9.2. Sitekonfiguration

Administration → Konfiguration

Bemerkung

Konfiguration steht nur Site-Administratoren zur Verfügung.

In der Systemkonfiguration können Sie:

  • allgemeingültige Parameter für Ihr Mahara-System setzen
  • Ansichten der Site bearbeiten
  • die Darstellung bestimmter Menüwerte festlegen
  • ermöglicht die Verbindung von Moodle und Mahara
  • erstellen und freigeben von Ansichten und Sammlungen
  • Site-Dateien hochladen

9.2.1. Siteoptionen

Administration → Konfiguration → Site-Optionen

Unter Site-Optionen werden globale Festlegungen für die gesamte Site vorgenommen.

Bemerkung

Einzelne Felder können deaktiviert sein wenn Sie durch Einstellungen in der Datei config.php überschrieben werden.

Wenn Sie Ihre Einstellungen auf einer Seite vorgenommen haben, klicken Sie zum Speichern auf den Aktualisieren/Speichern-Button unten auf der Seite.

9.2.1.1. Site-Einstellungen

Site settings

Site-Einstellungen

  1. Site-Name: Wählen Sie einen Titel für die Mahara-Instanz. Es erscheint an festgelegten Stellen auf der Site, z.B. im Seitentitel, den der Browser anzeigt und in E-Mails, die von Mahara versandt werden. Daher sollte der Begriff nicht zu lang gewählt werden.

  2. Sprache: Legen Sie die primäre Sprache für Ihr System fest. Wenn Sie mehrere Sprachpakete installiert haben, finden Sie hier ein Auswahlmenü. Andernfalls wird als Standard-Sprache Englisch genutzt.

    Bemerkung

    You can install more language packs. More information about the language packs is on the wiki.

  3. Land: Die Vorauswahl wird für jeden Nutzeraccount als voreingestellter Wert genutzt, z.B. in den Kontaktinformationen.

  4. Theme: Mahara bietet Ihnen mehrere Themes zur Auswahl an. Wählen Sie ein Theme aus dem Drop-down-Menu und legen Sie es damit als Standard fest. Wenn Sie Institutionen anlegen, legen Sie auch fest, ob diese ihr eigenes Theme auswählen können. Weitere von der Community erstellte ` Themes <https://wiki.mahara.org/index.php/Themes/Contributed_themes>`_ finden Sieim Mahara-Wiki.

  5. Drop-down navigation: If set to „Yes“, the main Mahara navigation uses a drop-down menu for its subnavigation.

  6. Show homepage / dashboard information: If set to „Yes“, information about Mahara and how it is used is displayed on the homepage for logged-out and on the Dashboard for registered users. Registered users can disable this for their own dashboard. See also Quick links.

  7. Send weekly updates?: If set to „Yes“, your site sends weekly updates to mahara.org with some statistics about your site. See also Register your Mahara site.

9.2.1.2. Nutzereinstellungen

User settings

Nutzereinstellungen

  1. Nutzer/innen wählen Themes: Mit dieser Option erhalten Nutzer/innen beim Bearbeiten von Ansichten die Möglichkeit, die grafische Darstellung (Theme) auszuwählen. Das ausgewählte Theme wird anderen Besucher/innen danach angezeigt. Damit kann das voreingestellte System-/ oder Institutions-Theme ersetzt werden.

  2. Entfernte Avatare anzeigen: Wenn aktiviert wird als Standardprofilbild der Nutzer ihr Gravatar Bild (remote avatar) verwandt. Nutzer benötigen dazu einen Account bei Gravatar.

    Bemerkung

    Wenn Sie einen eigenen Avatar Server verwenden, um Profilbilder der Nutzer zu verwalten, können Sie dennoch Gravatar für die Standardprofilbilder nutzen. Fügen Sie dazu $cfg->remoteavatarbaseurl = 'http://example.com/avatar/'; (mit der korrekten URL für Ihren Dienst) in Ihre config.php ein.

  3. Nutzer können Ihren realen Namen verbergen: Wenn aktiviert und Nutzer haben einen Eintrag für angezeigten Namen im Profil gemacht können sie festlegen, dass sie bei der Suche nur noch unter diesem Namen gefunden werden. Im Administrationsbereich der Site werden auch diese Nutzer weiterhin unter ihrem Realnamen aufgefunden. Administratoren auf Site- und Institutionsebene sehen immer den realen Namen, den angezeigten Namen und den Nutzernamen.

  4. Never display usernames: If set to „Yes“, ordinary users cannot search for others using their username in „Search users“ on the Dashboard or via Find friends. They will also not be able to see the username of any other user. These restrictions do not apply to staff and administrators. Additionally, Clean URLs (if activated) for profile pages will be generated using display names (if provided) or real names, rather than usernames.

  5. Show users in public search: If allowed, usernames can appear in public search results. In addition, this feature needs to have the value <single: config.php; publicsearchallowed> $cfg->publicsearchallowed = true; set in your config.php file and requires a search plugin that allows public search, e.g. Elasticsearch.

    Bemerkung

    Wenn Sie diese Einstellung ändern, muss der Such-Index neu aufgebaut werden.

  6. Anonyme Kommentare: Wenn aktiviert, können ausgeloggte Nutzer Kommentare auf öffentlichen Ansichten hinterlassen, die ihnen über geheime URLs verfügbar gemacht werden.

  7. Profile access for all registered users: If this option is set to „No“, profile pages are initially viewable by all registered users, but the owner is allowed to restrict access to their institution only if they wish. Enable this option if you want to make sure all users can see each others‘ profile pages. Profiles of institution members will always be visible to other members of the same institution.

  8. Staff report access: If set to „Yes“, institution staff will have access to the reports page for users in their institutions. This page is normally restricted to administrators and lists extra user information including page access lists.

  9. Staff statistics access: If set to „Yes“, institution staff will have access to the statistics for users in their institutions. This is normally restricted to administrators and site staff.

  10. Users can disable device detection: If allowed, users can disable mobile device detection in their account settings. This allows them to be more flexible in what they can view and do on a mobile device such as a smartphone or tablet.

  11. Require reason for masquerading: If set to „Yes“, administrators will be required to enter a reason for masquerading as other users. This will be logged, and if the setting „Notify users of masquerading“ is enabled, included in the notification to the user about the masquerading. This setting needs logging to be turned on.

  12. Notify users of masquerading: If set to „Yes“, users will be notified when an administrator masqueraded as them. The notification will include who, when and - if enabled under „Require reason for masquerading“ - why. This setting needs logging to be turned on.

  13. Show profile completion: If set to „Yes“, a progress bar with tips about what to complete in the user profile will be displayed in the sidebar to users. They can disable it in their account settings.

    Siehe auch

    Administrators can configure the items that count towards profile completion in Administration → Institutions → institution administration.

