8.3. Nutzer/innen

Administration → Nutzer

Im Nutzer-Menü der Administration können Siteadministratoren:

  • nach Nutzer/innen suchen

  • Einstellungen für einzelne Nutzer/innen ändern

  • Nutzer/innen zurückweisen und löschen

  • Nutzer/innen zu Site-Mitarbeiter/innen oder Administrator/innen ernennen

  • die Einstellungen zu Benachrichtigungen prüfen

  • Nutzer/innen manuell oder per CSV-Datei anlegen und aktualisieren

  • Berichte aufrufen

Im Nutzer-Menü der Administration können Institutionsadministratoren:

  • nach Nutzer/innen suchen

  • Einstellungen für einzelne Nutzer/innen ändern

  • Nutzer/innen zurückweisen und löschen

  • die Einstellungen zu Benachrichtigungen für ihre Institutionsadministratoren prüfen

  • Nutzer/innen manuell oder per CSV-Datei anlegen und aktualisieren

  • Berichte aufrufen

8.3.2. Nutzeraccounteinstellungen

Administration → Nutzer → Nutzersuche → Klick auf einen Nutzernamen

Auf der Accounteinstellungs-Seite des Nutzers im Administrationsbereich können Sie einige weitere Vorgänge durchführen. Sie können jedoch keine persönlichen Daten des Nutzers ändern, wie z.B. Name oder E-Mail. Dies ist nur über die Content-Seite des Nutzers oder den CSV-Import Nutzer hinzufügen möglich.

User account settings

Übersicht über Nutzeraccounteinstellungen

  1. Als dieser Nutzer einloggen.

  2. Site-Accounteinstellungen ändern.

  3. Institutionseinstellungen ändern.

  4. Sperren dieses Nutzers.

  5. Löschen dieses Nutzers.

8.3.2.1. Einloggen als

Als Administrator können Sie sich im Namen eines anderen Nutzers einloggen, den Account ändern und unter dessen ‘Deckmantel’ agieren.

Bemerkung

Siteadministratoren können dies mit jedem Nutzeraccount tun. Institutionsadministratoren nur für Nutzer in ihrer Institution.

Diese Funktion ist sehr hilfreich, um Probleme eines Nutzers zu klären, da man ohne das Passwort eines Nutzers zu kennen aus dessen Perspektive alles sehen kann.

Warnung

Die Funktion kann jedoch auch missbraucht werden, da Administrator/innen darüber Änderungen an Einstellungen und Einträgen des Nutzers in seinem Namen vornehmen können. Nutzer/innen sollten wissen, dass Administrator/innen, diese Möglichkeit besitzen.

Sie sollten klare Festlegungen darüber treffen wann diese Funktion und in welcher Weise sie von Administrator/innen genutzt werden darf. Zudem sollte die Zahl der Administrator/innen eng begrenzt sein.

Log in as another user

Login als anderer Nutzer

  1. Klicken Sie auf den Nutzernamen, um dessen Profilseite auszurufen. Klicken Sie sodann auf den Login als-Link, um in der Rolle dieses Nutzers zu handeln.

  2. Klicken Sie auf den Login als-Link, um als dieser Nutzer zu handeln. Ein roter Balken im Kopf der Seite weist Sie darauf hin, dass Sie im Namen eines anderen Nutzers aktiv sind.

Stop masquerading as another user

Verdeckten Zugriff mit anderem Nutzeraccount beenden

Wenn Sie wieder zu Ihrem eigenen Account zurückkehren wollen, klicken Sie auf den Wieder [Ihr Name] werden-Link oben auf der Seite.

new in Mahara 1.7 Wenn der Siteadministrator die Funktion loggen alle oder nur von Login-als Ereignissen aktiviert, müssen Administratoren weinen Grund für die Akton ‘Login-als’ eintragen und eine Benachrichtigung wird an den betroffenen Nutzer übergeben.

Provide a reason for masquerading as another user

Grund für verdeckten Zugriff auf anderen Nutzeraccount eingeben

  1. Schreiben Sie, warum Sie in der Rolle dieses Nutzer im System tätig werden. Der Grund kann an den Nutzer versandt werden, wenn dies im System so eingestellt wurde.

