingeloggt hat, wird die Nachricht in die Eingangsbox. Je nach den Festlegungen in den Benachrichtigungseinstellungen, wird der Hinweis per E-Mail versandt.

Notification a user receives when an administrator masquerades

Benachrichtigung an den Nutzer wenn sich der Admin in deren Account eingeloggt hat

  1. Aktivitätentyp: Die Login-als-Benachrichtigung ist eine Systemnachricht. Wenn Sie eine große Zahl von Benachrichtigungen erhalten, können Sie diese filtern.
  2. Click the bar to see the full text of the message.
  3. Die Systemnachricht „Ein Administrator hat sich mit Ihrem Account eingeloggt“ enthält den Namen des Administrators und den Zeitpunkt des Beginns. Sofern eine Begründung hinterlegt werden muss, wird auch diese angezeigt.
  4. The name of the administrator who logged in as you is linked to the profile page for you to find out more about them or send them a message.

10.4.2.2. Benutzer sperren

Sperren Sie einen Nutzerzugang z.B. wenn dieser die Nutzungsbedingungen nicht beachtet und sich unangemessen verhält. Gesperrte Nutzer können sich nicht einloggen. Ihre Contents bleiben jedoch vollständig erhalten.

Suspend a user

Nutzer sperren

  1. Click the link Suspend or delete this user. A pop-up windows becomes visible.
  2. Begründung: Geben Sie für die Sperre eine Begründung ein. Dies ist auch sinnvoll wenn Sie nicht alleine Administrator sind und um sich noch nach Monaten an den Grund zu erinnern.
  3. Klicken Sie auf den Nutzer/in sperren-Button, um das Login zu unterbinden.
Suspension notice on the user account settings page

Hinweis zur Sperrung eines Nutzers auf der Account-Einstellungsseite

Nachdem ein Nutzer gesperrt wurde, wird die Begründung und das Datum der Sperre auf der Accounteinstellungsseite des Nutzers angezeigt. Der Administrator hat hier die Möglichkeit, die Sperre wieder aufzuheben. Klicken Sie auf den Button Nutzersperre aufheben.

Sie können einen Nutzer gemeinsam mit anderen auf der Seite Bulk-Aktionen entsperren.

Suspended user tries to log in

Gesperrte Nutzer erhalten einen Hinweis wenn sie sich einloggen.

Wenn ein Nutzer, der gesperrt wurde, versucht sich einzuloggen sieht er die Sperrinformation und die Begründung. Sie können mit dem Administrator über das Kontaktformular Kontakt aufnehmen.

10.4.2.3. Nutzer/in löschen

Users can delete their own accounts in their account settings if self-registration is allowed by their institution. Administrators can also delete user accounts at any time.

Delete a user account

Löschen eines Benutzerkontos

  1. Click the link Suspend or delete this user. A pop-up windows becomes visible.
  2. Klicken Sie auf den Nutzer/innen löschen-Button, um den Nutzeraccount dauerhaft zu löschen. Diese Aktion kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Da dies eine endgültige Handlung ist, wird Ihnen ein zusätzlicher Bestätigungsbildschirm angezeigt.

Warnung

Wenn Sie einen Nutzeraccount löschen, werden alle persönlichen Daten im System gelöscht. Dabei handelt es sich um alle Inhalte und den Portfolio-Bereich des Nutzers. Die Löschung kann nicht rückgängig gemacht werden. Beiträge des Nutzers in Gruppen, z.B. Foreneinträge, hochgeladene Dateien und in der Gruppe erstellte Ansichten, bleiben erhalten. Die Einträge werden jedoch anonymisiert durch Änderung des Namens zu ‚Gelöschter Nutzer‘ an allen Stellen an denen der Name des früheren Nutzers angezeigt wurde.