  14. Export in Warteschlange: Wennz ugelassen wird für den Export von Portfolios über Leap2A eine Warteschlange gebildet. Damit wird der Server nicht so stark belastet.

    Bemerkung

    Diese Funktion ist derzeit experimentell. Mit der Aktivierung unter Portfolio → Export werden einzelne Portfolios exportiert und dazu in einer Warteschlange abgelegt. Der Export wird dann ausgeführt wenn ausreichend Ressourcen zur Verfügung stehen. Nutzer werden per E-Mail informiert wenn der Export abgeschlossen und zum Downnload verfügbar ist.

  15. Multiple journals: If allowed, all users will have multiple journals per default. They can still change that setting in their personal account settings.

9.2.1.3. Sucheinstellungen

Mahara verfügt über eine Suchfunktion für Nutzer/innen und Ansichten. Falls Sie eine andere Suchfunktion installieren, können Sie wählen, welche verwendet werden soll.

Search settings

Sucheinstellungen

Siehe auch

You can configure the internal search plugin in the administration of the search plugin.

9.2.1.4. Gruppeneinstellungen

Mahara kann nicht nur für individuelle Portfolioarbeit genutzt werden. Es ist zusätzlich möglich, in Gruppen zu arbeiten. Einige dafür wichtige Einstellungen finden Sie in diesem Abschnitt.

Group settings

Gruppeneinstellungen

  1. Gruppen anlegen: Legen Sie hier fest, ob nur Administrator/innen, Administrator/innen und Mitarbeiter/innen oder jede/r Nutzer/in Gruppen anlegen darf. In der Grundeinstellung ist die weitestgehende Einstellung vorausgewählt: jede/r Nutzer/in kann Gruppen anlegen und diese kontrollieren. Wenn Sie die Berechtigung einschränken auf Administrator/innen und/oder Mitarbeiter/innen, so müssen diese über das Kontaktformular angesprochen werden, um für andere Nutzer/innen Gruppen anzulegen. Es gibt in Mahara dafür keine direkte Anfragefunktion.
  2. Öffentliche Gruppen erstellen: Legen Sie fest, ob jeder oder nur Administratoren öffentliche Gruppen anlegen können. Für solche Gruppen ist keine Gruppenmitgliedschaft oder ein Login erforderlich, um die Startseite oder Diskussionsforen zu sehen. Administratoren können auch die Öffentlichkeit für die Mitgliederliste festlegen.
  3. Allow group categories: If allowed, site administrators can create categories for users to assign to their groups. These categories can be used to filter groups in My groups and Find groups.

Siehe auch

Group categories are managed by site administrators in the groups area of the administration.

9.2.1.5. Einstellungen für Institutionen

Mahara kann mehrere getrennte Institutionen (Mandanten) verwalten. Dies ermöglicht es Nutzer/innen und Berechtigungen, aber auch Themes, getrennt zu verwalten.

Institution settings

Einstellungen für Institutionen

  1. Confirm registration: If set to „Yes“, administrators cannot make the Confirm registration setting optional when configuring an institution. This prevents institution administrators from disabling this setting when it is required site-wide to not allow user accounts to be created without administrator approval.

  2. Users allowed multiple institutions: If allowed, users can be members of several institutions at the same time. Thus, a user who belongs to two or more institutions only needs one account.

    Bemerkung

    While this is a convenient setting for people who need to be institution administrators in multiple institutions and cannot receive site administrator permissions, it is recommended that users can only belong to one institution.

  3. Warnhinweis bei Ablauf der Institution: die Funktion löst eine Benachrichtigung für Site- und Institutions-Administratoren aus bevor eine Institution abläuft und deaktiviert wird. Der Zeitraum kann in Tagen, Wochen, Monaten, Jahren oder ohne Enddatum (kein Ablauf) angegeben werden.

  4. Auto-suspend expired institutions: If set to „Yes“, this option will allow Mahara to automatically suspend an institution that has expired automatically. This means that users of that institution will not be able to log in until the institution has been unsuspended.

9.2.1.6. Accounteinstellungen

Account settings

Accounteinstellungen

  1. Zeitüberschreitung: Aus Sicherheitsgründen werden Nutzer/innen nach einer festgelegten Zeit der Inaktivität automatisch ausgeloggt. Dieses Feld legt den Standardwert in Minuten fest. Die Grundeinstellung ist 1440 Minuten (24 Stunden).

  2. Standard-Registrierungsablauf: Als Site Administrator können Sie festlegen wie lange wartende Registrierungen, die einer Bestätigung bedürfen. ablaufen. Die Zeitdauer kann in Tagen, Wochen, Monaten, Jahren oder ‚Kein Enddatum‘ definiert werden. Mit der letzten Option werden wartende Registrierungen nicht ablaufen. Der Standardwert ist 2 Wochen.

  3. Standard-Accountgültigkeitsdauer: Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, dass Nutzeraccounts automatisch nach der angegebenen Zeitdauer auslaufen und inaktiv gesetzt werden. Die Nutzer/innen können sich nach diesem Zeitraum nicht mehr einloggen. Die Dauer kann in Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren eingegeben werden. Ist ‚Kein Enddatum‘ definiert, ist der Zugriff zeitlich nicht beschränkt.

  4. Lebensdauer von Nutzeraccounts überschreiben: Wählen Sie die Accounts aus für die Sie die Standardlebensdauer des Accounts ändern wollen:

    • Nur für neu angelegte Nutzer/innen
    • Für neue Nutzer und Nutzer ohne Gültigkeitsfestlegung (ausser Site-Administratoren.)
    • Für alle Nutzerkonton (ohne Site-Administratoren)

    Bemerkung

    Site Administratoren sind immer von einer Änderung der Gültigkeitsdauer ausgenommen, da sie jederzeit Zugriff auf das System haben müssen.

  5. Standard Nutzer/innen-Inaktivitätszeit: Mit dieser Einstellung können Sie festlegen, dass die Accounts von Nutzer/innen, die sich für den definierten Zeitraum nicht eingeloggt haben, automatisch ‚inaktiv‘ gesetzt werden und sich nicht einloggen können. Die Dauer kann in Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren eingegeben werden. Ist ‚Kein Enddatum‘ definiert, ist der Zugriff zeitlich nicht beschränkt.

  6. Warnhinweis bei Inaktivität oder Ablauf des Accounts: Nutzer/innen erhalten über diese Funktion vor der Sperre ihres Accounts eine Benachrichtigung. Dies erlaubt Ihnen, sich erneut einzuloggen und/oder Daten zu sichern. Die Dauer kann in Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren eingegeben werden. Ist ‚Kein Enddatum‘ definiert, ist der Zugriff zeitlich nicht beschränkt und eine Benachrichtigung ist nicht erforderlich.