  2. Klicken Sie auf den Weiter/Fortsetzen-Button, um sich in der Rolle des Nutzers einzuloggen.

  3. Wenn der Siteadministrator festgelegt hat, dass betroffene Nutzer über den Vorgang informiert werden, sehen Sie einen Hinweis: “Der Nutzer wurde über die Login-als’-Session informiert.

new in Mahara 1.7 Wenn der Siteadministrator festgelegt hat, Benachrichtigungen an den Nutzer zu versenden wenn ein Administrator sich in ihrem Namen einloggt, findet der Nutzereinen Hinweis in der Eingangsbox. Je nach Festlegung in den persönlichen Benachrichtigungseinstellungen, kann diese auch per E-Mail versandt werden.

Notification a user receives when an administrator masquerades

Benachrichtigung an den Nutzer wenn sich der Admin in deren Account eingeloggt hat

  1. Aktivitätentyp: Die Login-als-Benachrichtigung ist eine Systemnachricht. Wenn Sie eine große Zahl von Benachrichtigungen erhalten, können Sie diese filtern.

  2. Die Systemnachricht “Ein Administrator hat sich mit Ihrem Account eingeloggt” enthält den Namen des Administrators und den Zeitpunkt des Beginns. Sofern eine Begründung hinterlegt werden muss, wird auch diese angezeigt.

  3. Der Name des Administrators, der sich in Ihren Account eingeloggt hat, wird mit einem Link angezeigt, um mit ihm Kontakt aufzunehmen.

8.3.2.2. System-Accounteinstellungen ändern

Sie können die Einstellungen für einen Nutzeraccount einsehen und verschiedene Änderungen vornehmen.

Bemerkung

Je nach Authentifizierungsmethode können Sie verschiedene Einstellungen nicht anpassen, da sie in einem externen System bearbeitet werden müssen.

Site account settings of a user

Site-Account Einstellungen für einen Nutzer

  1. Nutzernamen ändern: Geben Sie den Nutzer einen anderen Nutzernamen. Diese Option ist nicht verfügbar wenn der Account durch eine externe Authentifizierung verwaltet wird.

  2. Passwort zurücksetzen: Ändern Sie das Passwort für diesen Nutzeraccount. Diese Option ist nicht verfügbar wenn der Account durch eine externe Authentifizierung verwaltet wird.

  3. Passwortänderung beim nächsten Login erzwingen: Markieren Sie diese Box wenn der Nutzer beim nächsten Login sein Passwort ändern soll. Diese Option ist nicht verfügbar wenn der Account durch eine externe Authentifizierung verwaltet wird.

  4. Site-Mitarbeiter/in: Aktivieren Sie diese Box wenn der Nutzer Mitarbeiterrechte für die gesamte Site erhalten soll.

  5. Site-Administrator/in: Aktivieren Sie diese Box wenn der Nutzer Administrationsrechte für die gesamte Site erhalten soll.

  6. E-Mail deaktivieren: Mit dieser Checkbox deaktivieren Sie den Versand von E-Mails an diesen Nutzer. Nachrichten und Mitteilungen werden dann nur in der Eingangsbox angezeigt. Sie können Ihr Mahara-System so einstellen, dass der Versand von E-Mails an einen Nutzer automatisch deaktiviert wird, wenn sie nicht zustellbar sind.

    Warnung

    Wenn die E-Mail-Adresse deaktiviert ist, können Nutzer/innen ihr Passwort selber nicht zurücksetzen, da keine E-Mail versandt werden kann.

  7. Accountablauf: Tragen Sie das Datum ein zu dem der Nutzeraccount automatisch deaktiviert wird. Die Voreinstellung ist, dass kein Datum gesetzt wird. Der Account ist damit unbegrenzt gültig. Das aktuelle Datum ist grau hinterlegt dargestellt. Sie können ein Datum für den automatischen Ablauf für alle Nutzer/innen unter Accounteinstellungen der Site-Konfiguration festlegen.

  8. Dateiquota: Ändern Sie die Größe des Dateikontingents für die persönliche Dateiablage eines Nutzers. Institutionsadministratoren erhalten die Berechtigung hierfür von Site-Administratoren. Der Standardwert wird in der Dateikonfiguration festgelegt.

  9. Benutztes Dateikontingent: Sie sehen wieviel des verfügbaren Dateikontingents vom Nutzer in Anspruch genommen werden.

  10. Authentifizierunbgsmethode: Wählen Sie die Authentifizierungsmethode für diesen Nutzer. Als Site-Administrator können Sie die Authentifizierungsmethoden in der Institutionsadministration definieren. Je nach gewählter Methode haben Sie den externen Nutzernamen des Nutzers einzutragen, um den Login zu ermöglichen.