Bemerkung

Wenn ein Nutzeraccount versehentlich gelöscht wurde - durch den Nutzer selbst oder eine/n Administrator/in - kann dies nur durch Wiederherstellung einer Sicherung vom Server rückgängig gemacht weden. Dazu ist ein Zugriff auf die Serverbackups und das Backend von Mahara erforderlich. Weitere Informationen finden Sie im Wiki unter Restoring a deleted user.

10.4.2.4. System-Accounteinstellungen ändern

Sie können die Einstellungen für einen Nutzeraccount einsehen und verschiedene Änderungen vornehmen.

Bemerkung

Je nach Authentifizierungsmethode können Sie verschiedene Einstellungen nicht anpassen, da sie in einem externen System bearbeitet werden müssen.

Site account settings of a user

Site-Account Einstellungen für einen Nutzer

  1. Nutzernamen ändern: Geben Sie den Nutzer einen anderen Nutzernamen. Diese Option ist nicht verfügbar wenn der Account durch eine externe Authentifizierung verwaltet wird.

  2. Passwort zurücksetzen: Ändern Sie das Passwort für diesen Nutzeraccount. Diese Option ist nicht verfügbar wenn der Account durch eine externe Authentifizierung verwaltet wird.

  3. Force password change on next login: Change the switch to „Yes“ if the user shall change the password upon the next login. This option is not available when the account is managed by an external authentication method.

  4. Site staff: Change the switch to „Yes“ if the user shall become a staff member for the entire site.

  5. Site administrator: Change the switch to „Yes“ if the user shall have full administrative rights for the entire site.

  6. Primary email: Displayed is the primary email address for this user. This email address is used for any notifications. You can change that email address here.

    Bemerkung

    The previously used email address stays in the user account as secondary email address until the user deletes it.

  7. Disable email: Change the switch to „Yes“ to disable the sending of emails for this user. If email is disabled, notifications and messages can only be viewed in the internal inbox. You can set up your Mahara site so that emails are disabled automatically if they are bounced back.

    Warnung

    Wenn die E-Mail-Adresse deaktiviert ist, können Nutzer/innen ihr Passwort selber nicht zurücksetzen, da keine E-Mail versandt werden kann.

  8. Account expires: Tick the checkbox if you want to specify an account expiration date. Once done, the date picker is activated for you to enter a date. Choose the date on which the user’s login will be disabled automatically.

    Bemerkung

    The default setting is that the date is not specified. You always see the current date in the greyed out date fields. You can set an automatic account expiry date for all users in the account settings of the site configuration.

  9. Dateiquota: Ändern Sie die Größe des Dateikontingents für die persönliche Dateiablage eines Nutzers. Institutionsadministratoren erhalten die Berechtigung hierfür von Site-Administratoren. Der Standardwert wird in der Dateikonfiguration festgelegt.

  10. Benutztes Dateikontingent: Sie sehen wieviel des verfügbaren Dateikontingents vom Nutzer in Anspruch genommen werden.

  11. Spammer probation status: This setting controls whether the user is considered to be on probation as a possible spammer. See the spam probation levels for more information.

    Bemerkung

    This feature is only available on sites that have spam probation turned on.

  12. Authentifizierunbgsmethode: Wählen Sie die Authentifizierungsmethode für diesen Nutzer. Als Site-Administrator können Sie die Authentifizierungsmethoden in der Institutionsadministration definieren. Je nach gewählter Methode haben Sie den externen Nutzernamen des Nutzers einzutragen, um den Login zu ermöglichen.

    Bemerkung

    Das Feld Nutzername für externe Authentifizierung ist nur verfügbar wenn die gewählte Authentifizierungsmethode einen entfernten Nutzernamen erfordert. Damit ist für den Administrator sichtbar, ob ein externer Nutzername bereitgestellt wurde oder nicht.

  13. Schlagworte: Ein Nutzer kann vom Administrator mit Schlagworten belegt werden. Der Tag einer früheren Institution des Nutzers wird nicht angezeigt, um das Löschen zu verhindern.