9.2.1.7. Sicherheitseinstellungen

Security settings

Sicherheitseinstellungen

  1. Virenprüfung: Sie sollten diese Funktion aktivieren damit jede hochgeladene Datei über den ClamAV-Virenprüfer gecheckt wird. ClamAV muss dazu auf Ihrem Webserver installiert sein.

  2. Path to ClamAV: For security reasons, the path to ClamAV on your server needs to be provided in the config.php file: $cfg->pathtoclam = '/path/to/your/clamscan';. You see the path here if you provided that config value.

  3. Anti-Spam: Es gibt drei Level für Spam-Schutz für öffentlich sichtbare Formulare wie Kontaktanfragen und Registrierungsformulare. Ein Formulareintrag wird nie einfach stillschweigend gelöscht. Zumeist wird der Nutzer gebeten, seinen Eintrag zu überprüfen. Es gibt drei Optionen:

    • Keine: Für das Formular werden keine Anti-Spam-Warnungen ausgegeben.
    • Einfach: Es erfolgt eine einfache Prüfung, ob die E-Mail-Adresse richtig strukturiert ist oder sehr viele URL Adressen im Text auftauchen.
    • Erweitert: überprüft, ob die E-Mail-Adresse existiert und ob sie auf einer Sperrliste (Blacklist) eingetragen ist. Dazu ist ein Internetzugang erforderlich.
  4. Spamhaus URL blacklist: If set to „Yes“, URLs will be checked against the Spamhaus DNSBL. The Spamhaus Project provides a URL blacklist that is free for non-commercial, low-traffic use. A professional use datafeed service is also available but not supported in Mahara. Please read the Spamhaus DNSBL usage terms before enabling this option.

  5. SURBL URL blacklist: If set to „Yes“, URLs will be checked against the SURBL DNSBL. SURBL provides a URL blacklist that is free for organizations with fewer than 1000 users. A professional use datafeed service is also available, but not supported in Mahara. Please read the SURBL usage terms before enabling this option.

  6. Disable external resources in user HTML: Turning this option on will prevent users from embedding external resources such as images from remote sites into their forum posts and other HTML content. YouTube videos and other media can also not be embedded. It is however a good thing to do from a security standpoint since it does neutralise a few clever phishing attacks. See the HTML Purifier documentation for more details.

    Bemerkung

    This setting also disables the inserting of images that you have uploaded to Mahara into regular text. An upgrade to Mahara 16.04 or later fixes this problem. If you want to backport the fix, you can find it on the bug report.

  7. reCAPTCHA on user registration form: If set to „Yes“, people who register themselves on the site are required to fill in a reCAPTCHA test. This is a spam protection instrument.

  8. reCAPTCHA Site Key: Geben Sie den Site Key für Ihren reCAPTCHA Account ein.

  9. reCAPTCHA Secret Key: Geben Sie den Secret Key für Ihren reCAPTCHA Account ein.

9.2.1.8. Proxy Einstellungen

Proxy settings

Proxy Einstellungen

  1. Proxy address: If your site uses a proxy server to access the Internet, specify the proxy in hostname:portnumber notation.
  2. Proxy-Authentifizierung: Wählen Sie bei Bedarf Ihr Proxy-Authentifizierungsmodell (keins oder Basis [NCSA]) ein.
  3. Proxy-Bestätigungen: Geben Sie hier die Zugangsdaten im Format “username:password“ für die Authentifizierung des Webservers beim Proxy ein.

9.2.1.9. E-Mail Einstellungen

Email settings

E-Mail Einstellungen

  1. SMTP-Host: Wenn Sie statt des Mahara internen SMTP Servers einen anderen verwenden wollen, so tragen Sie den Host-Namen hier ein, z.B. ‚smtp.example.com‘. Es ist möglich, mehrere Einträge vorzunehmen und mit Kommas zu trennen (‚smtp1.example.com,smtp2.example.com‘). Alle weiteren Einträge müssen dann jedoch für alle Hosts gelten und können nicht ‚aufgesplittet‘ werden. Es können also nicht verschiedene Zugangsdaten und Ports für mehrere Hosts eingetragen werden. Die Funktion kann sinnvoll genutzt werden, wenn eine SMTP Host Authentifizierung nicht erforderlich ist oder verschiedene Frontends für den gleichen Server hinterlegt werden.
  2. SMTP-Port: Falls Ihr SMTP-Server einen anderen Port als 25 verwendet, können Sie diesen hier eintragen. Bei Verschlüsselung lauten die Standardports 465 für SSL und 587 für TLS. Portnummern müssen nur eingetragen werden, falls sie von diesen Standardwerten abweichen. Überprüfen Sie ggfs. die richtigen Einträge mit Ihrem Mail-Server-Provider.
  3. User: If your SMTP server requires authentication, enter the username here.
  4. Password: If your SMTP server requires authentication, enter the password here.
  5. SMTP-Verschlüsselung: Falls Ihr SMTP-Server Verschlüsselung unterstützt, aktivieren Sie die Option.
  6. System-E-Mail-Adresse: E-Mail-Adresse, die Mahara zum Versand von Benachrichtigungen als Absender verwendet.

9.2.1.10. Benachrichtigungseinstellungen

Sie können die Standardeinstellung für neue Nutzer so setzen, dass sie Benachrichtigungen erhalten. Die Nutzer können die Einstellungen unter Einstellungen → Benachrichtigungen ändern.

Ihre Optionen sind:

  • E-Mail: Erstellt eine E-Mail an Ihren primären E-Mail-Account wenn die Benachrichtigung erstellt wurde. Der Versand erfolgt in manchen Fällen erst nachdem der Cron (zeitgesteuert) ausgeführt wurde. Die E-Mail kann also zeitlich versetzt versandt werden.

  • E-Mail Zusammenfassung: Sendet eine E-Mail am Tag für alle Benachrichtigungstypen, die Sie auf „E-Mail-Zusammenfassung“ gesetzt haben.

    Bemerkung

    Wen Sie eine der E-Mail-Optionen aktiviert haben, wird die Benachrichtigung per E-Mail versandt und zusätzlich in der Inbox abgelegt. Dort wird sie als gelesen gekennzeichnet.

  • Inbox: Alle Benachrichtigungen werden nur in die Inbox gelegt. Sie finden Sie rechts oben neben dem LogOut-Button.

  • Keine: Sie erhalten bei einer Benachrichtigung keinen Hinweis. Seien Sie mit dieser Option vorsichtig, da Sie sonst schnell wichtige Informationen übersehen können.

    Bemerkung

    Sie können „Systemmitteilungen“ und „Mitteilungen anderer Nutzer“ nicht auf „Keine“ setzen.

