8.5. Institutionen

Administration → Institutionen

Sie können Mahara als Mandantensystem betreiben. Damit können verschiedene Institutionen eine Mahara-Installation verwenden. Alle Nutzer der verschiedenen Institutionen können:

  • Portfolioansichten für andere freigeben

  • Feedback zu Ansichten anderer geben

  • in Gruppen über Institutionsgrenzen hinweg arbeiten

In der *Administration * können beliebig viele Instiututionen angelegt werden. Institutionsadministratoren können nur Nutzer in ihrer Institution verwalten. Sie können keine Systemeinstellungen (Site) vornehmen.

Sie können Institutionen auch für verschiedene Teile Ihrer Organisation einrichten, unterschiedliche Grundeinstellungen wählen, verschiedene Authentifizierungsmethoden nutzen oder unterschiedliche Themes verwenden.

8.5.1. Übersicht

Administration → Institutionen → Institutionen (Site-Administrator)

Administration → Institutionen → Einstellungen (Institutionsadministrator)

Sie sehen eine Übersicht der bestehenden Insitutionen in Ihrer Mahara-Installation (als Site-Administrator) oder zu denen Sie mit der Rolle Site-Administrator Zugriff haben.

Bemerkung

Institutions-Administratoren, die nur eine Institution verwalten, sehen diese Seite nicht. Statt dessen sehen Sie direkt die Einstellungen für ihre Institution.

Overview page for institutions

Übersicht für Institutionen

  1. Suche: Suchen nach einer bestimmten Institution anhand ihres Namens und klicken Sie auf den Suchen-Button.

  2. Institution: Institutionen werden alphabetisch aufgelistet. Wenn Sie auf den Institutionsnamen klicken, kommen Sie zur Kontaktseite.

  3. Mitglieder: Anzahl registrierter Mitglieder der Institution.

  4. Maximal: Höchstzahl der Mitglieder in dieser Institution.

  5. Mitarbeiter: Anzahl der Mitglieder der Institution mit Mitarbeiterrechten.

  6. Administratoren: Anzahl der Institutionsmitglieder mit Administratorenrechten.

  7. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button edit, um Einstellungen der Institution zu ändern.

  8. Klicken Sie auf den Löschen-Button delete, um eine Institution zu löschen. Institutionen können nur gelöscht werden wenn sie keine Mitglieder enthalten.

  9. Klicken Sie auf den Institution hinzufügen-Button wenn Sie eine neue Institution anlegen wollen. Den Button sehen nur Site-Administratoren.

  10. Klicken Sie auf den Mitglieder bearbeiten-Button, um Mitglieder zu einer Institution hinzuzufügen oder zu entfernen.

  11. Klicken Sie auf den Mitarbeiter bearbeiten-Button, wenn Sie einem Mitglied der Institution Administrationsrechte geben oder entziehen wollen.

  12. Klicken Sie auf den Administratoren bearbeiten-Button wenn Sie entsprechende Rechte für ein Institutionsmitglied vergeben oder widerrufen wollen.

Bemerkung

Die Institution Keine Institution ist die Basiseinstellung. Sie kann nicht gelöscht werden, da sie den Standardwert der Mahara Seite darstellt.

8.5.2. Eine Institution hinzufügen

Bemerkung

Nur Site-Administratoren können Institutionen hinzufügen. Wenn eine Institution angelegt wurde, können Institutionsadministratoren viele Einstellungen ändern.

Wenn Sie eine Institution unter Administration → Institutionen → Institutionen mit dem Hinzufügen-Button neu anlegen, müssen Sie einige Informationen zur Institution hinterlegen. Sie können mit Ausnahme des Institutionsnamens alle Einträge später ändern.

Add a new institution

Eine neue Institution hinzufügen

  1. Institutionsname: Dies ist ein Pflichtfeld. Der Name dient als eindeutiger Wert in der Datenbank. Er muss aus einem Wort ohne Buchstaben und Symbolen bestehen.

  2. Anzeigename der Institution: Dieses Feld ist unbedingt erforderlich. Dies ist der Name, den jeder Nutzer sieht, um die Institution anzusteuern.

  3. Ablaufdatum für Institution: In der Grundeinstellung werden Institutionen nicht geschlossen. Man kann jedoch, wenn man das Häckchen bei ‘Nicht festgelegt’ entfernt, ein Datum (Jahr, Monat, Tag) festlegen an dem der Zugriff auf die Institution beendet wird.

    • Wenn Sie ein Ablaufdatum für die Institution festgelegt haben, kann an den Site Adminstrator und die Institutionsadministratoren vor Ablauf der Institution eine Nachricht versandt werden.

    • Wenn die automatische Schließung von abgelaufenen Institutionen aktiviert wurde, erfolgt zum vorgegebenen Datum automatisch die Schließung und Nutzer/innen können sich nicht mehr einloggen.

    • Der Zeitpunkt zu dem der Versand der Warnnachricht über das Auslaufen und die Sperre der Institution erfolgt befindet sich in den Institutionsenstellungen unter Administration → Konfiguration → Siteoptionen.

  4. Bestätigung der Registrierung: Aktivieren Sie die Box wenn Sie zulassen wollen, dass Nutzer/innen sich selbst registrieren können. Als Institutionsadministrator/in werden Sie gebeten, die Registrierungen neuer Nutzer zu bestätigen. Wird die Registrierung abgewiesen, wird dem Nutzeraccount die Einstellung ‘keine Institution’ zugewiesen, es sei denn Sie haben Registrierung bestätigen aktiviert. Wenn Registrieren erlauben nicht aktiv ist, kann kein Nutzer selber Ihrer Institution neu beitreten oder sie verlassen.

  5. Registrierung bestätigen: Klicken Sie hier, wenn Sie sicherstellen wollen, dass kein neuer Nutzeraccount ohne Bestätigung durch einen Administrator angelegt werden kann. Sie erhalten eine Benachrichtigung über ref:Ausstehende Registrierungen <pending_registrations> wenn ein neuer Nutzer sich registriert.

  6. Standard Mitgliedschaftsdauer: Sie können festlegen wie lange ein Nutzer in einer Institution zunächst Mitglied bleibt. Wählen Sie eine Option aus dem Pulldown-Menu und geben Sie die Dauer in Tagen, Wochen, Monaten oder Jahren an. Nach Ablauf dieser Frist wieder der Nutzer aus der Institution entfernt. Die Nutzer erhalten vor Ablauf der Frist eine Benachrichtigung. Mit dem Austragen aus der Institution verlieren Sie nur die Zugehörigkeit zur Institution. Sie werden der Institution ‘Keine Institution’ zugeordnet.

  7. Logo: Sie können ein Bild als Logo hochladen. Dieses wird Ihren Mitgliedern an Stelle des Standard-Logos im Kopfbereich angezeigt werden.

  8. Theme: Verwenden Sie das Drop-down-Menu zur Auswahl eines Themes für die Institution. Alle Seiten dieser Institution erhalten dieses Design. Wenn Nutzer aus anderen Institutionen Seiten Ihrer Institution ansehen, sehen Sie das von der Institution ausgewählte Theme. Wenn Site Standard aktiv ist und ein Site-Administrator dieses ändert, ändert es sich auch für alle Mitglieder der Institution. Weitere Themes können im Theme-Ordner des Servers installiert werden. Sie finden von der Community bereitgestellte Themes. Wenn Nutzer Themes für Ansichten auswählen können, werden diese Einstellungen der Nutzer nicht durch Theme-Änderungen für die Institution umgestellt. Mahara verfügt über konfigurierbare Themes. Diese können in der Verwaltungsoberfläche angepasst werden.

  9. Online Nutzer anzeigen:Wenn der Site-Aministrator die Verwendung des Blocks “Online Nutzer” zugelassen hat können Sie festlegen welche Nutzergruppe für Ihre Institution angezeigt werden soll:

    • Keine: Der Block wird den Nutzer/innen Ihrer Institution nicht angezeigt.

    • Institution online: Nur Mitglieder der Institution werden im Block angezeigt.

    • Alle: Alle Nutzer der Site werden im Block angezeigt wenn sie online sind.

  10. new in Mahara 1.7 Lizenzinformation erforderlich: Wenn Sie diese Box aktivieren, müssen Institutionsmitglieder f+ür jedes Artefakt, das sie anlegen oder hochladen eine Lizenz auswählen. Sie können eine Standardlizenz in den Accounteinstellungen auswählen. Sie sehen diese Option nur wenn der Siteadministrator Lizenzmetadaten in den Allgemeinen Siteeinstellungen aktiviert hat.