  11. Nutzername für externe Authentifizierung: Ändern oder Ergänzen Sie den externen Nutzernamen für die gewählte externe Authentifizierungsmethode hier. Sofern keine externe Authentifizierung verwandt wird ist die Grundeinstellung, dass der interne Nutzername angezeigt wird.

  12. Schlagworte: Ein Nutzer kann vom Administrator mit Schlagworten belegt werden. Der Tag einer früheren Institution des Nutzers wird nicht angezeigt, um das Löschen zu verhindern.

  13. Klicken Sie auf den Änderungen speichern-Button, wenn alle Änderungen vorgenommen sind.

8.3.2.3. Institutionseinstellungen ändern

Sie können die Einstellungen zur Mitgliedschaft in Institutionen einsehen und ändern. Abhängig von den Siteeinstellungen für Institutionen kann ein Nutzer zu mehr als einer Institution hinzugefügt werden.

Institution settings for a user

Institutionseinstellungen für einen Nutzer

  1. Institution: Wählen Sie die Institution aus dem Drop-down-Menu, der Sie den Nutzer zuweisen wollen.

  2. Klicken Sie auf den Nutzer zu Institution hinzufügen-Button, um sie/ihn zu einem Mitglied der Institution zu machen.

  3. Ablauf der Mitgliedschaft: Wenn Sie wollen können Sie ein Datum festlegen zu dem automatisch die Mitgliedschaft in der Institution für den Nutzer endet. Die Checkbox Nicht festgelegt legt kein Ende der Mitgliedschaft fest. Wenn dies gewählt ist, wird das aktuelle Datum in dem Feld grau angezeigt.

  4. ID-Nummer: Tragen Sie einen optionalen Identifier für den Nutzer dieser Institution ein. Das Feld ist für Nutzer/innen nicht bearbeitbar.

  5. Institutionsmitarbeiter: Geben Sie dem Nutzer mit dieser Checkbox Mitarbeiterrechte in der Institution. Damit kann er z.B. kontrollierte Gruppen erstellen.

  6. Institutionsadmin: Mit dieser Checkbox geben Sie dem Nutzer Rechte als Institutionsadministrator. Er/sie kann damit z.B. Mitglieder der Institution verwalten.

  7. Klicken Sie auf den Aktualisieren-Button, um die Änderungen zu speichern.

  8. Klicken Sie auf den Nutzer/in aus dieser Institution entfernen-Button. Der Nutzeraccount wird nicht gelöscht. Er ist jedoch danach nicht mehr mit dieser Institution als Mitglied verknüpft.

8.3.2.4. Benutzer sperren

Sperren Sie einen Nutzerzugang z.B. wenn dieser die Nutzungsbedingungen nicht beachtet und sich unangemessen verhält. Gesperrte Nutzer können sich nicht einloggen. Ihre Contents bleiben jedoch vollständig erhalten.

Suspend a user

Nutzer sperren

  1. Begründung: Geben Sie für die Sperre eine Begründung ein. Dies ist auch sinnvoll wenn Sie nicht alleine Administrator sind und um sich noch nach Monaten an den Grund zu erinnern.

  2. Klicken Sie auf den Nutzer/in sperren-Button, um das Login zu unterbinden.

Suspension notice on the user account settings page

Hinweis zur Sperrung eines Nutzers auf der Account-Einstellungsseite

Nachdem ein Nutzer gesperrt wurde, wird die Begründung und das Datum der Sperre auf der Accounteinstellungsseite des Nutzers angezeigt. Der Administrator hat hier die Möglichkeit, die Sperre wieder aufzuheben. Klicken Sie auf den Button Nutzersperre aufheben.

Suspended user tries to log in

Gesperrte Nutzer erhalten einen Hinweis wenn sie sich einloggen.

Wenn ein Nutzer, der gesperrt wurde, versucht sich einzuloggen sieht er die Sperrinformation und die Begründung. Sie können mit dem Administrator über das Kontaktformular Kontakt aufnehmen.

8.3.2.5. Nutzer/in löschen

Nutzer/innen können Ihren eigenen Account in den Nutzeraccounteinstellungen löschen, sofern die Selbstregistrierung für die Institution erlaubt ist. Administrator/innen können Nutzeraccounts jederzeit löschen.