Notification settings

Benachrichtigungseinstellungen

  1. Kontakt aufnehmen: Nur Site-Admins sehen diesen Benachrichtigungstyp. Er enthält Nachrichten, die über die Funktion Kontaktieren Sie uns erstellt wurden. Der Link dazu steht in der Fußzeile falls aktiviert.
  2. Feedback: These are notifications about any comments received on pages, artefacts or journal posts.
  3. Feedback on annotations: These notifications are triggered when feedback is left on an annotation.
  4. Gruppenmitteilung: Das System erstellt diese Nachricht wenn ein Nutzer die Mitgliedschaft in einer Gruppe anfragt.
  5. Institutionsnachricht: Diese Benachrichtigungen werden vom System automatisch für Administratoren erstellt, z.B. zur Bestätigung von Institutionen, zur Entfernung einer Institution oder bei Anfragen zum Anlegen einer Institution.
  6. Mitteilungen anderer Nutzer: Mitteilungen, die von andere Nutzern versandt wurden.
  7. Neuer Forenbeitrag: Die Benachrichtigung wird an Nutzer versandt wenn neue Foreneinträge erstellt wurden. Der Nutzer muss dazu zunächst die Foren oder Beiträge abonniert haben.
  8. New page access: This type of notification is sent to you when you, you as a friend or one of your groups has been given access to a page. You do not receive notifications about pages accessible to all registered users and the public.
  9. Unangemessener Inhalt: Nur Administratoren sehen diesen Benachrichtigungstyp. Die Benachrichtigung wird versandt wenn Nutzer der Ansicht sind, dass Artefakte oder Ansichten Inhalte enthalten, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen. Ein Admin solle daher den Inhalt überprüfen.
  10. Unangemessener Inhalt in Foren: Nur Administratoren sehen disen Benachrichtigungstyp. Die Benachrichtigung wird versandt wenn Nutzer der Ansicht sind, dass Forenbeiträge Inhalte enthalten, die gegen die Nutzungsbestimmungen verstossen. Ein Admin solle daher den Inhalt überprüfen.
  11. Wiederholter Upload von Viren: Nur Site-Admins erhalten diese Benachrichtigung. Sie informiert über Nutzer, die wiederholt Dateien hochgeladen haben, die mit Viren versehen waren. Die Virenprüfung muss dafür eingeschaltet sein.
  12. Systemmitteilung: Dieser Typ von Benachrichtigung wird automatisch vom System erstellt und versandt. Das sind z.B. Nachrichten zur Bestätigung von Nuztzeracccounts.
  13. Virenkennzeichnung: Nur Site-Admins erhalten diese Benachrichtigung. Sie werden erstellt wenn der Virenscanner Viren in hochgeladenen Dateien erkannt hat. Die Virenprüfung muss dafür eingeschaltet sein.
  14. Watchlist: Notifications of updates to pages or artefacts that you put onto your watchlist are generated automatically and sent in intervals.

9.2.1.11. Allgemeine Einstellungen

General settings

Allgemeine Einstellungen

  1. Allow public pages: If set to „Yes“, users can create portfolio pages that are accessible to the public rather than only to registered users.

  2. Allow public profiles: If allowed, users can set their profile pages to be accessible to the public rather than only to registered users. However, only registered users can use interactive features such as the wall.

    Bemerkung

    If the option „Allow public pages“ is chosen, „Allow public profiles“ is automatically selected.

  3. Allow anonymous pages: If set to „Yes“, users can hide their name as the author of a page from other users. Administrators and staff can still view authorship information by clicking on the „Author’s name hidden“ link that will reveal the real name.

  4. Sitemap: If set to „Yes“, sitemap files from publicly accessible pages, groups and forum topics are generated that can be sent to another service.

  5. Portfolio search: If allowed, the „Search my portfolio“ side block is displayed in the Content and Portfolio sections of the site. However, it has not been working for most users for a long time.

  6. Tag cloud: If set to „Yes“, users see a side block in the Content and Portfolio sections of the site with a list of their most frequently used tags. The number of tags displayed is defined by the option „Maximum tags in cloud“.

  7. Höchstzahl der Schlagworte: Geben Sie den Standardwert an, den Nutzer/innen individuell in den Accounteinstellungen setzen können.

  8. Show online users: If set to „Yes“, users see a side block with a list of the users who have been logged-in in the last 10 minutes (cf. the dashboard). Institution administrators can limit the users displayed in this block to institution members in the institution settings.

  9. Online-Nutzer begrenzen: Die Einstellung begrenzt die Anzahl der angezeigten Nutzer im Block Online-Nutzer.

  10. Registration agreement: If set to „Yes“, you force users to agree to the „Terms and Conditions“ before registration. You should edit your site’s „Terms and Conditions“ page before enabling this option. You can do so under Static pages.

  11. License metadata: If allowed, users can choose under which license they want to make their content available. They can set a default license in their account settings and then decide for each artefact individually as well. An institution administrator can set the default license in the institution settings.

  12. Custom licenses: If allowed, users can enter any URL as license for their content. If not checked, users will be limited to the licenses configured by the site administrator.

  13. Mobile uploads: If set to „Yes“, users have the option of setting authentication tokens in their account settings. That allows them to upload content from their mobile devices. You can enter more than one token in order to connect mutliple mobile devices.

  14. HTML-Editor: Festlegung, ob der HTML-Editor für Nutzer/innen zunächst aktiviert ist oder erst noch eingeschaltet werden muss. Wenn die Option nutzerdefiniert aktiviert wird, können diese es in den persönlichen Einstellungen festlegen. Andernfalls wird die vorgenommene Einstellung systemweit verwendet.

  15. new in Mahara 15.10 Enable MathJax: If set to „Yes“, mathematics and science equations can be displayed nicely in Mahara pages. For more information on how to configure MathJax, see the Help icon next to the option.

  16. Access to site files: If allowed, registered users will have access to site files in subfolders of the folder „public“. By default, only files directly in the folder „public“ are accessible to them.

  17. Beobachtungsliste: Zeitsteuerung für Benachrichtigung: Legen Sie fest wie viele Minuten nachdem Bearbeiten einer Ansicht eine Benachrichtigung versandt wird. Der Standardwert sind „20“ für 20 Minuten.

    Bemerkung

    In der Vergangenheit wurde eine Änderungsnachricht bereits versandt wenn in einem Block eine Anpassung vorgenommen wurde. Das führte zu sehr vielen Benachrichtigungen. Die Verzögerung bewirkt, dass wenn nacheinander mehrere Veränderungen vorgenommen werden, nur eine Nachricht darüber versandt wird.

9.2.1.12. Log-Einstellungen

Mahara loggt verschiedene Ereignisse. Diese können nun auch in einer Datenbank gespeichert werden. Primär wird diese Funktion verwandt, um das Login als anderer Nutzer durch Administratoren zu speichern und später nachvollziehen zu können.

Logging settings

Log-Einstellungen

  1. Log-Ereignisse: Legen Sie fest welche Ereignisse in einer Datenbank geloggt werden sollen. Ereignisse entstehen immer dann wenn ein Nutzer etwas Signifikantes auf der Plattform getan hat. Das ist zum Beispiel das Bearbeiten einer Ansicht. Die Speicherung erfolgt in der event_log Tabelle in der Datenbank.