  14. Klicken Sie auf den Änderungen speichern-Button, wenn alle Änderungen vorgenommen sind.

10.4.2.5. Institutionseinstellungen ändern

Sie können die Einstellungen zur Mitgliedschaft in Institutionen einsehen und ändern. Abhängig von den Siteeinstellungen für Institutionen kann ein Nutzer zu mehr als einer Institution hinzugefügt werden.

Institution settings for a user

Institutionseinstellungen für einen Nutzer

  1. Institution: Wählen Sie die Institution aus dem Drop-down-Menu, der Sie den Nutzer zuweisen wollen.

    Bemerkung

    Only site administrators or institution administrators who have administrator permissions in more than one institution see this option.

  2. Klicken Sie auf den Nutzer zu Institution hinzufügen-Button, um sie/ihn zu einem Mitglied der Institution zu machen.

  3. Click the Institution settings bar to see more details about the user in this institution. The bar shows the name of the institution.

  4. Membership expires: Tick the checkbox if you want to specify the date when the user will be removed from this institution automatically. Once done, the date picker is activated for you to enter a date. The user is removed from your institution on that date, but can still log in.

    Bemerkung

    The default setting is that the date is not specified. You always see the current date in the greyed out date fields. You can set an automatic institution membership expiry date for all users in your institution in the settings for your institution.

  5. ID-Nummer: Tragen Sie einen optionalen Identifier für den Nutzer dieser Institution ein. Das Feld ist für Nutzer/innen nicht bearbeitbar.

  6. Institution staff: Change the switch to „Yes“ if you want to give this user staff rights in this institution. This will allow the user to create controlled groups for example.

  7. Institution admin: Change the switch to „Yes“ if you want to make this user an administrator of this institution. This will allow the user to manage all users in this institution for example.

  8. Klicken Sie auf den Aktualisieren-Button, um die Änderungen zu speichern.

  9. Klicken Sie auf den Nutzer/in aus dieser Institution entfernen-Button. Der Nutzeraccount wird nicht gelöscht. Er ist jedoch danach nicht mehr mit dieser Institution als Mitglied verknüpft.

10.4.3. Gesperrte und abgelaufene Nutzer/innen

Administration → Nutzer → Gesperrte und abgelaufene Nutzeraccounts

Eine Übersicht aller gesperrten und abgelaufenen Nutzeraccounts wird im Untermenü Gesperrte und abgelaufene Nutzer angezeigt. Hier können Sie die Accounts entsperren/reaktivieren oder löschen.

Bemerkung

Siteadministratoren sehen alle, Institutionsadministratoren nur die Nutzer ihrer Institution(en).

List of all suspended and expired users

Liste aller gesperrten oder abgelaufenen Nutzeraccounts

  1. Anzeigen: Wählen Sie, ob Sie gesperrte oder abgelaufene Nutzer sehen wollen.
  2. Wählen Sie die Nutzer/innen, die Sie gemeinsam bearbeiten wollen.
  3. Wählen Sie den Nicht gesperrte Nutzer/innen-Button, um den Account für alle ausgewähltenNutzer/innen wieder zu aktivieren.
  4. Klicken Sie auf den Reaktivieren abgelaufener Nutzer-Button, wenn Sie ihnen wieder Zugriff geben wollen.
  5. Klicken Sie auf den Nutzer/innen löschen-Button, um alle ausgewählten Nutzer/innen auf einmal zu löschen. Diese Aktion kann nicht mehr rückgängig gemacht werden und alle persönlichen Informationen dieser Nutzer/innen werden gelöscht (siehe Nutzer/innen löschen).

Warnung

Wenn Sie einen Nutzeraccount löschen, werden alle persönlichen Daten im System gelöscht. Dabei handelt es sich um alle Inhalte und den Portfolio-Bereich des Nutzers. Die Löschung kann nicht rückgängig gemacht werden. Beiträge des Nutzers in Gruppen, z.B. Foreneinträge, hochgeladene Dateien und in der Gruppe erstellte Ansichten, bleiben erhalten. Die Einträge werden jedoch anonymisiert durch Änderung des Namens zu ‚Gelöschter Nutzer‘ an allen Stellen an denen der Name des früheren Nutzers angezeigt wurde.