  11. new in Mahara 1.7 Standardlizenz: Sie können eine Standardlizenz für die Inhalte Ihrer Institutionsmitglieder wählen. Diesen Eintrag kann jeder Nutzer in den eigenen Accounteinstellungen für sich überschreiben. Sie sehen diese Option nur wenn der Siteadministrator Lizenzmetadaten in den Allgemeinen Siteeinstellungen aktiviert hat. Wenn der Siteadministrator individuelle Lizenzen aktiviert hat, können Sie diese im Drop-down Menu “Andere Lizenzen (URL eingeben)” einfügen. Diese Lizenz kann auch von anderen Institutionsmitgliedern genutzt werden.

    Bemerkung

    Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Standardlizenz für Ihre Institution am besten geeignet ist, fragen Sie den Rechtsanwalt Ihrer Institution oder einen Urheberrechtsspezialisten.

  12. Standardkontingent: Sie können festlegen welches Kontingent zum Dateiupload neuen Nutzern Ihrer Institution zugewiesen wird.

  13. Nutzerkontingent aktualisieren: Wenn Sie die Funktion aktivieren, wird das oben eingestellte Dateikontingent allen Nutzern Ihrer Institution zugewiesen.

  14. Der Institution öffentliche Ansichten erlauben: Aktivieren Sie durch Anklicken diese Funktion. Damit ermöglichen Sie Nutzern dieser Institution Portfolio-Ansichten zu erstellen, die nicht nur den Mitgliedern dieser Institution, sondern öffentlich sichtbar sind. Nutzer können dann auch geheime URLs für Ihre Ansichten erzeugen.

  15. Höchstzahl der erlaubten Nutzeraccounts: Legen Sie eine Höchstzahl von Nutzeraccounts für diese Institution fest. Wenn Sie das Feld leer lassen, gibt es keine Begrenzung.

  16. Gesperrte Felder: Markieren Sie alle Felder, die von Nutzern nicht selber geändert werden sollen. Bereits vorab deaktivierte Felder wurden global für ‘keine Institution’ gesperrt. Sie können auf Institutionsebene nicht aktiviert werden.

    Bemerkung

    Die Sperre von Nutzerprofilnamen (Vorname, Nachname, angezeigter Name) empfiehlt sich bei Institutionen, die jederzeit die richtigen Namen der Nutzer sehen und die Verwendung von Nicknames unterbinden wollen.

  17. Klicken Sie auf den Einreichen-Button, um Ihre Eingaben zu speichern und die Institution anzulegen.

  18. Klicken Sie auf den Abbrechen-Button, um das Anlegen der Institution abzubrechen.

8.5.2.2. Konfigurierbares Theme verwenden

Wenn Sie keines der Standardthemes von Mahara oder eines der community-contributed themes verwenden wollen, können Sie entweder ein Theme von Grund auf selber erstellen oder ein konfigurierbares Theme in Verbindung mit dem Logo Upload verwenden.

Bemerkung

Das konfigurierbare Theme unterscheidet sich von anderen Themes. Es wird mit seinen Einstellungen nur den Nutzern der Institution selber angezeigt in der es eingerichtet wurde. Nutzer aus anderen Institutionen sehen das Theme ihrer Institution weiterhin.

Sie können das konfigurierbare Theme direkt in den Institutionseinstellungen ändern.

Options for the configurable theme

Optionen für konfigurierbareThemes

Um Farben zu ändern, geben Sie den hexadecimal color code ein oder wählen die Farbe aus dem Farbwähler. Klicken Sie dazu das Farbflächenfeld an.

  1. Theme: Wählen Sie konfigurierbares Theme aus dem Drop-down-Menü und die individuellen Themekonfigurationseinstellungen werden sichtbar.

  2. Hintergrund: Hintergrundfarbe für die gesamte Site, z.B. im Header und Footer

  3. Text im Hintergrund: Text, der auf der gewählten Hintergrundfarbe angezeigt wird, z.B. im Header und Footer

  4. Link: Farbe für Links außer in der Sidebar oder der Navigation.

  5. Kopfbereich: Farbe für alle Kopfbereiche außer der Sidebar.

  6. Sidebar Hintergrund: Hintergrundfarbe für jede Sidebar. Da die Kopfbereichsfarbe der Sidebar immer weiß ist, sollte ein guter Kontrast gewählt werden.

  7. Sidebar-Inhalt Hintergrund: Die Farbe im Innern der Sidebar.

  8. Sidebar Link: Die Farbe eines Links in einer Sidebar.

  9. Hintergrund für Navigation: Farbe der Topnavigation.

  10. Navigationstext: Farbe für Text/Links in der Hauptnavigation.

  11. Hintergrund für Unternavigation: Farbe für die zweite Navigationsebene und die hervorgehobenen aktiven Abschnitte der Hauptnavigation.

  12. Text für Unternavigation: Farbe von Text/Links für die zweite Navigationsebene und die hervorgehobenen aktiven Abschnitte der Hauptnavigation.

  13. Hintergrund für Zeile: Farbe des Hintergrunds von Zeilen, überall wo Zeilen genutzt werden.

  14. Farbauswähler: Geben Sie entweder den hexadecimal Farbcode direkt in das Farbfeld ein oder nutzen das Kreuz und den Pfeil um eine neue Farbe auszuwählen.

  15. Farben zurücksetzen: Wenn Sie die Enstellungen eines konfigiurierbaren Themes zurücksetzen und komplett neu anfangen wollen, aktivieren Sie diese Checkbox.

  16. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um die Änderungen abzuspeichern.

Bemerkung

Wenn Sie als Mitglied der Institution nach dem Abspeichern vorgenommene Änderungen nicht direkt sehen, sollten Sie den Cache des Browsers löschen und die Seite neu laden.

Example of the configurable theme

Beispiel eines konfigurierbaren Themes

Die Nummern auf der Seite beziehen sich auf die Optionen des konfigurierbaren Themes oben.

8.5.3. Eine Institution bearbeiten

Administration → Institutionen → Institutionen → Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button neben einer Institution

Nachdem Sie die Institution erstellt haben, können Sie die Einstellungen für die Institution bearbeiten, sperren oder löschen. Damit Nutzeraccounts erstellt werden können, muss zumindest eine Authentifizierungsmethode für die Institution aktiviert werden.

Bemerkung

Nur Site-Administrator/innen können Authentifizierungsmethoden für Institutionen hinzufügen, bearbeiten, löschen und sperren. Eine Institution kann erst gelöscht werden, wenn alle Mitglieder entfernt wurden.

Sie können mehrere Authentifizierungsmethoden für Ihre Institution zulassen. Damit ergeben sich mehrere Zugangsmöglichkeiten für Mitglieder. Sie müssen mindestens eine aktivieren, da sonst kein Nutzer Zugriff auf die Institution erlangt.

Bevor Sie IMAP, LDAP, SAML oder XML-RPC Authentifizierungsmethoden verwenden können, müssen dafür erforderliche Erweiterungen auf dem Server bereitgestelltwerden.

Plugins available for authentication in an institution

Plugins zur Authentifizierung in Institutionen

  1. Nachdem die Institution erstellt wurde, enthalten die Einstellungen eine zusätzliche Option Authentifizierungs-Plugin. Sie sehen alle für die Institution aktivierten Methoden darin aufgelistet.

  2. Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü eine der verfügbaren Methoden aus:

    • IMAP: Nutzer-Accounts werden authentifiziert gegenüber einem IMAP Server. Diese Authentifizierungsmethode wird nur recht selten genutzt und von Mahara am wenigsten unterstützt.

    • intern: Nutzeraccounts werden in Mahara erzeugt. Passworte und Logins bleiben in der interne Datenbank. Dies ist die voreingestellte Authentifizierungsmethode für neue Institutionen.

    • LDAP: Nutzeraccounts werden gegenüber einem LDAP Server authentifiziert.

    • Keine: Jeder kann sich einloggen durch Eingabe eines beliebigen Nutzernamens und Passworts. Dies sollte nur für Testzwecke verwandt werden.

    • Persona: Nutzeraccounts werden gegenüber Persona authentifiziert.

    • SAML: Ein SAML 2.0 Identity Provider Service wird benötigt auf dem die Nutzeraccounts liegen.

    • XML-RPC: Diese Authentifizierungsmethode wird verwandt, um :ref: MNet Mahara mit Moodle oder anderen Mahara-Systemen <mnet> zu verbinden.