Delete a user account

Löschen eines Benutzerkontos

Klicken Sie auf den Nutzer/innen löschen-Button, um den Nutzeraccount dauerhaft zu löschen. Diese Aktion kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Da dies eine endgültige Handlung ist, wird Ihnen ein zusätzlicher Bestätigungsbildschirm angezeigt.

Warnung

Wenn Sie einen Nutzeraccount löschen, werden alle persönlichen Daten im System gelöscht. Dabei handelt es sich um alle Inhalte und den Portfolio-Bereich des Nutzers. Die Löschung kann nicht rückgängig gemacht werden. Beiträge des Nutzers in Gruppen, z.B. Foreneinträge, hochgeladene Dateien und in der Gruppe erstellte Ansichten, bleiben erhalten. Die Einträge werden jedoch anonymisiert durch Änderung des Namens zu ‘Gelöschter Nutzer’ an allen Stellen an denen der Name des früheren Nutzers angezeigt wurde.

Bemerkung

Wenn ein Nutzeraccount versehentlich gelöscht wurde - durch den Nutzer selbst oder eine/n Administrator/in - kann dies nur durch Wiederherstellung einer Sicherung vom Server rückgängig gemacht weden. Dazu ist ein Zugriff auf die Serverbackups und das Backend von Mahara erforderlich. Weitere Informationen finden Sie im Wiki unter Restoring a deleted user.

8.3.3. Gesperrte und abgelaufene Nutzer/innen

Administration → Nutzer → Gesperrte und abgelaufene Nutzeraccounts

Eine Übersicht aller gesperrten und abgelaufenen Nutzeraccounts wird im Untermenü Gesperrte und abgelaufene Nutzer angezeigt. Hier können Sie die Accounts entsperren/reaktivieren oder löschen.

Bemerkung

Siteadministratoren sehen alle, Institutionsadministratoren nur die Nutzer ihrer Institution(en).

List of all suspended and expired users

Liste aller gesperrten oder abgelaufenen Nutzeraccounts

  1. Anzeigen: Wählen Sie, ob Sie gesperrte oder abgelaufene Nutzer sehen wollen.

  2. Wählen Sie die Nutzer/innen, die Sie gemeinsam bearbeiten wollen.

  3. Klicken Sie auf den Reaktivieren abgelaufener Nutzer-Button, wenn Sie ihnen wieder Zugriff geben wollen.

  4. Klicken Sie auf den Nutzer/innen löschen-Button, um alle ausgewählten Nutzer/innen auf einmal zu löschen. Diese Aktion kann nicht mehr rückgängig gemacht werden und alle persönlichen Informationen dieser Nutzer/innen werden gelöscht (siehe Nutzer/innen löschen).

  5. Wählen Sie den Nicht gesperrte Nutzer/innen-Button, um den Account für alle ausgewähltenNutzer/innen wieder zu aktivieren.

Warnung

Wenn Sie einen Nutzeraccount löschen, werden alle persönlichen Daten im System gelöscht. Dabei handelt es sich um alle Inhalte und den Portfolio-Bereich des Nutzers. Die Löschung kann nicht rückgängig gemacht werden. Beiträge des Nutzers in Gruppen, z.B. Foreneinträge, hochgeladene Dateien und in der Gruppe erstellte Ansichten, bleiben erhalten. Die Einträge werden jedoch anonymisiert durch Änderung des Namens zu ‘Gelöschter Nutzer’ an allen Stellen an denen der Name des früheren Nutzers angezeigt wurde.

8.3.4. Site-Mitarbeiter/innen

Administration → Nutzer → Sitemitarbeiter

Bemerkung

Sitemitarbeiter sind nur für Siteadministratoren sichtbar.

Auf dieser Seite können Sie festlegen, welche Nutzer/innen Site-Mitarbeiterrechte erhalten sollen. Links sind alle potenziellen Nutzer/innen im System aufgelistet, denen Sie das Recht zuweisen können, rechts die derzeitigen Nutzer/innen mit Mitarbeiterberechtigungen.

Site staff users

Site-Mitarbeitsrechte vergeben

  1. Potenzielle Mitarbeiter: Wählen Sie die Nutzer, die Sitemitarbeiter werden sollen. Mehrere Nutzer können Sie mit der “Strg” und Grossbuchstabentaste auswählen.

  2. Suchen: Wenn Sie zu viele Nutzer auf der Site haben und sie nicht in der Liste finden, können Sie das Suchfeld verwenden.