10.4.4. Site-Mitarbeiter/innen

Administration → Nutzer → Sitemitarbeiter

Bemerkung

Sitemitarbeiter sind nur für Siteadministratoren sichtbar.

Auf dieser Seite können Sie festlegen, welche Nutzer/innen Site-Mitarbeiterrechte erhalten sollen. Links sind alle potenziellen Nutzer/innen im System aufgelistet, denen Sie das Recht zuweisen können, rechts die derzeitigen Nutzer/innen mit Mitarbeiterberechtigungen.

Site staff users

Site-Mitarbeitsrechte vergeben

  1. Search: If you have too many users on your site and you cannot see the users you want, you can search for them here.
  2. Potenzielle Mitarbeiter: Wählen Sie die Nutzer, die Sitemitarbeiter werden sollen. Mehrere Nutzer können Sie mit der „Strg“ und Grossbuchstabentaste auswählen.
  3. Verschieben Sie die ausgewählten Nutzer auf die rechte Seite - derzeitige Mitarbeiter - durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Buttons .
  4. Derzeitige Mitarbeiter: können Sie durch anklicken des Nutzers in der Liste rechts von dieser entfernen.
  5. Klicken Sie dann auf den Linkspfeil-Button , um ihn von der Liste zu entfernen.
  6. Wenn Sie alle Mitarbeiter/innen ausgewählt haben, klicken Sie auf den Bestätigen-Button.

Bemerkung

Sie können einen Nutzer auch zweimalig anklicken, um ihn von einer Seite auf die andere zu schieben.

10.4.5. Site-Administrator/innen

Administration → Nutzer → Siteadministratoren

Bemerkung

Siteadministratoren sind nur für andere Siteadministratoren sichtbar.

Site administrators have powerful permissions. They can make far-reaching changes and also log in as other users. Be careful whom you give these rights. One site administrator is needed for each site. The total number of site administrators should be kept small.

Give site administrator rights

Give site administrator rights

  1. Search: If you have too many users on your site and you cannot see the users you want, you can search for them here.
  2. Potenzielle Administratoren: Wählen Sie die Nutzer aus, die Sie zu Site-Administratoren machen wollen. Wählen Sie mehrere Nutzer mit Hilfe der „Strg“ und der Grossbuchstabentaste aus.
  3. Add the potential site administrator to the right-hand side - Current administrators - by clicking the right-arrow button .
  4. Derzeitige Administratoren: Zufällig eingefügte oder ausscheidende Administratoren können Sie durch Anklicken des Nutzernamens aus der Liste entfernen.
  5. Klicken Sie dann auf den Linkspfeil-Button , um ihn von der Liste zu entfernen.
  6. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um alle Änderungen abzuspeichern.

Bemerkung

Sie können einen Nutzer auch zweimalig anklicken, um ihn von einer Seite auf die andere zu schieben.

10.4.6. Export-Warteschlange

Administration → Nutzer → Export-Warteschlange

Das Feature ist experimentell

Die Export-Wrateschlange ist für folgende Exportprozesse verfügbar:

  • Wenn ein Gruppen-Administrator oder Tutor Portfolios für Gruppen ermöglicht, wird die Archivierung eingereichter Ansicht ganz am Schluß der Exportprozesse ausgeführt.
  • Wenn der Site-Admin die Funktion Warteschlange für Leap2A Export aktiviert, werden die von Nutzern über die Funktion Portfolio → Export selbst gestarteten Exports in die Warteschlange eingefügt. Ist der Export fertiggestellt wird eine Benachrichtigung versandt.

Siehe auch

The export queue requires that cron runs.

Export queue for Leap2A exports

Export-Warteschlange für Leap2A-Exporte

  1. Search: Enter your search term. The default text in the field shows you in which institution context you perform your search. Type the name, display name or username or email address or any partial thereof you wish to search for in the search field. If you turned on the exact search, you need to provide the correct name or email address and not a partial one.