  3. Klicken Sie auf den Hinzufügen-Button, um den Konfigurationsbereich für eine externe Authentifizierungsmethode zu sehen, bevor sie aktiviert wird.

Warnung

Seien Sie mit der Keine-Funktion sehr vorsichtig. Sie ermöglicht es jedermann sich einzuloggen. Sie ist nur für Testzwecke vorgesehen.

8.5.3.1. IMAP-Authentifizierung

Nutzen Sie diese Authentifizerungsmethode, um die Login-Informationen von Ihrem IMAP-Server zu beziehen.

Set up IMAP authentication

IMAP Authentifizierung einrichten

  1. Authentifizierungsname: Geben Sie einen beschreibenden Namen ein, um den Server zu benennen. Bevorzugt ist ein kurzer Name. Pflichtfeld.

  2. Host-Name oder -Adresse: Tragen Sie den Hostnamen als URL ein. Pflichtfeld.

  3. Port-Nummer: Tragen Sie den Port ein unter dem Ihr IMAP-Server erreicht werden kann. Standard ist 143. Pflichtfeld.

  4. Protokoll: Wählen Sie das IMAP-Protokoll durch Auswahl aus dem Pull-down-Menü. Pflichteintrag:

    • IMAP
    • IMAP/SSL

    • IMAP/SSL (selbstsigniertes Zertifikat)

    • IMAP/TLS

  5. URL zum Passwort ändern: Wenn Nutzer nur an einem zentralen Ort ihr Passwort ändern können, tragen Sie es hier ein.

  6. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um die Authentifizierungsmethode zu aktivieren oder klicken Sie auf Abbrechen.

8.5.3.2. LDAP-Authentifizierung

Verwenden Sie diese Authentifizierungsmethode wenn die Nutzerzugangsberechtigung auf einem LDAP-Server geprüft werden soll und die Nutzer sich mit dem dort hinterlegten Nutzernamen und Passwort einloggen sollen.

Set up LDAP authentication

LDAP Authentifizierung einrichten

  1. Authentifizierungsname: Geben Sie einen beschreibenden Namen ein, um den Server zu benennen. Bevorzugt ist ein kurzer Name. Pflichtfeld.

  2. Host URL: geben Sie die Host URL in dieser Form ein, z.B. ldap://ldap.example.com. Trennen Sie mehrere Server durch ein ; für eine Ausfallsicherung. Pflichtfeld.

  3. Kontexte: Geben Sie Kontexte ein, in denen sich die Nutzer befinden. Mehrere Kontexte werden durch ; getrennt, z.B. ou=users,o=org;ou=other,o=org. Pflichtfeld.

  4. Benutzertyp: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü wie Nutzer im LDAP-Verzeichnis gespeichert werden. Pflichtfeld. Wählen Sie zwischen:

    • Novell Edirectory
    • posixAccount (rfc2307)
    • posixAccount (rfc2307bis)
    • sambaSamAccount (v. 3.0.7)
    • MS Active Directory
    • Standard

  5. Nutzerattribut: Geben Sie das Attribut, das für die Suche nach Nutzern verwandt wird, ein. Dies ist oft “cn”. Pflichtfeld.

  6. Durchsuchen von Subkontexten: Wählen Sie “Ja” wenn Nutzer auch in Unterkontexten gesucht werden sollen. Einstellung ist erforderlich.

  7. **Eindeutiger Name*: Wenn Sie für die Nutzersuche bind-user verwenden wollen, legen Sie es hier fest. Der Eintrag lautet häufig “cn=ldapuser,ou=public,o=org”. Leer lassen für anonymous bind.

  8. Passwort: Geben Sie das Passwort für den eindeutigen Namen ein.

  9. LDAP-Version: Wählen Sie die verwandte LDAP-Version aus dem Drop-down-Menü ein. Pflichteintrag.

  10. TLS-Verschlüsselung: Aktivieren Sie die Box, um diese Verschlüsselung zu verwenden.

  11. Aktualisierung der Nutzerinfo beim Anmelden: Nach der Aktivierung werden bei jedem Login der Vornamen, Nachname und die E-Mail-Adresse der Nutzer aus dem LDAP-System heraus aktualisiert. Die Funktion kann bei einigen MS Active Directory-Systemen den Zugang der Nutzer verhindern.

  12. Wir legen Nutzer automatisch an: Wenn ein Nutzer sich auf Mahara einloggen will, noch keinen Account besitzt, dieser jedoch in LDAP gefunden wird, wird mit dieser Funktion automatisch ein Account in Mahara erzeugt.

  13. LDAP Feld für Vorname: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für den Vornamen enthält.

  14. LDAP Feld für Nachname: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für den Nachnamen enthält.

  15. LDAP Feld für E-Mail: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für die E-Mail-Adresse enthält.

  16. LDAP Feld für die NutzerID: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für die Nutzer-ID enthält.

  17. LDAP Feld für Anzeigename: Geben Sie den Namen des Feldes in LDAP ein, der den LDAP Record für den Anzeigenamen enthält.

  18. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um die Authentifizierungsmethode zu aktivieren oder klicken Sie auf Abbrechen.

8.5.3.3. Persona Authentifizierung

Persona ist ein Projekt des Mozilla Identity Teams. Es ermöglicht Nutzern, sich über mehrere Sites hinweg mit einem einmaligen Login zu authentifizieren. Das Login erfolgt über die E-Mail-Adresse.

Configure the Persona authentication

Die Persona-Authentifizierung konfigurieren

  1. Wir erstellen Nutzer automatisch: Aktivieren Sie diese Funktion wenn Sie möchten, dass neue Nutzer sich für Ihre Institution unter Verwendung der Persona-Zugangsdaten selbst registrieren dürfen.

  2. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um die Authentifizierungsmethode zu aktivieren oder klicken Sie auf Abbrechen.

Warnung

Der übliche Registrierungsprozess und die optionale Bestätigung von Nutzern entfällt bei diesem Prozess der automatischen Erstellung von Nutzerzugängen. Bei der automatischen Erstellung von Nutzeraccounts wird davon ausgegangen, dass allen Nutzern, die über Persona authentifiziert werden, vertraut werden kann. Im Normalfall sollte das automatische Anlegen von Accounts nicht aktiviert werden. Es ist in zwei Situationen dennoch sinnvoll: 1. Ihr Mahara System ist nur über das Intranet erreichbar und damit der Zahl der zugriffsberechtigten Personen kontrolliert, 2. Sie wollen tatsächlich jeden Nutzer ohne Kontrolle auf Ihrem System zulassen.

Nutzer mit einem Persona-Account gehen durch den normalen Ablauf der Registrierung und Bestätigung wenn der Administrator die Registrierung für Ihre Institution zugelassen hat (und die Bestätigung erforderlich ist).

Bemerkung

Nutzer mit einem internen Account, die später ihre E-Mail-Adresse mit einem Persona-Account verknüpft haben, können sich auch über die Persona-Zugangsdaten einloggen, sofern diese Authentifizierung zugelassen wurde.

8.5.3.4. SAML Authentifizierung

Wählen Sie diese Authentifizierungsmethode für Ihre Institution wenn Sie einen SAML 2.0 Identiy Provider Service für Ihre Organisation verwenden, um sich mit einem Login bei mehreren Anwendungen einzuloggen.

SAML 2.0 authentication

SAML 2.0 Authentifizierung

  1. Institutionsattribut (enthält ”...”): Geben Sie das Attribut ein, welches vom Identity Provider (IdP) übermittelt wird und anzeigt zu welcher Institution ein Nutzer gehört. Dies ist meist mit dem LDAP Attribut identisch (dem Signin Service des IdP), z.B. eduPersonOrgDN. Dies ist ein Pflichtfeld.

  2. Feldprüfung für Institution: Geben Sie den Wert ein, der vom IdP für das Institutionen-Feld genutzt wird. Wenn in der Institution regex Checkbox “Teilweise Übereinstimmung mit Kurzbezeichnung des Institutionsnamens” ausgewählt wurde, kann der Wert ein regular expression sein. Dies ist ein Pflichtfeld.

  3. Teilweise Übereinstimmung mit Kurzbezeichnung der Institution: Aktivieren Sie diese Option, um den Wert in “Institutionswert zur Prüfung gegen Attribut” wie einen Regular-Ausdruck zu verwenden.

  4. Nutzerattribut: Tragen Sie den Namen des Attributs für den Nutzernamen ein, den Sie vom IdP erhalten haben. Pflichtfeld.