    • Keine: In der Datenbank wird nichts gespeichert.
    • Login als: Nur das Login-als anderer Nutzer wird geloggt. Die Einstellung muss aktiviert werden, um dieses Ereignis zu speichern.
    • Alle: Alle Ereignisse, die geloggt werden können, werden gespeichert.

    Bemerkung

    Unabhängig davon welche Einstellung Sie wählen, wird der Server ein Log-Protokoll (access-log) anlegen.

  2. Ereignislogdatenlöschung: Legen Sie fest für wie lange Zeit diese Informationen in der Datenbank aufbewahrt werden. Wenn Sie festgelegt haben, alle Ereignisse in die Datenbank zu schreiben, kann diese Tablle sehr schnell sehr groß werden. Der Zeitraum kann in Tagen, Wochen, Monaten, Jahren oder mit „Kein Enddatum“ definiert werden. Wird die letzte Option gewählt, werden die Daten nicht gelöscht.

Siehe auch

A report of masquerading sessions is available in the „User reports“ section if you turned on logging of masqueraded session or all logging.

The table event_log contains the data that can be logged:

  • usr: Nutzer-ID der Person, deren Account auf dem Bildschirm angezeigt wird.
  • realusr: Nutzer-ID des Administrator, der sich als anderer Nutzer einloggt.
  • event: ausgeführte Handlung, z.B. Beginn der Login-als Sitzung, Speichern eines Artefakts, Löschen einer Ansicht oder eines Artefakts, Aktualisierung von Nutzerinformationen, Einfügen eines Blocks in einer Ansicht
  • data: zusätzliche Informationen über die Aktion, z.B. ID des aktualisierten Blocks
  • time: Zeitpunkt zu dem die Aktion ausgeführt wurde.

9.2.2. Startseiten

Administration → Sie-Konfiguration → Statische Seiten

Bearbeiten Sie den Inhalt einiger allgemeiner Seiten und der Inhalte, die in der Fußzeile durch Links aufgerufen werden.

  • Impressum/Über
  • Startseite
  • Startseite vor Login
  • Datenschutzerklärung
  • Nutzungsbedingungen

Siehe auch

Institutions can change the content of these pages on their static institution pages to their liking and do not have to go with the content from the entire site.

Alle Seiten verfügen bereits über einen Standardtext, den Sie auf Ihre Bedürfnisse anpassen oder gegen einen eigenen Text austauschen können. Die Seiten sind fest verlinkt und sollten daher mit den für Sie sinnvollen Inhalten gefüllt werden. Zur Gestaltung steht Ihnen der Editor zur Verfügung.

Edit static pages

Statische Seiten bearbeiten

  1. Site-Name: Wählen Sie vom Drop-down-Menü die Seite aus, die Sie bearbeiten möchten.
  2. Einführung: Bearbeiten Sie den Text im Texteditor. Das Feld kann nicht leer bleiben.
  3. Klicken Sie auf den Änderungen speichern-Button.

Bemerkung

If your site has added custom pages to the menu, e.g. like MyPortfolio.school.nz where you have a number of additional informational pages, you can edit their content from the Static pages screen. In order to do so, a server administrator needs to make changes on the backend.

9.2.4. Netzwerk

Administration → Konfiguration → Netzwerk

Mahara’s networking feature allows it to communicate with other Mahara or Moodle sites. If networking is enabled, you can use it to configure single sign-on (SSO) for users who log in at either Moodle or Mahara or allow users from another Mahara instance to access yours.

You can connect Mahara and Moodle to save certain content you created in Moodle through the portfolio feature.

Networking

Netzwerk-Übersicht

Um die Netzwerkfunktion für alle Institutionen zu nutzen, müssen Sie:

  1. Enable networking: Choose „Yes“ if you wish to connect one or more Mahara or Moodle sites to your Mahara instance.
  2. Alle Hosts automatisch registrieren: Mit der Aktivierung wird für jeden Host, den Sie anbinden, damit Nutzer sich einloggen können, automatisch eine Institution angelegt. Wir empfehlen diese Einstellung auf „Nein“ zu belassen, damit Sie mehr Kontrolle über die Moodle- und Mahara-Instanzen haben, die verknüpft werden.
  3. Klicken Sie auf den Änderungen speichern-Button.
  4. Click the Delete this key button if you want to generate a new key for your Mahara site, e.g. when you copied the database from another site or the other instance doesn’t recognize it properly.

Je nachdem mit welcher Seite Sie eine Verbindung herstellen wollen, müssen Sie einige der Informationen dieser Seite eintragen, insbesondere WWWroot und den öffentlichen Schlüssel.

Siehe auch

You can consult the comprehensive guide for setting up a Mahoodle when connecting Mahara and Moodle.

Sie müssen MNet für eine Institution setzen wenn Sie die XML-RPC Authentifizierungsmethode nutzen möchten.

9.2.5. Lizenzen

Administration → Sitekonfiguration → Lizenzen

Der Siteadministrator kann den Nutzern erlauben, Lizenzmetadaten zu ihren Artefakten hinzuzufügen. Dies erfolgt in den Allgemeinen Site-Einstellungen. Ergänzend können Site-Administratoren ihre Nutzer zwingen für jedes Artefakt eine Lizenzinformation zu hinterlegen. Dies erfolgt in den Institutionseinstellungen.

9.2.5.1. Liste der Lizenzen

Lizenzen für alle Nutzer werden auf der Lizenz-Seite definiert. Mahara hat verschiedene Lizenztypen vordefiniert. Der Siteadministrator kann weitere hinzufügen oder bestehende entfernen.

Available licenses on the site

Verfügbare Lizenzen der Site

  1. Klicken Sie auf den Lizenz hinzufügen-Button, um eine zusätzliche Lizenz zu erstellen, die Nutzer auswählen könnne.

  2. Icon: Jede Lizenz kann ein Icon /ein Lizenzlogo erhalten, das auf der Detailseite eines Artefakts angezeigt wird.

  3. Display name: The name that is displayed for each license around the site, e.g. in the drop-down menu where a user can select a license and on the details page of an artefact.

  4. Akronym: Kurzbezeichung unter der die Lizenz auch bekannt ist. Der Nutzer sieht dieses Akronym ebenfalls auf der Detailseite des Artefakts.

  5. URL: Internetseite auf der der Lizenztext gefunden wird. Der Link zur URL wird auf der Detailseite des Artefakts mit der Lizenzinformation genutzt.

    Bemerkung

    Es ist wichtig für Nutzer auf die URL klicken zu können, um sich darüber zu informieren welche Lizenzkonditionen bestehen und was sie mit dem Artefakt aufgrund der Lizenz tun dürfen oder nicht.