  2. Use the drop-down arrow to choose a single institution in which to search for your user.

  3. Klicken Sie auf den Starten-Button, um die Suche zu beginnen.

  4. In der Ergebnisübersicht finden Sie das Profilbild derNutzer

  5. Vorname: Zeigt den Vornamen des Nutzers. Anhand dieser Spalte wird üblicherweise die Sortierung vorgenommen.

    Bemerkung

    Die anderen Bezeichnungen im Kopf der Spalte sind Links und ermöglichen die Tabelle anders zu sortieren.

  6. Nachname: Zeigt den Nachnamen der Nutzer.

  7. Angezeigter Name: Zeigt den Anzeigenamen der Nutzer.

  8. Nutzername: Sie können den Nutzernamen anklicken. Dieser Link führt Sie zur Einstellungsseite des Nutzers und nicht zur Profilseite.

  9. Exportinhalt: Kurzbeschreibung über durchgeführte Exporte.

  10. Status*: Zeigt den Status der Exportabwicklung. Es werden ausstehende und gescheiterte Exporte angezeigt.

  11. Export: Tick the checkboxes in this column if you wish to re-run an export that has failed. You can select all checkboxes by clicking the All button or remove all checkboxes by clicking the None button.

  12. Click the Re-queue button to re-run all selected failed exports.

  13. Delete: Tick the checkboxes in this column if you wish to delete any pending or failed exports. You can select all checkboxes by clicking the All button or remove all checkboxes by clicking the None button.

  14. Click the Delete button to delete all selected pending or failed exports.

10.4.7. Benutzer hinzufügen

Administration → Nutzer → Nutzer hinzufügen

Sie können Nutzer zur Site (als Site-Admin) oder Institution (als Institutionsadmin) hinzufügen indem Sie sie einzeln anlegen.

Add a user manually

Einen Nutzer manuell hinzufügen

  1. Klicken Sie auf den Nutzeraccount neu anlegen- Radiobutton, wenn Sie ein leeres Formular für einen neuen Nutzer anlegen möchten. Tragen Sie den Vor-, den Nachnamen und die E-Mailadresse ein.

  2. Klicen Sie auf den Leap2A Datei hochladen Radiobutton, um Nutzer aus einem anderen Mahara-System oder einem System, das ebenfalls den Leap2A Standard unterstützt hochzuladen. Solche Nutzer können zuvor Ihr Portfolio von einer anderen Mahara-Instanz exportiert haben.

  3. Nutzername: Geben Sie dem neuen Nutzer einen Nutzernamen. Er kann Buchstaben, Zahlen und einige häufig verwendete Sonderzeichen enthalten. Leerzeichen sind nicht zulässig. Die Länge beträgt mindestens drei und höchstens 236 Zeichen.

  4. Passwort: Wählen Sie ein Passwort für den Account. Das Passwort muss mindestens sechs Zeichen lang sein.

  5. Site staff: Switch to „Yes“ if the new user should have site staff rights. Only site administrators see this option.

  6. Site administrator: Switch to „Yes“ if the new user should have site administrator rights. Only site administrators see this option.

  7. Institution: Choose the institution of which the user should be a member. You also select the authentication method directly here.

    Bemerkung

    If an authentication method requires the use of a remote username, you can enter that on the next screen in the account settings.

  8. Dateikontingent: Prüfen Sie das Dateikontingent. Sofern Sie berechtigt sind, können Sie eine abweichendes Kontingent für den Nutzer festlegen.

  9. Institution administrator: Switch to „Yes“ if the new user should have institution administrator rights in the chosen institution.

  10. General account options: Click this link to see default account options that you may choose to change while creating this user. These are the general account options a user can change on the Settings page.