  5. Zuordnung des Nutzernamen-Attributs zum entferntem Nutzer: Diese Funktion ist bereits aktiviert und sollte auch aktiviert bleiben. Er bewirkt, dass der Nutzername zwischen beiden Systemen abgeglichen wird (gemeint ist nicht der Mahara interne Name). Lediglich wenn Sie die experimentelle Funktion “usersuniquebyusrname” aktiviert haben, können Sie die Funktion abschalten. Wir raten davon dringend ab, es sei denn Sie sind sehr erfahren und haben volle Kontrolle über alle verbundenen Anwendungen.

    Warnung

    Bei SAML Authentifizierungsinstanzen ist die Grundeinstellung “Nutzernamensabgleich mit externem Nutzernamen”. Wenn diese Einstellung deaktiviert wird, kann jemand mit ausreichender Kenntnis über diese Prozesse jeden über SAML verwalteten Nutzeraccount übernehmen. In anderen Worten Administratoren einer Institution können Nutzer aus anderen Institutionen kontrollieren. Die Einstellung könnte nur durch die “usersuniquebyusername” Variableneinstellung “true” in der config.php rückgängig gemacht werden. Sie sollten dies daher bei Mahara Instanzen mit mehreren verbundenen SAML Providern nicht tun, es sei denn Sie hätten Zugriff auf alle Nutzernamen. However, you should not do that on a Mahara instance to which multiple SAML providers connect and you are not in control of all usernames that are created.

    Siehe auch

    If you deselect “Match username attribute to remote username”, you get an error message which talks about the config setting for “usersuniquebyusername”. Please refer to the experimental feature of the “usersuniquebyusername” variable for more information.

  6. Nutzern Verknüpfung mit eigenem Account erlauben: Aktivieren Sie die Box wenn Sie Nutzern erlauben wollen, ihren eigenen internen Mahara Account mit einem SAML Account zu verknüpfen. Dazu muß die Option “Abgleich der Nutzernamen attribute mit externen Nutzernamen” aktiviert werden. Wenn Nutzer sich nun über SSO einloggen und ihr Nutzername und z.B. die E-Mail-Adresse übereinstimmen, dann können Sie die Accounts miteinander verknüpfen. Sie können sich dann über SSO oder direkt in Mahara einloggen und nutzen in beiden Fällen den gleichen Account.

  7. Aktualisierung der Nutzerdetails beim Login: Bei jedem Login sollen Vorname, Nachname und E-Mail mit den korrespondierenden Werten der IdP-Werte abgeglichen und aktualisiert werden.

  8. Wir legen Nutzer automatisch an: Dies ist normalerweise nicht aktiviert und muss deaktiviert bleiben wenn die Option “Nutzernamen-Attribut mit entferntem Nutzernamen abgleichen” aktiv ist. Die Funktion bewirkt, dass neue Nutzer-Accounts in Mahara angelegt werden, wenn eine Authentifizierung erfolgreich war und der Account auf Mahara zuvor nicht existierte. Sie können diese Funktion nur aktivieren wenn zuvor die :ref:’experimentelle Funktion “usersuniquebyusername” <usersuniquebyusername>` aktiviert wurde. Wir empfehlen diese Funktion nur zu verwenden, wenn Sie über sehr viel Erfahrung verfügen und volle Kontrolle über alle verbundenen Anwendungen haben.

  9. SSO Feld für den Vornamen: Geben Sie den Feldnamen ein, den der IdP Provider für den Vornamen verwendet.

  10. SSO Feld für den Nachnamen: Geben Sie den Feldnamen ein, den der IdP Provider für den Nachnamen verwendet.

  11. SSO Feld für E-Mail: Geben Sie den Feldnamen ein, den der IdP Provider für die E-Mail verwendet.

  12. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um die Authentifizierungsmethode zu aktivieren oder klicken Sie auf Abbrechen.

8.5.3.5. XML-RPC / MNet Authentifizierung

Nutzen Sie die XML-RPC Authentifizierung zur Verbindung von Mahara Instanzen mit Moodle oder anderen Mahara Installationen zum Login. Unter Moodle 2 können Sie sich damit nicht nur von Moodle aus in Mahara einloggen, sondern auch bestimmte Aktvitäten aus Moodle in Ihr Mahara Portfolio übertragen.

Eine Moodle-Seite kann mit genau einem Mahara-System verbunden werden. Jede XML-RPC Authentifizierungsinstanz in Mahara benötigt ihre eigene individuelle wwwroot-URL-Adresse und eine Verbindung zu genau einer Mahara Institution.

Bemerkung

Sie müssen Netzwerk aktivieren, um diese Authentifizierung zu verwenden.

Set up MNet authentication

Die MNet Authentifizierung einrichten

  1. Authentifizierungsname: Geben Sie einen beschreibenden Namen ein, um den Server zu benennen. Bevorzugt ist ein kurzer Name. Pflichtfeld.

  2. **WWWroot*: Tragen Sie die Webadresse des Roots der anderen Anwendung ein, z.B. “http://example.com”. Pflichtfeld.

  3. Site-Name: Geben Sie einen Namen ein, der den Nutzern zum Identifizieren der anderen Anwendung angezeigt wird. Wenn Sie SSO aktivieren, klicken die Nutzer auf diesen Namen um eine Session in der anderen Anwendung zu starten. Pflichtfeld.

  4. Anwendung: Wählen Sie die Anwendung am anderen Ende. Sie können zwischen Moodle und Mahara wählen.

  5. Portangaben: Geben Sie Portnummern der externen Anwendung ein. Sofern diese den Standardport verwendet, ist keine Änderung erforderlich. Wird diese unter ‘https’ betrieben ist ein anderer Port einzugeben. Eintrag ist erforderlich.

  6. Primäre Authentifizierungsmethode: Wenn Sie eine primäre Authentifizierungsmethode auswählen, können sich Nutzer damit genauso wie über MNet einloggen. Wählen Sie z.B. SAML als primäres Verfahren gegenüber MNet. Nutzer können sich damm mittels SSO-Login und ihren SSO Credentials einloggen wie auch über MNet z.B. von Moodle. Sofern Sie die Einstellung nicht verwenden, müssen Nutzer sich erst in Moodle (oder einem anderen Mahara-System) einloggen , um dann auf Mahara zuzugreifen.

    Bemerkung

    Wenn Sie eine Primäre Authentifizierung wählen, müssen Sie sicherstellen, dass alle Nutzer an Stelle von MNet über dieses Verfahren zugreifen können. Andernfalls steht diesen dieser Weg nicht offen. Wenn der Nutzername für MNet und die andere Authentifizierungsmethde gleich ist, müssen Sie lediglich die Authentifizierungsmethode ändern. Sofern sie nicht identisch sind, müssen Sie die Nutzerdaten zusammen mit der Authentifizierungsmethode aktualisieren.

  7. Falsche Login-Mitteilung: Geben Sie eine Mitteilung ein, die dem Nutzer angezeigt wird wenn er sich über das Mahara-Login-Formular einloggen möchte, dies aber nicht darf, da Sie keine primäre Authentifizierungsmethode hinterlegt haben.

  8. SSO-Richtung: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Richtung in der SSO funktionieren soll.

    • Die Gegenseite loggt sich via SSO ein Aktivieren Sie diese Option, um Nutzern zu erlauben, sich auf der externen Seite einzuloggen und von dort aus auf Mahara zuzugreifen ohne sich in Mahara erneut mit Nutzernamen und Passwort einloggen zu müssen. Dieses Verfahren wird sehr häufig verwandt.

    • Wir benutzen SSO nach außen: Aktivieren Sie diese Option wenn in Mahara eingeloggte Nutzer sich ohne erneutes Login bei einer anderen Seite einloggen können sollen, ohne dort erneut die Zugangsdaten verwenden zu müssen.

  9. Nutzerdaten bei Login aktualisieren: Aktivieren Sie diese Option, wenn beim Login von der externen Anwendung die Änderungen an den Nutzerdaten an Mahara übertragen werden sollen.

    • Vorname (wird immer übertragen)

    • Nachname (wird immer übertragen)

    • E-Mail-Adresse (wird immer übertragen)

    • Profilbilder

    • Beschreibung (Einführung bei Mahara)

    • Stadt

    • Land

    • Sprache

    • HTML-Editoreinstellung

  10. Wir legen Nutzer automatisch an: Wenn ein Nutzer sich auf Mahara einloggen will, noch keinen Account besitzt, dieser jedoch in LDAP gefunden wird, wird mit dieser Funktion automatisch ein Account in Mahara erzeugt.