  6. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button , um die Lizenzinformationen zu ändern. Sie können den angezeigten Namen, das Akronym und das Lizenz-Icon ändern, nicht jedoch die URL. Wenn Sie dies später ändern wollen, müssen Sie eine neue Lizenz erstellen.

  7. Klicken Sie auf den Löschen-Button, um eine Lizenz vom System zu entfernen.

9.2.5.2. Eine Lizenz hinzufügen

Als Site-Administrator können Sie beliebig viele Lizenzen hinzufügen. Gehen Sie zu Administration → Sitekonfiguration → Lizenzen und klicken Sie auf den Eine Lizenz hinzufügen-Button.

Add a new license to the site

Neue Lizenz zur Site hinzufügen

  1. Display name: Choose a name for your license that will be displayed around the site, e.g. on the details page of an artefact and in the drop-down menu in which users and institution administrators choose their defaul license. This field is required.
  2. URL: Die Internetadresse unter der der Lizenztext gefunden werden kann. Wenn eine Lizenz auf einer Detailseite eines Artefakt angeziegt wird, wird sie mit dieser Webseite verlinkt. Das Feld ist erforderlich.
  3. Akronym: Wenn für die Lizenz auch ein Akronym existiert unter dem die Lizenz ebenfalls bekannt ist, können Sie es hier eingeben.
  4. Icon: Wenn es zur Lizenz auch ein Icon/Logo gibt, das mit angezeigt werden soll, können Sie es hier verlinken.
    1. Dies kann eine http://… oder https://… URL-Adresse zu einem Bild irgendwo auf der Maharaseite oder im Internet sein.
    2. Sie können auch URLs für Lizenzen verwenden, die vom Mahara Theme genutzt werden. Zum Beispiel die URL license:gfdl.png führt zur Datei static/images/license/gfdl.png im Theme.
  5. Klicken Sie auf den Speichern-Button, um eine Lizenz hinzufügen.

9.2.5.3. Eine Lizenz bearbeiten

Als Siteadministrator können Sie die Lizenzinformationen für jede Lizenz anpassen. Gehen Sie zu Administration → Sitekonfiguration → Lizenzen und klicken Sie auf den Bearbeiten-Button neben der Lizenz, die Sie ändern wollen. Sie können mit Ausnahme der URL alle Lizenzinformationen ändern.

Edit a license on the site

Lizenz auf Site-Ebene bearbeiten

  1. Angezeigter Name: Ändern Sie den Namen mit der die Lizenz auf der Seite angezeigt wird.
  2. Akronym: Ändern Sie das Akronym der Lizenz
  3. Icon: Ändern Sie das Icon, das mit der Lizenz verbunden wird. Es wird im Zusammenhang mit der Lizenz auf der Seite angezeigt.
    1. Dies kann eine http://… oder https://… URL-Adresse zu einem Bild irgendwo auf der Maharaseite oder im Internet sein.
    2. Sie können auch URLs für Lizenzen verwenden, die vom Mahara Theme genutzt werden. Zum Beispiel die URL license:gfdl.png führt zur Datei static/images/license/gfdl.png im Theme.
  4. Klicken Sie auf den Speichern-Button, um die Änderungen zur Lizenz zu sichern.

Bemerkung

Sie können die URL der Lizenz nicht ändern. Wenn Sie einen Fehler in der URL entdeckt haben, können Sie die Lizenz insgesamt ändern und eine neue anlegen.

9.2.6. Ansichten

Administration → Konfiguration → Ansichten

You can create site pages with informational content to share with other users or you can create templates which users can copy into their own accounts. You can also change the default content and layout of the pages for the dashboard, profile, group homepage and new in Mahara 15.10 regular page.

Site pages

Site Ansichten

  1. Klicken Sie auf den Ansicht erstellen-Button, um eine komplett neue Ansicht zu erstellen.

    Bemerkung

    Das Erstellen einer statischen Seite ähnelt dem Vorgehen bei der Erstellung und Bearbeitung einer Portfolio-Ansicht. Es sind jedoch nicht alle Blöcke nutzbar. Eine Übersicht der Blöcke zeigt Ihnen die verfügbaren Blöcke an.

  2. Klicken Sie auf den Ansicht kopieren-Button, um eine ihrer bestehenden Ansichten als Grundlage für eine neue Ansicht zu kopieren.

  3. Search: Enter your search term that you want to search for within the site pages. The text in the search field shows you in which context you perform the search.

  4. Use the drop-down option to decide whether you want to search within the title, description and tags or just within the tags that you associated with a page.

  5. Sort by: Decide on the sort order in which you wish to display the site pages.

    • Keine (leer): In der Standardsortierung werden das Dashboard und die Profilseiten vor allen anderen Seiten angezeigt. Ansichten werden alphabetisch angezeigt.
    • Erstellungsdatum: Die Ansichten werden chronologisch nach Erstelldatum angezeigt. Die neueste Seite wird als erste angezeigt.
    • Zuletzt geändert: Die Ansichten werden nach dem Datum der letzten Änderung sortiert. Die zuletzt geänderte Ansicht wird als erste angezeigt.
    • Zuletzt angesehen: Zeigt die Ansicht nach der letzten Betrachtung durch Sie oder einen anderen Nutzer.
    • Meist besucht: Zeigt die Ansichten nach der Zahl der Besucherzahl.
    • Meiste Feedbacks: Listet die Ansichten in absteigender Reihenfolge der Zahl der erhaltenen Feedbacks.
  6. Klicken Sie auf den Suchen-Button, um die Suche mit den angegebenen Suchkriterien auszuführen.

  7. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button , um Änderungen an der Standard-Dashboard-Seite vorzunehmen. Diese Änderungen werden für neue Nutzer wirksam, die sich nach dem Abschluss Ihrer Änderungen erstmalig einloggen.

  8. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button , um Änderungen an der Standard-Gruppen-Startseite vorzunehmen. Diese Änderungen werden für neue Nutzer wirksam, die sich nach dem Abschluss Ihrer Änderungen erstmalig einloggen.

  9. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button , um Änderungen an der Standard-Profil-Seite vorzunehmen. Diese Änderungen werden für neue Nutzer wirksam, die sich nach dem Abschluss Ihrer Änderungen erstmalig einloggen.

  10. new in Mahara 15.10 Click the Edit button to change the default portfolio page. The changes only affect any pages that are created after you made the change.

    Bemerkung

    Changing this page template is useful if you want to have all new pages use a specific layout instead of the built-in three-column layout. You could also place a block onto the template that any new page should have.

    Users still have the possibility to change any settings once they create their page. You are not locking them into a specific way.

  11. Click the Edit button to make changes to a site page that you or another site administrator created.

  12. Klicken Sie auf den Löschen-Button , um eine Site-Ansicht zu entfernen.

    Bemerkung

    You cannot delete the dashboard, group homepage, profile and page templates.