    Bemerkung

    Sie können die vorläufigen Nutzeraccountdetails festlegen, aber diese nicht dauerhaft erzwingen, da Nutzer/innen diese anpassen können. Um Sie gegen eine Änderung zu sperren, sind Eingriffe auf Programmcode-Ebene erforderlich.

  11. Klicken Sie auf den Nutzer anlegen-Button.

  12. Der/die Nutzer/in erhält eine E-Mail mit den Nutzeraccountdetails.

10.4.8. Hinzufügen und aktualisieren von Nutzern über CSV

Administration → Nutzer → Nutzer über CSV hinzufügen

Sie können mit dieser Funktion Nutzer/innen über eine CSV-Datei (komma-getrennte Werte) anlegen und existierende Nutzeraccounts aktualisieren. Die erste Zeile der CSV-Datei definiert das Format der Daten. Sie sollte wie folgt aussehen:

username,password,email,firstname,lastname,studentid

Für neue Nutzer/innen, muss diese Zeile Felder in der englischen Schreibweise enthalten:

  • Benutzername
  • Passwort
  • E-Mail
  • Vorname
  • Nachname

Bemerkung

Mahara also accepts CSV files that have a semicolon as separator instead of a comma.

Wenn Sie bestehende Nutzer aktualisieren wollen, muss kein Wert für das Passwort eingegeben werden.

Bemerkung

Sie können neue und bestehende Nutzer-Accounts in Ihrer CSV-Datei mischen. Für einen neuen Nutzer muss das Passwort-Feld ausgefüllt werden. Wenn Sie bei bestehenden Nutzern das Passwort-Feld leer lassen bleibt das vorhandene Passwort weiter gültig. Nehmen Sie einen Eintrag vor, wird ein neues Passwort hinterlegt.

Wenn für Ihre Site oder Institution gesperrte Felder oder Felder, die verpflichtend definiert wurden, müssen Sie sie nicht beim CSV-Import eingeben.

Hier finden Sie die vollständige Liste zusätzlicher Felder, die beim CSV-Upload verwandt werden können.

  • address - Strasse
  • blogaddress - URL des eigenen Blogs
  • businessnumber - berufliche Telefonnummer
  • city - City
  • country - Land
  • faxnumber - Faxnummer
  • homenumber- private Telefonnummer
  • industry - Branche (wird im Profil angezeigt)
  • introduction - die Einführung (Selbstbeschreibung) wird im Profil angezeigt
  • mobilenumber - Mobilrufnummer
  • occupation - Beruf (wird im Profil angezeigt)
  • officialwebsite - Offizielle Webseite
  • personalwebsite - Persönliche Webseite
  • preferredname - angezeigter Name
  • remoteuser - externer Nutzername für externe Authentifizierung
  • studentid - Die Nutzer-ID wird im Profil angezeigt.
  • town - Stadt

Hier ein Beispiel für eine CSV-Datei zum Nutzerupload:

username,email,firstname,lastname,studentid,preferredname,remoteuser, password
"percy","percy@pearle.net","Percy","Pearle","","","percy.pearle","mahara1"
"petra","petra@petterson.net","Petra","Petterson","","","petra.petterson","mahara1"
"polly","polly@potter.net","Polly","Potter","","","polly.potter","mahara1"
"admin","admin@mahara.school","Admin","User","","","","mahara1"
"jamesj","james@jetts.com","James","Jetts","","","","mahara1"

Nachdem Sie Ihre CSV-Datei erstellt haben, sind Sie bereit zum Upload.

Add users by CSV file

Nutzer über CSV-Datei hinzufügen

  1. Institution: Wählen Sie die Institution und die Authentifizierungsmethode für den Nutzeraccount der hochgeladen und/oder geändert wird.

  2. Dateikontingent: Wenn Sie wollen, kann ein angepasstes Dateikontingent für alle Accounts in der CSV-Datei festgelegt werden. Institutionsadministratoren können dies nur dann tun, wenn sie von der Site-Administration das Recht dazu erhalten haben.