  11. Wir importieren Inhalte: Nicht alle über Netzwerk verbundenen Anwendungen unterstützen dies. Moodle 2 ermöglicht hiermit Nutzern, Inhalte nach Mahara zu übertragen. Abhängig ist dies von der Option “Die Gegenseite loggt sich via SSO ein” aus “SSO-Richtung”. Zusätzlich muss das automatische Anlegen neuer Nutzer aktiviert sein.

  12. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um die Authentifizierungsmethode zu aktivieren oder klicken Sie auf Abbrechen.

Siehe auch

Refer to the comprehensive guide about setting up Mahoodle, the combination of Mahara and Moodle, for step-by-step instructions on how to set everything up on the Moodle side and on Mahara. The guide explains the steps for both Moodle 1.9 and Moodle 2.x.

8.5.3.6. Reihenfolge der Authentifizierungsmethoden

Wenn Sie mehrere Authentifizierungsmethoden innerhalb einer Institution aktiviert haben, können Sie die Reihenfolge der Abfrage festlegen.

Order of authentication methods

Reihenfolge der Authentifizierungsmethoden

  1. Verwenden Sie die Pfeil nach oben und Pfeil nach unten Icons zum Verschieben.

  2. Löschen einer einzelnen Authentifizierungsmethode durch Klicken auf den Löschen-Link [x].

Bemerkung

Sie können eine Authentifizierungsmethode nur löschen wenn keine Nutzer mit dieser Methode im System sind. Verschieben Sie die Nutzer zuvor in eine andere Authentifizierungsmethode.

8.5.3.7. Institution sperren

Ein Site-Administrator kann eine Institution jederzeit sperren.

Suspend an institution

Sperren und Institution

Klicken Sie auf den Institution sperren-Button, um den Zugriff auf die Institution (zeitweise) für deren Nutzer zu blockieren.

8.5.4. Mitglieder

Administration → Institutionen → Mitglieder

Sie können mehrere Mitglieder auf einmal zu Ihrer Institution hinzufügen oder löschen. Als Site-Administrator/in können Sie immer zu allen Institutionen Mitglieder zuordnen. Als Institutionsadministrator/in können Sie andere Nutzer nur dazu einladen, Mitglied zu werden.

Sie können die Nutzer für Ihre Institution filtern, um die angezeigte Zahl zu verringern, um sie dann hinzuzufügen oder zu löschen:

  • Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution beantragt haben

  • Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution nicht beantragt haben

  • Personen, die die Institution verlassen haben

  • Personen, die bereits Mitglied der Institution sind

  • Personen, die in die Institution eingeladen wurden

Bemerkung

Sie können doppelt auf einen Namen klicken, um ihn auf die andere Seite zu verschieben. Dieses Verfahren ist bei allen ähnlichen Arbeitsprozessen verfügbar.

8.5.4.1. Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution beantragt haben

Wenn Ihre Institution die Selbstregistrierung zulässt, können Nutzer, die an einer Mitgliedschaft interessiert sind, diese beantragen.

Institutionsadministrator/innen erhalten eine Benachrichtigung über Mitgliedschaftsanfragen. Site-Administrator/innen erhalten Benachrichtigungen nur bei Anträgen im Bereich ‘keine Institution’.

Accept or decline institution membership requests

Mitgliedsanfragen von Institutionen akzeptieren oder verwerfen.

  1. Nutzer anzeigen: Wählen Sie Personen, die eine Mitgliedschaft in der Institution beantragt haben.

  2. Institution: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Institution aus, deren Mitglieder Sie verwalten wollen. Wenn dort nur eine Institution vorhanden ist, wird sie ohne Drop-down-Menü angezeigt.

  3. Nutzer/innen, die eine Mitgliedschaft beantragt haben: Wählen Sie die Nutzer/innen aus, die Sie der Institution hinzufügen wollen.

  4. Suchen: Sie können über die Such-Funktion gezielt Nutzer/innen suchen wenn die Anzahl zu groß ist.

  5. Fügen Sie einen Nutzer durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Button right-arrow hinzu.

  6. Nutzer, die hinzugefügt oder abgewiesen werden sollen: Wenn Sie versehentlich Nutzer hinzugefügt oder abgewiesen haben, können Sie sie durch Anklicken des Namens wieder von der Liste entfernen.

  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button left-arrow und er wird wieder von der Liste entfernt.

  8. Wenn Sie alle Mitglieder bearbeitet haben, klicken Sie auf den Mitglieder hinzufügen-Button.

  9. Wenn Sie die Mitgliedschaftsanfrage ablehnen wollen, können Sie die entsprechenden Nutzer markieren und den Button Anträge ablehnen anklicken.

8.5.4.2. Personen, die bisher keine Mitgliedschaft beantragt haben

Ein/e Administrator/in kann ebenfalls die Initiative ergreifen und Nutzer/innen in eine Institution einladen oder hinzufügen.

Invite or add users to become institution members

Mitglied zu Institutionen hinzufügen oder einladen

  1. Nutzer anzeigen: Wählen Sie Personen, die bisher keine Mitgliedschaft beantragt haben.

  2. Institution: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü in welche Institution Sie die Mitglieder einladen möchten. Wenn nur eine Institution verfügbar ist, wird diese an Stelle des Drop-down-Menüs angezeigt.

  3. Keine Mitglieder: Wählen Sie die Nutzer/innen, die Sie in die Institution einladen möchten.

  4. Suchen: Sie können über die Such-Funktion gezielt Nutzer/innen suchen wenn die Anzahl zu groß ist.

  5. Fügen Sie die Nutzer zur Liste Einzuladende Nutzer durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Button right-arrow hinzu.

  6. Wenn Sie eine Person versehentlich in die Liste der eingeladenen Personen eingefügt haben, können Sie sie durch Anklicken des Namens wieder entfernen.

  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button left-arrow und er wird wieder von der Liste entfernt.

  8. Wenn Sie alle Nutzer ausgewählt haben, die Sie in Ihre Institution einladen wollen, ausgewählt haben, klicken Sie auf den Button Nutzer einladen Die Nutzer erhalten eine Benachrichtigung und können die Einladung annehmen oder ablehnen.

  9. Alternativ können Sie diese Nutzer direkt in Ihrer Institution aufnehmen, ohne sie zuvor zu fragen. Klicken Sie dazu auf den Mitglieder hinzufügen-Button.

8.5.4.3. Personen, die die Institution verlassen haben

Administratoren können Nutzer anhand ihrer früheren Institution suchen, um sie schneller zu finden.

Bemerkung

Dies ist nur bei Mehrmandanten-Mahara-Installationen mit mindestens zwei Institutionen von Bedeutung.

Invite / add users who had left an institution

Nutzer zu Institutionen einladen oder hinzufügen nachdem sie die Institution verlassen haben.

  1. Nutzer zum Anzeigen: Wählen Sie Personen, die eine Institution verlassen haben. “Verlassen” ist sehr weit gefasst. Es meint auch, wenn ein Administrator sie entfernt hat.

  2. Bisherige (vorherige) Institution: Wählen Sie die Institution von der Sie Nutzer/innen hinzufügen wollen. Die Nutzer/innen müssen die Institution bereits verlassen haben, um hier aufgelistet zu werden.

  3. Institution: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü die Institution in die Sie die Nutzer/innen einladen möchten. Wenn es nur eine Institution gibt wird diese an Stelle des Drop-down-Menüs angezeigt.

  4. Nutzer/innen, die die Institution [Name der Institution] verlassen haben: Wählen Sie hier die Nutzer/innen aus, die Sie in die Institutionen aufnehmen oder einladen wollen.

  5. Suchen: Sie können über die Such-Funktion gezielt Nutzer/innen suchen wenn die Anzahl zu groß ist.

  6. Fügen Sie die Nutzer zur Liste Einzuladende Nutzer durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Button right-arrow hinzu.

  7. Wenn Sie eine Person versehentlich in die Liste der eingeladenen Personen eingefügt haben, können Sie sie durch Anklicken des Namens wieder entfernen.

  8. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button left-arrow und er wird wieder von der Liste entfernt.

  9. Wenn Sie alle Mitglieder ausgewählt haben, die Sie in diese Institution einladen wollen, klicken Sie auf den Nutzer/innen einladen-Button. Die Nutzer/innen erhalten eine Benachrichtigung und können die Einladung annehmen oder abweisen.