  3. Verschieben Sie die ausgewählten Nutzer auf die rechte Seite - derzeitige Mitarbeiter - durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Buttons right-arrow.

  4. Derzeitige Mitarbeiter: können Sie durch anklicken des Nutzers in der Liste rechts von dieser entfernen.

  5. Klicken Sie dann auf den Linkspfeil-Button left-arrow, um ihn von der Liste zu entfernen.

  6. Wenn Sie alle Mitarbeiter/innen ausgewählt haben, klicken Sie auf den Bestätigen-Button.

Bemerkung

Sie können einen Nutzer auch zweimalig anklicken, um ihn von einer Seite auf die andere zu schieben.

8.3.5. Site-Administrator/innen

Administration → Nutzer → Siteadministratoren

Bemerkung

Siteadministratoren sind nur für andere Siteadministratoren sichtbar.

Site-Administrator/innen haben sehr weitgehende Rechte. Sie können grundsätzliche Änderungen vornehmen und sich als anderer Nutzer einloggen. Seien Sie daher also vorsichtig mit der Vergabe dieser Berechtigung. Die Gesamtzahl der Administrator/innen sollte klein gehalten werden. Eine Person muss mindestens diese Berechtigung haben. Denken Sie daran, dass es für diese Person auch einen Vertretung geben sollte.

Site admins

Site-Adminrechte vergeben

  1. Potenzielle Administratoren: Wählen Sie die Nutzer aus, die Sie zu Site-Administratoren machen wollen. Wählen Sie mehrere Nutzer mit Hilfe der “Strg” und der Grossbuchstabentaste aus.

  2. Suchen: Wenn Sie zu viele Nutzer auf der Site haben und sie nicht in der Liste finden, können Sie das Suchfeld verwenden.

  3. Fügen Sie die ausgewählten Nutzer durch Anklicken des Pfeil nach rechts-Buttons right-arrow hinzu.

  4. Derzeitige Administratoren: Zufällig eingefügte oder ausscheidende Administratoren können Sie durch Anklicken des Nutzernamens aus der Liste entfernen.

  5. Klicken Sie dann auf den Linkspfeil-Button left-arrow, um ihn von der Liste zu entfernen.

  6. Klicken Sie auf den Bestätigen-Button, um alle Änderungen abzuspeichern.

Bemerkung

Sie können einen Nutzer auch zweimalig anklicken, um ihn von einer Seite auf die andere zu schieben.

8.3.6. Benutzer hinzufügen

Administration → Nutzer → Nutzer hinzufügen

Sie können Nutzer zur Site (als Site-Admin) oder Institution (als Institutionsadmin) hinzufügen indem Sie sie einzeln anlegen.

Add a user manually

Einen Nutzer manuell hinzufügen

  1. Klicken Sie auf den Nutzeraccount neu anlegen- Radiobutton, wenn Sie ein leeres Formular für einen neuen Nutzer anlegen möchten. Tragen Sie den Vor-, den Nachnamen und die E-Mailadresse ein.

  2. Klicen Sie auf den Leap2A Datei hochladen Radiobutton, um Nutzer aus einem anderen Mahara-System oder einem System, das ebenfalls den Leap2A Standard unterstützt hochzuladen. Solche Nutzer können zuvor Ihr Portfolio von einer anderen Mahara-Instanz exportiert haben.

  3. Nutzername: Geben Sie dem neuen Nutzer einen Nutzernamen. Er kann Buchstaben, Zahlen und einige häufig verwendete Sonderzeichen enthalten. Leerzeichen sind nicht zulässig. Die Länge beträgt mindestens drei und höchstens 236 Zeichen.

  4. Passwort: Wählen Sie ein Passwort für den Account. Das Passwort muss mindestens sechs Zeichen lang sein.

  5. Sitemitarbeiter: Klicken Sie die Checkbox an wenn die Nutzer direkt Sitemitarbeiterrechte erhalten sollen. Die Option steht nur Siteadmins zur Verfügung.

  6. Site-Administratoren: Klicken Sie die Checkbox an wenn der neue Nutzer Site-Administrationsrechte erhalten soll. Die Option steht nur Siteadmins zur Verfügung.

  7. Institution: Wählen Sie die Institution, der der Nutzer als Mitglied hinzugefügt werden soll.

  8. Dateikontingent: Prüfen Sie das Dateikontingent. Sofern Sie berechtigt sind, können Sie eine abweichendes Kontingent für den Nutzer festlegen.