Nachdem Sie eine Site-Ansicht erstellt haben, können Sie diese für andere bereitstellen.

Bemerkung

Wenn jemand ein Feedback auf einer Site-Ansicht oder zu einem Artfefakt hinterlässt erhält der Site-Admin eine Benachrichtigung.

9.2.7. Sammlungen

Administration → Konfiguration → Sammlungen

Sie können Site-Sammlungen wie jede andere Sammlung in einem Portfolio erstellen und bearbeiten.

Site collections

Site-Sammlungen

  1. Erstellen Sie eine neue Sammlung durch Klicken auf den Neue Sammlung-Button.
  2. Kopieren Sie eine bestehende Sammlung durch Klicken auf den Button Sammlung kopieren.
  3. Klicken Sie auf den Sammlungstitel, um die erste Seite der Sammlung aufzurufen.
  4. Die Beschreibung dieser Sammlung anzeigen.
  5. Klicken Sie auf den Titel einer Ansicht in einer Sammlung, um direkt dorthin zu springen.
  6. Click the Manage pages button to move pages within a collection, add to or delete pages from a collection.
  7. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button , um den Titel und die Beschreibung einer Sammlung zu ändern.
  8. Klicken Sie auf den Löschen-Button , um eine Sammlung zu löschen. Die darin enthaltenen Ansichten bleiben bestehen.

Nachdem Sie eine Site-Sammlung erstellt haben, können Sie diese mit anderen teilen.

9.2.8. new in Mahara 15.10 Site journals

Administration → Configure site → Journals

You create site journals like regular user journals.

Site journals

Site journals

  1. You can create multiple journals. Click the Create journal button to set up a new journal.
  2. All your journals are listed on Administration → Configure site → Journals with their titles. The titles link through to the individual journals.
  3. You can see the description of the journal.
  4. You see how many entries you have in each journal.
  5. Click the Arrow icon to be taken to the journal and see all journal entries.
  6. Click the New entry button to create a new journal entry directly from this screen.
  7. Click the Edit button to make changes to your journal title, description or tags.
  8. Click the Delete button to delete the journal and all its entries.

Warnung

When you click the Delete button, you receive a confirmation message whether you really want to delete the journal or not. If you used the journal or an entry of it in a page, Mahara lets you know so you can decide whether to delete the journal or not. Once you agree to delete the journal, your journal and all its content are removed permanently.

9.2.9. Freigeben

Administration → Konfiguration → Freigeben

Site-Ansichten und -Sammlungen werden wie alle anderen Ansichten und Sammlungen freigegeben.

Siehe auch

Refer to the share options for regular portfolio pages and collections for further information.

Share site pages and collections

Site-Ansichten und Sammlungen teilen

Wenn Sie das Kopieren zulassen, haben Sie erweiterte Funktionen im Vergleich zu Ansichten und Sammlungen an anderen Stellen zur Verfügung.

Copying site pages and collections

Site-Ansichten und Sammlungen kopieren

  1. Allow copying: Switch this option to „Yes“ if you want to allow the people who have access to the page or collection to copy it.
  2. Kopieren für neue Nutzer: Neue Nutzer auf der Site - und nicht nur einer einzelnen Institution - erhalten eine Kopie der dazu ausgewählten Ansicht(en) oder Sammlung(en) in ihre Portfolios.
  3. Course: Switch this option to „Yes“ if all course groups shall receive a copy of the selected page(s) or collection(s).
  4. Standard: Switch this option to „Yes“ if all standard groups shall receive a copy of the selected page(s) or collection(s).

9.2.10. Site-Oberflächen

Administration → Site-Konfiguration → Site-Oberflächen

Warnung

Skins sind eine Funktion mit der die vorhandene grafische Darstellung angepasst werden. Je nachdem welches Theme als Grundlage dient können unterschiedlich viele Elemente angepasst werden.

Das Feature ist nur verfügbar wenn folgender Parameter zu config.php Datei der Mahara Site: $cfg->skins = true; hinzugefügt wird.

Sie können Oberflächen erstellen, die für alle Nutzer der Site zur Verfügung stehen.

Site skins

Site-Oberflächen

  1. Klicken Sie auf den Oberfläche erstellen-Button, um eine neue Oberfläche zu erstellen.
  2. Klicken Sie auf den Oberfläche(n) importieren-Button, um Oberflächen zu importieren, die andere Nutzer online zur Verfügung gestellt haben.
  3. Klicken Sie auf den Oberfläche(n) exportieren-Button, um alle Site-Oberflächen zu exportieren.
  4. The title of the skin.
  5. Click the Info button to see more details for the skin, e.g. who created it when.
  6. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button , um Änderungen an der Oberfläche vorzunehmen.
  7. Klicken Sie auf den Export-Button , um nur eine einzelne Oberfläche zu exportieren.
  8. Klicken Sie auf den Löschen-Button um diese Oberfläche zu entfernen.

Siehe auch

The process of creating and editing a site skin is very similar to creating and editing skins in your portfolio.

9.2.11. Schriftarten

Administration → Site-Konfiguration → Schriftarten

Sie können zusätzliche Schriftarten für die Nutzung in Ansichts-Oberflächen installieren. Derzeit können sie an anderen Stellen noch nicht genutzt werden.

Fonts overview page

Fontübersichtsseite

  1. Klicken Sie auf den Schriftart installieren-Button, um Schriften von Ihrem Computer zu installieren,

  2. Click the Install Google font(s) button to install fonts you discovered through Google fonts.

  3. Text: Legen Sie fest, welcher Text für Schrift-Vorschauen in der Übersichtsseite verwendet werden soll. Standardtext ist „Grumpy wizards…“:

    • Lateinisches Alphabet (nur ASCII)
    • Lateinisches Alphabet (ISO/IEC 8859-1)
    • Lateinisches Alphabet (ISO/IEC 8859-2)
    • Cyrillisches Alphabet (ISO/IEC 8859-5)
    • Griechisches Alphabet (ISO/IEC 8859-7)
    • Zahlen und Brüche
    • Satzzeichen
    • Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.
    • Grumpy wizards make toxic brew for the evil Queen and Jack.
    • The quick brown fox jumps over the lazy dog.

    Bemerkung

    Not all fonts have the full character set implemented. In particular, the Cyrillic and Greek alphabets may be missing and also some numbers, fractions and pucntuation symbols.

    Die letzten drei Sätze enthalten die meisten /alle Buchstaben im englischen Alphabet.

  4. Größe: Legt fest in welcher Größe die installierten Schriften auf der Übersichtsseite dargestellt werden. Standardwert ist 28 pt.

  5. Anzeigen: Legt fest welche Schriftarten auf der Übersichtsseite angezeigt werden:

    • Alle Schriften
    • Lokale Schriften
    • Google-Web-Schrift
  6. Klicken Sie auf den Vorschau-Button, um anzuzeigen welche Schriften je nach Vorauswahlkriterien gezeigt werden.