  10. Alternativ können Sie diese Nutzer direkt in Ihrer Institution aufnehmen, ohne sie zuvor zu fragen. Klicken Sie dazu auf den Mitglieder hinzufügen-Button.

Bemerkung

Mahara merkt sich auch die letzte Institution eines Nutzers in einem sonst nicht sichtbaren Schlagwort/Tag.

8.5.4.4. Personen, die bereits Mitglied der Institution sind

Sie können Nutzer/innen aus einer Institution entfernen, z.B. wenn sie nicht mehr weiter Mitglied der Schule, Hochschule oder des Unternehmens sind oder zu einer anderen Institution wechseln. Sie behalten dabei Ihren Mahara-Nutzeraccount und können sich weiter einloggen.

Remove users from an institution

Nutzer aus Institution entfernen

  1. Nutzer/innen anzeigen: Wählen Sie Personen, die bereits Mitglieder in Institutionen sind:

  2. Institution: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü aus welcher Institution Sie Mitglieder auswählen möchten. Wenn nur eine Institution existiert, wird ihr Name an Stelle des Drop-down-Menüs angezeigt.

  3. Derzeitige Mitglieder: Wählen Sie die Nutzer/innen, die Sie aus dieser Institution entfernen möchten.

  4. Suchen: Sie können über die Such-Funktion gezielt Nutzer/innen suchen wenn die Anzahl zu groß ist.

  5. Fügen Sie die Nutzer zu Liste Nutzer zum Entfernen durch Anklicken des Pfeil-nach rechts Buttons right-arrow.

  6. Wenn Sie einen Nutzer versehentlich in die Liste aufgenommen haben, können Sie ihn durch Anklicken des Namens wieder entfernen.

  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button left-arrow und er wird wieder von der Liste entfernt.

  8. Wenn Sie alle Nutzer/innen, die Sie entfernen wollen, ausgewählt haben, klicken Sie auf den Nutzer/innen entfernen-Button.

8.5.4.5. Personen, die in die Institution eingeladen wurden

Ein Administrator kann Nutzer aus einer Institution ausladen.

Uninvite users from joining your institution

Nutzer aus Institution wieder ausladen

  1. Nutzer/innen anzeigen: Wählen Sie Eingeladene Personen.

  2. Institution: Wählen Sie aus dem Drop-down-Menü aus welcher Institution Sie Mitglieder auswählen möchten. Wenn nur eine Institution existiert, wird ihr Name an Stelle des Drop-down-Menüs angezeigt.

  3. Eingeladene Personen: Wählen Sie die Nutzer/innen aus, deren Einladung zur Institution Sie aufheben wollen.

  4. Suchen: Sie können über die Such-Funktion gezielt Nutzer/innen suchen wenn die Anzahl zu groß ist.

  5. Fügen Sie die Nutzer zu Liste Nutzer ausladen durch Anklicken des Pfeil-nach rechts Buttons right-arrow.

  6. Wenn Sie eine Person versehentlich zu dieser Liste gefügt haben, können Sie diese durch Anklicken des Namens wieder entfernen.

  7. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button left-arrow und er wird wieder von der Liste entfernt.

  8. Wenn Sie alle Nutzer/innen, deren Einladung Sie rückgängig machen wollen, ausgewählt haben, klicken Sie auf den Button Einladungen widerrufen.

8.5.5. Mitarbeiter/innen der Institution

Sie können Nutzer/innen Mitarbeiter/innen-Rechte in Ihrer Institution zuweisen. Mit der Mitarbeiter/innen-Rolle können Sie z.B. Kursgruppen anlegen. Auf dieser Seite können Sie das für mehrere Nutzer/innen auf einmal tun.

Siehe auch

You can also give staff rights on the user account settings page.

Give users institution staff rights

Institutionsnutzern Mitarbeiterrechte geben

  1. Institution: Wählen Sie die Institution aus dem Drop-down-Menü in der Sie Mitgliedern Mitarbeiter/innen-Rechte geben wollen.

  2. Institutionsmitglieder: Wählen Sie die Mitglieder der Institution aus, denen Sie Mitarbeiter/innen-Rechte geben wollen.

  3. Suchen: Sie können über die Such-Funktion gezielt Nutzer/innen suchen wenn die Anzahl zu groß ist.

  4. Fügen Sie die Nutzer zu Liste Insitutionsmitarbeiter durch Anklicken des Pfeil-nach rechts Buttons right-arrow.

  5. Wenn Sie ein Mitglied versehentlich hinzugefügt haben, machen Sie dies durch Anklicken des Namens wieder rückgängig.

  6. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button left-arrow und er wird wieder von der Liste entfernt.

  7. Wenn Sie alle Mitglieder hinzugefügt haben, klicken Sie auf den Bestätigen-Button.

8.5.6. Administrator/innen der Institution

Sie können Nutzern Administrationsrechte in einer Institution geben in der sie Mitglied sind. Die Administratorenrolle ermöglicht Ihnen Nutzer in der Institution zu verwalten. Diese Seite ermöglicht Ihnen dies für eine Gruppe von Nutzern zu tun.

Siehe auch

You can also give admin rights on the user account settings page.

Give users institution admin rights

Institutions-Adminrechte vergeben

  1. Institution: Wählen Sie die Institution aus dem Drop-down-Menü in der Sie Administrationsberechtigungen vergeben wollen.

  2. Mitglieder der Institution: Wählen Sie die Mitglieder der Institution, die Administrationsrechte bekommen sollen.

  3. Suchen: Sie können über die Such-Funktion gezielt Nutzer/innen suchen wenn die Anzahl zu groß ist.

  4. Fügen Sie sie zur Liste der derzeitigen Administrator/innen durch Klick auf den Pfeil nach rechts-Button |arrow-right| hinzu.

  5. Wenn Sie einen Nutzer versehentlich hinzugefügt haben oder einem Nutzer die Administrationsrechte aberkennen wollen, wählen Sie ihn durch Anklicken aus.

  6. Klicken Sie auf den Pfeil nach links-Button left-arrow, um sie von der Liste zu entfernen.

  7. Wenn Sie alle Mitglieder ausgewählt haben, klicken Sie auf den Bestätigen-Button.

8.5.7. Benachrichtigungen für Administrator/innen

Administration → Nutzer → Administratorenbenachrichtigungen

Die Seite Administrationsbenachrichtigungen führt alle Nutzer mit Institutions- und Site-Administrationszugriff auf. Sie zeigt die ausgewählten Benachrichtigungseinstellungen an. Mindestens ein Administrator sollte für jeden Benachrichtigungstyp aktiviert sein.

Bemerkung

Institutionsadministratoren sehen nur Administrationsbenachrichtigungen ihrer eigenen Institution.

Administrationsbenachrichtigungen sind:

  • Kontaktieren Sie uns!

  • Anstößiger Inhalt

  • Wiederholter Virenupload

  • Virenkennung Freigabe

Overview of the admin notification types

Übersicht über die Benachrichtigungstypen für Admins

8.5.8. Institutionsansichten

Administration → Institutionen → Ansichten

Sie können Ansichten für Ihre gesamte Institution erstellen. Mit Ihrem Account können Sie Ansichten erstellen, die andere Nutzer/innen als Vorlage kopieren können. Sie können auch festlegen, dass neue Nutzer/innen automatisch eine Kopie solcher Vorlage-Ansichten erhalten.

Create institution pages

Institutionsansichten erstellen

  1. Institutionen: Klicken Sie auf die Institution im Drop-down-Menü in der Sie Ansichten der Institution erstellen oder bearbeiten wollen.

  2. Suche: Wenn Sie viele Institutionen verwalten können Sie gezielt suchen nach Namen (Titel), Beschreibung und Schlagworten oder nur in Schlagworten.

  3. Klicken Sie auf den Ansicht erstellen-Button, um eine neue Institutionsansicht zu erstellen.

  4. Klicken Sie auf Ansicht kopieren-Button, um eine neue Ansicht als Kopie einer Bestehenden zu erzeugen. Dies muss nicht eine Ansicht der Institution sein. Es kann jede Ansicht sein, für die es erlaubt ist Kopien zu erstellen.

  5. Institutionsansicht anzeigen, die Sie bereits erstellt haben.

  6. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button, um eine bestehende Ansicht der Institution zu bearbeiten.