  3. CSV-Datei: Sie müssen die CSV-Datei über den Durchsuchen-Button auf Ihrem Rechner suchen und auswählen.

  4. Passwortänderung erzwingen: Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Nutzer/innen beim ersten Login ihr Passwort ändern.

  5. Email users about their account: Change the switch to „Yes“ and users will receive an email with their account information. This is in particular good for internal accounts.

    Bemerkung

    For user accounts that are managed by an external authentication method such as Moodle or LDAP, do not select this option because the users already know their login information.

  6. Update users: Change the switch to „Yes“ if your CSV file contains changes for existing users.

    Bemerkung

    When you add a new email address for a user to update the account settings, this new email address becomes the primary email address.

    The previously used email address stays in the user account as secondary email address until the user deletes it.

  7. Allgemeine Accounteinstellungen: Erweitern Sie das Menü, um weitere Einstellungen für diese Nutzer beim Aktualisieren vorzunehmen. Es handelt sich hierbei Allgemeinen Accountoptionen, die ein Nutzer unter Einstellungen ändern kann.

  8. Klicken Sie auf den Nutzer/innen per CSV hinzufügen-Button zum Upload und zur Änderung von Nutzeraccounts.

Bemerkung

Abhängig von Ihren Servereinstellungen und/oder der Größe Ihrer Installation können Sie nicht alle Nutzer/innen auf einmal hochladen. Versuchen Sie es mit kleineren Einheiten von bis zu hundert Nutzer/innen in einer CSV-Datei.

A progress bar shows the percentage of the completed upload of your users.

add_user_csv_progressbar

10.4.9. Ändern Sie auf einmal die Authentifizierungsmethode und den entfernten Nutzernamen für mehrere Nutzer.

Nachdem Sie neue Mitglieder erfolgreich in ihrer Institution hinzugefügt oder eingeladen haben, können Sie deren Authentifizierungsmethode anpassen. Dies kann sinnvoll sein, wenn die Authentifizierungsmethode von der in einer früheren Institution abweicht oder die neuen Accounts mit einem entfernten Nutzernamen verknüpfen wlolen:

  • LDAP Directory
  • Moodle-Accounts via MNet
  • Single sign-on über einen IdP-Provider

Bemerkung

Die Änderung der Authentifizierungsmethode für bestehende Nutzeraccounts sollte erfolgen bevor diese Nutzer versuchen sich erneut einzuloggen, um das Anlegen neuer Accounts zu verhindern.

Sie können die Authentifizierungsmethode für mehrere Nutzer/innen auf einmal ändern, um Zeit zu sparen. Bei der Änderung der Authentifizierungsmethode muss häufig auch der Nutzername, der in der externen Methode verwandt wird, geändert werden. Daher werden nunmehr beide Prozesse folgend beschrieben:

Find users in an institution to change their remote username

Nutzer in der Institution suchen, um den entfernten Nutzernamen zu ändern

  1. Gehen Sie zu Administration → Nutzer → Nutzersuche.
  2. Click the Advanced options link to show filter options.
  3. Filterung der Nutzer nach bestimmten Kriterien, z.B. wenn Sie nur Nutzer suchen, die sich lange Zeit nicht oder noch nie eingeloggt haben.
  4. Search: Enter your search term. The default text in the field shows you in which institution context you perform your search. Type the name, display name, username or email address or any partial thereof you wish to search for in the search field. If you turned on the exact search, you need to provide the correct name or email address and not a partial one.
  5. Use the drop-down arrow to choose a single institution in which to search for your user.
  6. Click the Search button to start your search.
  7. Ändern Sie die Ergebnisse pro Seite Einstellungen wenn Sie mehr als zehn Nutzer pro Seite sehen wollen
  8. Wählen Sie die Nutzer deren Authentifizierungsmethode und entfernter Nutzername von Ihnen geändert werden soll indem Sie die Checkbox dieser Nutzer anklicken. Oder wählen Sie Alle, um alle Nutzer auf dieser Seite auszuwählen.
  9. Klicken Sie auf den Berichte abfragen-Button, um zu den Nutzerberichten zu gelangen.
User reports page

Nutzerberichtsseite

Update the CSV file

Aktualisierung der CSV-Datei mit entfernten Nutzernamen und Passworten

Update user accounts in bulk

Update vieler Nutzeraccounts

  1. Click the Export users in CSV format button so that you get a CSV file which contains all necessary information for you to change the users‘ remote username in bulk. This is necessary if their internal Mahara username is not the same as the one they use to authenticate on your system that is linked to Mahara or if they already have a remote username that would be incorrect for your institution.