  7. Der Titel der Schriftart wird angezeigt.

  8. Sie sehen wie Ihre Schriftart mit Ihren Voreinstellungen aussieht.

  9. Sie sehen, ob es sich um einen Google Schrifttyp oder eine lokal von Ihnen hochgeladenen Schrifttyp handelt.

  10. Click View font specimen to see details about this font.

  11. Click Edit font properties on a local font to change some font settings.

  12. Click Add font style to add more styles for a local font.

  13. Click Delete font to delete this font.

9.2.11.1. Eine lokale Schrift installieren

Sie können einen Schrifttyp installieren, den Sie online finden sofern Sie dazu die Nutzungsrechte erhalten haben. Lesen Sie in jedem Fall die Lizenz für die Schriftart, bevor Sie diese hochladen.

Siehe auch

There are a lot of websites for finding fonts. One of them where you can use, share and remix them is the Open Font Library.

Klicken Sie auf den Schriftart installieren-Button auf der Schriften-Übersichtsseite.

Siehe auch

If you want to upload a font you found on Google fonts, please follow the Google fonts installation instructions.

Install a font

Font installieren

  1. Font name: Provide the name of the font. this field is required.

  2. Schriftart Hinweis: Hinterlegen Sie Informationen zur Schriftart, z.B: Lizenz und Urheber.

  3. Schriftstil: welche Stile eine Schrift umfasst, die Sie hochladen. Wenn die verschiedenen Stile in getrennten Schriftartdateien bereitgestellt werden, müssen diese einzeln hochgeladen werden.

    • Regulär
    • Fett
    • Kursiv
    • Fett kursiv
  4. Schrifttyp: Legen Sie fest wo in der Site-Oberfläche die Schrift genutzt werden darf.

    • Überschriften und Text
    • Nur Überschriften
  5. Allgemeine Schriftfamilie: Zu welcher Schriftfamilie gehört die Schrift? Wählen Sie:

    • serif: Letters and symbols have a small line attached to the end of a stroke to guide the eye from one letter to the next. An example is the font „Times New Roman“.
    • Serifenlos: Buchstaben und Symbole haben keine Linien am Ende. Ein Beispiel ist die Schrift „Arial“.
    • Monospace: Alle Zeichen haben die gleiche Breite. Ein Beispiel ist die ‚Schreibmaschinen‘-Schrift „Courier“
    • Kursiv: Handschriften-Schrift. Leicht schräg gestellt.
    • Fantasy: Schriften mit ornamentalem Charakter.
  6. ZIP archive: You can upload all font files in one go using a zip archive instead of having to upload them separately. You need to include all required font files.

  7. Schriftartdateien: Sie müssen für Ihre Schrift alle Schriftdateien hochladen, damit die verschiedenenBrowser und Endgeräte die Schrift korrekt anzeigen können. Klicken Sie auf den Durchsuchen-Button neben dem Schriftarttyp und laden Sie die entsprechende Datei hoch.

    • EOT Schriftdatei: Embedded OpenType Schrift (für Internet Explorer 4+)
    • SVG Schriftdatei: Scalable Vector Graphic Schrift (für iPad and iPhone)
    • TTF Schriftdatei: TrueType Schrift (für Firefox 3.5+, Opera 10+, Safari 3.1+, Chrome 4.0.249.4+)
    • WOFF Schriftdatei: Web Open Font Format Schrift (für Firefox 3.6+, Internet Explorer 9+, Chrome 5+)
    • Lizenzdatei: Laden Sie die Lizenzdatei hoch

    Siehe auch

    You can use the FontSquirrel Webfont Generator to convert your fonts into the required formats.

  8. Click the Install font button to finish installing this font or click Cancel to abort your action.

9.2.11.2. Lokale Schrift anpassen

Sie können einzelne Änderungen an der lokalen Schrift vornehmen und zusätzliche Schriftartstile hochladen.

Click Edit font properties on the Fonts overview page to make changes to a number of settings of a local font.

Edit font properties of a local font

Font Eigenschaften für lokalen Font editieren

  1. Schriftname: Bearbeiten Sie den angezeigten Namen der Schrift
  2. Schrifthinweis: Nehmen Sie Änderungen an den Hinweisen zur Lizenz oder zum Urheber vor.
  3. Schriftarttyp: Wählen Sie, ob die Schrift für Überschriften und Text genutzt werden kann.
  4. Allgemeine Schriftartfamilie: Ändern Sie die Zuordnung der Schrift zu einer Schriftfamilie.
  5. Click the Save button to accept your changes or click Cancel to abort your action.

Klicken Sie auf den Schriftartstil hinzufügen-Button, um zusätzliche Schriftstile für die Schrift hochzuladen. Wenn die Schrift diese in verschiedenen Dateien verwaltet, müssen diese einzeln hochgeladen werden.

Add an additional font style to a specific font

Zusätzlichen Font-Style zu einem lokalen Font hinzufügen

  1. Schriftname: Der Name der Schrift für die ein zusätzlicher Stil hochgeladen wird wird angezeigt.
  2. Schriftstil: Wählen Sie den Schriftstil, den Sie hochladen.
  3. Schriftdateien: Laden Sie alle erforderlichen Schriftdateien hoch.
  4. Click the Save button to accept your changes or click Cancel to abort your action.

9.2.11.3. Google Schrift(en) installieren

Klicken Sie auf den Google Schrift(en) hochladen-Button für weitere Hinweise auf dem Dateiuploadbereich von Google.

Install Google font(s)

Google Schrift(en) installieren

  1. Folgenden Sie den Hinweisen zum Finden und Downloaden von Google-Schriften.
    • Visit the Google fonts website.
    • Wählen Sie die Schriften, die für alle Nutzer in Oberflächen verfügbar gemacht werden sollen, und fügen Sie sie zu Ihrer Sammlung in Google hinzu.
    • Download aller Schriften als ZIP-Datei.
  2. Gültige ZIP-Datei: Klicken Sie auf den Durchsuchen-Button, um die von Google heruntergeladene ZIP-Datei in Mahara hochzuladen.
  3. Click the Install Google font(s) button to add these fonts to your fonts on Mahara or click Cancel to abort your action.

9.2.12. Dateien

Administration → Konfiguration → Dateien

Hier laden Sie Dateien für das Links und Ressourcen Menü oder für Site-Ansichten hoch. Sie können Dateien für das Home-Verzeichnis des Menüs für eingeloggte Nutzer hinzufügen. Dateien, die Sie im öffentlich-Verzeichnis ablegen sind auch für nicht eingeloggte Nutzer aufrufbar. Nutzer können solche Dateien in ihre eigenen Portfolio-Ansichten als Dateien zum Download einbinden.

Siehe auch

The process of uploading and managing files is very similar to files in your personal files area.

Site files

Sitedateien