  7. Klicken Sie auf den Löschen-Button, um eine Ansicht in der Institution zu löschen.

Bemerkung

Das Erstellen und Bearbeiten einer Ansicht einer Institution ist dem Erstellen und Bearbeiten von Portfolio-Seiten sehr ähnlich. Auf einer Institutionsansicht sind nicht alle Blöcke verfügbar wenn der Ansichten-Editor bearbeitet wird, da es sich um einen anderen Kontext handelt. Bitte verschaffen Sie sich in der Blöckeübersicht einen Überblick über alle Blöcke, die Sie in Ansichten der Institution verwenden können.

8.5.9. Institutionssammlungen

Administration → Institutionen → Sammlungen

Sie können Sammlungen für Ihre gesamte Institution anlegen. Sie können jederzeit mit einem einfachen Nutzeraccount Sammlungen anlegen, den andere Nutzer in ihre eigenen Portfolios kopieren können. Neue Mitglieder einer Institution können Institutionssammlungen direkt beim Eintritt als Kopie erhalten. Damit können Ihnen zum Beispiele Muster oder Vorlagen zur Verfügung gestellt werden.

Create institution collections

Institutionssammlungen erstellen

  1. Institution: Klicken Sie auf die Institution im Auswahlmenu für die Sie eine Institutionssammlung erstellen oder bearbeiten wollen.

  2. Klicken Sie auf den Neue Sammlung-Button, um diese zu erstellen.

  3. Klicken Sie auf den Sammlung kopieren-Button, um eine neue Sammlung aus einer bestehenden zu erstellen. Dies muss nicht unbedingt eine Institutionssammlung sein. Jede Sammlung, die das Kopieren zulässt, kann dazu genutzt werden.

  4. Klicken Sie auf den Sammlungstitel, um die erste Seite der Sammlung aufzurufen.

  5. Die Beschreibung dieser Sammlung anzeigen.

  6. Klicken Sie auf den Titel einer Ansicht in einer Sammlung, um direkt dorthin zu springen.

  7. Klicken Sie auf den Verwalten-Button manage, um Ansichten in einer Sammlung zu verschieben, hinzuzufügen oder aus einer Sammlung zu löschen.

  8. Klicken Sie auf den Bearbeiten-Button edit, um den Titel und die Beschreibung einer Sammlung zu ändern.

  9. Klicken Sie auf den Löschen-Button delete, um eine Sammlung zu löschen. Die darin enthaltenen Ansichten bleiben bestehen.

Bemerkung

Das Erstellen und Bearbeiten einer Institutionssammlung ist vergleichbar mit dem gleichen Vorgang in einer Portfoliosammlung.

8.5.10. Institutionsansichten und -sammlungen freigeben

Administration → Institutionen → Freigeben

Sie sehen eine Übersicht aller Institutionsansichten und -sammlungen der gewählten Institution.

Share institution pages and collections

Institutionsansichten und -sammlungen freigeben

  1. Institution: Wählen Sie im Menu eine Institution von der Sie die Ansichten und Sammlungen sehen wollen.

  2. Sammlungen: Alle Sammlungen der Institution werden hier angezeigt.

  3. Ansichten: Alle Ansichten der Institution sind hier aufgelistet.

  4. Zugriffsliste: Zeigt die Zugriffsberechtigungen für Ansichten und Sammlungen.

  5. Klicken Sie auf den Zugriff bearbeiten-Button edit_access, um die Berechtigungen derer zu bearbeiten, die Ansichten und Sammlungen sehen und kopieren können.

  6. Klicken Sie auf den Geheime URL-Button edit, um die geheime URL einer Ansicht oder Sammlung zu bearbeiten.

Das Freigeben einer Institutionsansicht oder Sammlung ähnelt dem Vorgang zum Freigeben einer Portfolioansicht oder - sammlung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass Sie neuen Institutionsmitgliedern ermöglichen direkt eine Kopie bei der Aufnahme in die Institution zu erhalten.

Setting for copying an institution page for new institution members

Einstellung für Kopien von Institutionsansichten für neue Institutionsmiglieder

  1. Wenn Sie auf den Zugriff bearbeiten-Button edit_access auf der Freigeben-Seite für Institutionsansichten und -sammlungen klicken, können Sie unter Erweitere Optionen auf Kopieren erlauben klicken.

  2. Nachdem Sie diese Markierung gesetzt haben, erscheint eine zusätzliche Zeile Kopie für neue Mitglieder der Institution. Wenn Sie diese aktivieren erhalten neue Mitglieder der Institution automatisch eine Kopie der Sammlung oder Ansicht.

  3. Klicken Sie auf den Speichern-Button am Fuß der Seite, um die Änderungen zu speichern.

8.5.11. Institutionsstatistiken

Administration → Institutionen → Institutionsstatistiken

Institutionsstatistiken ähneln den Sitestatistiken sehr stark . Sie können die Statistiken jeder einzelnen Institution einsehen oder als CSV-Datei herunterladen, um

  • Sitestatistiken mit den Institutionsstatistiken zu vergleichen

  • Institutionen untereinander zu vergleichen

Bemerkung

Die Institutionsadministratoren haben jederzeit Zugriff auf die Daten ihrer Institution(en). Wenn die Site-Administratoren den Zugriff für Mitarbeiter zu Statistiken richtig eingerichtet haben, erhalten Institutionsmitarbeiter gleichermassen Zugriff auf die Statistiken ihrer Institution(en).

8.5.11.1. Institutionsinformationen

Sie haben Zugriff auf grundlegende Informationen über einzelne Institutionen. Bevor Sie fortsetzen, wählen Sie eine Institution aus dem Menu aus.

Basic information about an institution

Grundinformationen über eine Institution

Sie sehen Informationen über:

  1. Entwicklung der Anzahl der Nutzer und Ansichten im Zeitablauf:

  2. Institution angelegt: Zeitpunkt zu dem die Institution angelegt wurde

  3. Nutzer: Anzahl

    • registrierte Nutzer, z.B. jeder mit Account

    • aktive Nutzer,; Nutzer, die sich zumindest einmal eingeloggt haben und etwas getan haben

  4. Ansichten: Anzahl der Ansichten und durchschnittliche Zahl der Ansichten pro Nutzer

  5. Festplattenplatz: Menge an Festplattenplatz, den die Institution verwendet. Gesamtvolumen aller Dateien der Institution.

8.5.11.2. Nutzer/innen

Sie sehen Grundinformationen über die Nutzer der Institution, um sie zu verfolgen.

Daily user statistics per institution

Tägliche Nutzerstatistik pro Institution

Im Nutzer-Tab der Institutionsstatistiken sehen Sie Informationen über

  1. die durchschnittlichen Nutzer in dieser Institution:

    • durchschnittliche Anzahl von Kontakten und den Namen der Person mit den meisten Kontakten

    • durchschnittliche Anzahl von Ansichten und Person mit den meisten Ansichten

    • durchschnittliche Größe der Dateiablage und Nutzer mit dem größten Volumen

  2. tägliche Nutzerstatistik mit Informationen wie viele Nutzer

    • eingeloggt waren

    • angelegt wurden

    • an einem bestimmten Tag existierten

  3. Link zum Download der täglichen Nutzerstatistiken als CSV Datei.

8.5.11.3. Ansichten

Sie sehen im Ansichten-Tab Statistiken über Ansichten der Institution.

Statistics about pages

Statistik über Ansichten

Verfügbare Informationen:

  1. Meistgenutzte Blöcke in Portfolioansichten

  2. Eine Grafik zeigt die Verteilung von Profilen, Gruppen und Portfolioansichten.

  3. Beliebteste Ansichten: Die beliebtesten Ansichten in absteigender Reihenfolge mit Links zu den Ansichten und Eigentümern.

  4. Statistik im CSV Format exportieren: Laden Sie auch die zusammengefassten Statistiken über Ansichten und die Zugriffszahlen als CSV-Datei herunter.

8.5.11.4. Inhalt

Der Content-Tab der Institutionsstatistiken enthält Informationen über

  • Artefakte

  • Blöcke

  • Allgemeine Site-Informationen

Statistics for the current week for all artefacts etc.

Statistiken für die aktuelle Woche für alle Artefakte etc.

  1. Name: Artefakte, Blöcke oder andere Werte auf Institutionsebene. Er ist verlinkt mit zurückliegenden Daten, um einen Überblick über die Entwicklung zu erhalten.