  2. Öffnen Sie die CSV-Datei mit Ihrem bevorzugten Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. MS EXCEL oder OO Calc). In der Spalte remoteuser ergänzen oder korrigieren Sie den Eintrag, dass er mit dem des neuen externen Authentifizierungssystem übereinstimmt. Sie können zugleich auch andere Feldinhalte korrigieren falls erforderlich. Es ist auch möglich neue Nutzer/innen, die erst noch angelegt werden sollen, in die Datei einzutragen.

    Bemerkung

    You must provide a password for a new user. All other users do not need to have a value in the password field. If you only want to update existing users, you can leave the password field entirely off.

    You must remove the column „lastlogin“. Mahara will produce an error if you leave it in the file.

  3. Gehen Sie zu Administration → Nutzer → Nutzer über CSV hinzufügen.

  4. Institution: Wählen Sie die richtige Institution und Authentifizierungsmethode für die Sie die Nutzer/innen aktualisieren wollen. Dies ermöglicht es Ihnen, für alle Nutzer/innen in der CSV-Datei die Authentifizierungsmethode zu ändern.

  5. File quota: Choose a different file quota here if you want to update it for the users you upload.

  6. CSV-Datei: Wählen Sie die CSV-Datei auf Ihrem Computer, die Sie angepasst haben.

  7. Update users: Switch this option to „Yes“ because you want to update existing user accounts.

    Bemerkung

    Switch the options Force password change and Email users about their account to „No“. When you add a remote username, your users do not need to know their internal Mahara password as they cannot use it anyway.

  8. Allgemeine Accountoptionen: Sie können Änderungen an den Voreinstellungen für alle Nutzer/innen vornehmen, z.B. mehrere Blogs aktivieren oder die Oberflächensprache anpassen.

  9. Klicken Sie auf den Nutzer/innen per CSV-Button zum Start des Updates. Dieser Prozesss kann je nach Zahl der Nutzer, die aktualisiert werden, einige Zeit in Anspruch nehmen.

  10. Sie erhalten einen Bericht über den erfolgreichen Verlauf des Updates. Wenn das Update scheitert, helfen Fehlermitteilungen bei der Lösung. Es werden keine Nutzer aktualisiert bis alle Fehler behoben sind.

Bemerkung

Wenn Sie beabsichtigen mehr als 100 Nutzer auf einmal hochzuladen, können Probleme auftreten. Der Updateprozess beansprucht sehr viel Speichervolumen auf dem Server und es kann zu einem Abbruch des Prozesses kommen. Sie sollten daher die CSV-Datei im Zweifel in kleinere Einheiten aufteilen.

Sie können prüfen, ob den Nutzeraccounts die externen Nutzernamen zugeordnet wurden:

  1. Gehen Sie zu Administration → Nutzer → Nutzersuche.
  2. Wählen Sie die Institution mit den Mitgliedern, die Sie überprüfen wollen.
  3. Click the Search button to limit your user results to this institution.
  4. Wählen Sie die Nutzer/innen, deren externen Nutzernamen Sie überprüfen wollen.
  5. Klicken Sie auf den Berichte abfragen-Button, um zu den Nutzerberichten zu gelangen.
  6. Sie sehen den externen Nutzernamen in der letzten Spalte.

Siehe auch

If you only want to change the authentication method of certain users but do not have to worry about a remote username or updating any other information, you can change the authentication method directly on the bulk actions screen.