  2. Verändert: Die Spalte zeigt die Anzahl an Updates für Artefakte etc. während der letzten Woche.

  3. Gesamt: Die Spalte zeigt die Anzahl an Instanzen des gewählten Wertes

  4. Statistiken im CSV-Format exportieren: Download der zusammengefassten Statistiken der Woche im CSV-Format.

Bemerkung

Die Gesamtzahl der Statistiken kann sich verändern. Nur Artefakte oder Blöcke, die in Verwendung sind, werden angezeigt.

8.5.11.5. Zurückliegend

Der Tab zurückliegende Daten der Institutionsstatistiken enthält Informationen über die Nutzung eines Inhaltstyps über die vergangene Zeit. Änderungen werden üblicherweise wöchentlich erfasst. Wenn der Cron-Job manuell ausgeführt wird, wird ebenfalls eine Statistik erzeugt. Auch diese Daten können als CSV-Datei heruntergeladen werden.

Historical data for individual content items

Frühere Daten für individuell erstellte Inhalte

  1. Zurückliegende Statistiken für ein Feld: Anzeige für Artefakte oder andere ausgewählte Werte.

  2. Datum: Anzeige wann die Statistik erstellt wurde.

  3. Verändert: Anzahl der Veränderungen zwischen dem letzten Zeitpunkt der Statistikerstellung und der jetzigen Statistik.

  4. Gesamt: Anzahl der Instanzen des Wertes zum Zeitpunkt der Erstellung der Statistik.

  5. Statistiken im CSV-Format exportieren: Download der zusammengefassten Statistiken des Wertes im CSV-Format.

Bemerkung

Wenn Sie auf den Tab Zurückliegende Daten klicken ohne zuvor einen Wert ausgewählt zu haben, wird die Anzahl der Nutzer angezeigt.

8.5.12. Dateien

Administration → Institutionen → Dateien

Der Dateibereich einer Institution enthält alle Dateien, die von Administratoren als Institutionsdateien hochgeladen wurden. Der Upload von Dateien erfolgt wie unter ref:persönlicher Dateibereich <files_area>` beschrieben.

Institution files area

Dateibereich der Institution

8.5.13. Ausstehende Registrierungen

Administration → Institutionen → Ausstehende Registrierungen

Wenn Registrierungen bestätigen aktiviert ist für eine Institution in den Institutionseinstellungen wird kein Nutzeraccount ohne Bestätigung durch Administrator/innen erstellt. Wird ein Nutzer zurückgewiesen, wird kein Account erstellt. Wenn die Einstellung Registrierungen bestätigen nicht aktiv ist, wird der Nutzer automatisch unter keine Institution angelegt.

Hier der Prozess der Selbstregistrierung mit aktiver Funktion Registrierungen bestätigen.

8.5.13.1. Selbstregistrierung für internen Account

Bei der Selbstregistrierung müssen die Nutzer verschiedene Daten eintragen.

Bemerkung

Die Felder für E-Mail, Vor- und Nachname können in veränderter Reihenfolge erscheinen wenn die Einstellungen des erweiterten Spam-Schutzer aktiviert wurden.

User self-registration for an institution

Selbstregistrierung von Nutzern für Institution

  1. Vorname: Tragen Sie Ihren Vornamen ein.

  2. Nachname: Geben Sie Ihren Nachnamen an.

  3. E-Mailadresse: Tragen Sie Ihre E-Mailadresse ein.

  4. Institution: Wählen Sie die Institution in der Sie sich registrieren wollen. Es wird Ihnen angezeigt wenn die gewählte Institution Ihre Registrierung vor der Freigabe bestätigen muss.

  5. Registrierungsgrund: Wenn eine Freigabe durch den Administrator erforderlich ist, können Sie einen Grund für die Mitgliedschaft in der Institution angeben.

  6. Wenn die Site-Administration festgelegt hat, dass neue Nutzer/innen Nutzungsbestimmungen zuzustimmen haben, so müssen Sie zunächst die “Nutzungsbestimmungen” der Site durchlesen und ihnen zustimmen.

  7. Klicken Sie auf den Registrieren-Button.

  8. Die Administratoren der Institution und die Site-Administratoren erhalten eine Benachrichtigung über ausstehende Registrierungen. Sie können diese dann überprüfen.

  9. Die E-Mail enthält einen Link, um die angegebene E-Mail-Adresse zu bestätigen. Klicken Sie diesen innerhalb von 24 Stunden an. Sollten Sie dies nicht tun, muss der Registrierungsprozess noch einmal durchlaufen werden.

8.5.13.2. Selbstregistrierung mit einem Persona-Account

Der Selbstregistrierungsprozess mit Administrationsbestätigung ist auch für Nutzer mit Persona Account möglich. Dieser ist dann als Authentifizierungsmethode zu aktivieren.

User self-registration for an institution with a Persona account

Selbstregistrierung von Nutzern für Institution mit Persona-Account

Anstelle von Registrieren klicken Nutzer mit Persona-Account auf diesen, um sich bei einer Institution anzumelden, die dies zulässt.

  1. Klicken Sie auf den Persona-Button persona-button.

  2. Mit Ihrem Persona-Account einloggen.

  3. Folgen Sie den Registrierungsschritten.

8.5.13.3. Ausstehende Registrierungen ansehen

Als Administrator sehen Sie ausstehende Registrierungen Ihrer Institution. unter Administration → Institutionen→ Ausstehende Registrierungen.

Pending registration page

Auf Bestätigung wartende Registrierungen

  1. Institutionen: Wählen Sie die Institution deren ausstehenden Registrierungen Sie einsehen wollen.

  2. Ausstehende Registrierungen: Sie sehen hier eine Liste der ausstehenden Registrierungen mit Namen und E-Mailadresse.

  3. Registrierungsgründe: Die Gründe für die Registrierung werden angezeigt.

  4. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button wenn Sie Registrierungsanfragen bestätigen wollen. Die Bestätigung muss auf der Folgeseite nochmals bestätigt werden. Die beantragende Person erhält nun eine E-Mail mit einem Link zum Abschließen des Registrierungsprozesses.

  5. Klicken Sie auf den Ablehnen-Button wenn Sie die Registrierung zurückweisen wollen und kein Account in der Institution angelegt werden soll.

Wenn Sie Nutzer bestätigen, können Sie direkt auch festlegen, ob sie Mitarbeiterberechtigungen erhalten sollen. Damit können Sie zum Beispiel allen Lehrenden direkt bei der Bestätigung der Selbstregistrierung entsprechende Rechte geben.

Approve pending registrations

Wartende Registrierungen bestätigen

  1. Institutionsmitarbeiter: Klicken Sie auf dieses Feld, wenn der Nutzer zugleich Mitarbeiterrechte erhalten soll.

  2. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button wenn Sie diese Registrierung bestätigen wollen.

  3. Klicken Sie auf den Abbrechen-Button, um den Vorgang ohne Abspeichern abzuschließen.

Wenn Sie eine Person zurückweisen, können Sie hierfür einen Grund angeben.

Reason for denying institution membership for a self-registering user

Grund für die Ablehnung einer Registrierung für einen Nutzer, der sich selbst registriert hat

  1. Ablehnungsgrund: Tragen Sie einen Grund für die Ablehnung der Registrierung an, damit die Person dies nachvollziehen kann.

  2. Klicken Sie auf den Ablehnen-Button. Es wird eine E-Mail an den/die Antragsteller/in mit der Begründung der Ablehnung versandt.

  3. Klicken Sie auf den Abbrechen-Button, um zur Seite mit den unbestätigten Registrierungen zu gelangen.

8.5.13.4. Selbstregistrierung abschließen

Wenn Nutzer/innen auf diese Weise akzeptiert wurden, müssen diese nur noch den Registrierungsprozess abschließen. Dies ist erforderlich, um alle Informationen in den Pflichtfeldern nachzutragen wie z.B. Nutzernamen und Passwort.

Complete the self-registration for an institution

Selbst-Registrierung für Institution abschließen

  1. Neuer Nutzername: Wählen Sie Ihren neuen Nutzernamen. Ein Vorschlag wird erstellt, Sie können sich aber einen eigenen wählen. Sollte der selbstgewählte Nutzername bereits von einem anderen Nutzer/in verwendet werden, erhalten Sie nach der Eingabe einen Hinweis.

  2. Neues Passwort: Wählen Sie ein Passwort für Ihren Account. Pflichtfeld.

  3. Passwort bestätigen: Tragen Sie das Passwort ein zweites Mal ein. Dieser Eintrag ist erforderlich.

  4. Klicken Sie nun noch auf den Bestätigen-Button, um die Registrierung abzuschließen. Auf der folgenden Seite finden Sie Ihr Dashboard.