  9. Institutionsadministrator/in: Aktivieren Sie die Box, um dem neu angelegten Nutzer Administrationsrechte in der ausgewählten Institution zu geben.

  10. Allgemeine Account-Optionen: Erweitern Sie das Menü, um die Standardeinstellungen zusehen, die Sie beim Anlegen des Nutzers anpassen können. Dies sind die Allgemeinen Einstellungen, die ein Nutzer auf der Einstellungen-Seite anpassen kann .

  11. Klicken Sie auf den Nutzer anlegen-Button.

  12. Der/die Nutzer/in erhält eine E-Mail mit den Nutzeraccountdetails.

Bemerkung

Sie können die vorläufigen Nutzeraccountdetails festlegen, aber diese nicht dauerhaft erzwingen, da Nutzer/innen diese anpassen können. Um Sie gegen eine Änderung zu sperren, sind Eingriffe auf Programmcode-Ebene erforderlich.

8.3.7. Hinzufügen und aktualisieren von Nutzern über CSV

Administration → Nutzer → Nutzer über CSV hinzufügen

Sie können mit dieser Funktion Nutzer/innen über eine CSV-Datei (komma-getrennte Werte) anlegen und existierende Nutzeraccounts aktualisieren. Die erste Zeile der CSV-Datei definiert das Format der Daten. Sie sollte wie folgt aussehen:

username,password,email,firstname,lastname,studentid

Für neue Nutzer/innen, muss diese Zeile Felder in der englischen Schreibweise enthalten:

  • Benutzername

  • Passwort

  • E-Mail

  • Vorname

  • Nachname

Bemerkung

Wenn Sie bestehende Nutzer aktualisieren wollen, muss kein neues Passwort gesetzt werden.

Sie können neue und bestehende Accounts in Ihrer CSV-Datei mischen. Wenn Sie einen neuen Nutzer hinzufügen, muss das password-Feld enthalten sein. Wenn bei bestehenden Accounts das Passwort nicht geändert werden soll, lassen Sie den Eintrag leer.

Ihre Datei muss für alle Nutzer, die Sie hochladen, die verpflichtenden Profilfeldinhalte enthalten, die alle Nutzer ausfüllen müssen, und die für die Institution geblockten Felder.

Alle anderen Felder sind optional. Dies ist eine vollständige Liste der zusätzlichen Felder, die Sie in ihrem CSV-Upload verwenden können.

  • address - Strasse

  • aimscreenname - AIM-Screenname

  • blogaddress - URL des eigenen Blogs

  • businessnumber - berufliche Telefonnummer

  • city - City
  • country - Land

  • faxnumber - Faxnummer

  • homenumber- private Telefonnummer

  • industry - Branche (wird im Profil angezeigt)

  • introduction - die Einführung (Selbstbeschreibung) wird im Profil angezeigt

  • icqnumber - ICQ-Nickname

  • jabberusername - Jabber-ID

  • maildisabled - Festlegung, die E-Mail-Adresse zu deaktivieren

  • mobilenumber - Mobilrufnummer

  • msnnumber - MSN-Nickname

  • occupation - Beruf (wird im Profil angezeigt)

  • officialwebsite - Berufliche Webseite

  • personalwebsite - Private Webseite

  • preferredname - angezeigter Name

  • remoteuser - externer Nutzername für externe Authentifizierung

  • skypeusername - Skype-ID

  • studentid - Die Nutzer-ID wird im Profil angezeigt.

  • town - Stadt

  • yahoochat - Yahoo-Chat-Nutzername

Hier ein Beispiel für eine CSV-Datei zum Nutzerupload:

username,email,firstname,lastname,studentid,preferredname,remoteuser, password
"percy","percy@pearle.net","Percy","Pearle","","","percy.pearle","mahara1"
"petra","petra@petterson.net","Petra","Petterson","","","petra.petterson","mahara1"
"polly","polly@potter.net","Polly","Potter","","","polly.potter","mahara1"
"admin","admin@mahara.school","Admin","User","","","","mahara1"
"jamesj","james@jetts.com","James","Jetts","","","","mahara1"

Nachdem Sie Ihre CSV-Datei erstellt haben, sind Sie bereit zum Upload.

Add users by CSV file

Nutzer über CSV-Datei hinzufügen

  1. Institution: Wählen Sie die Institution und die Authentifizierungsmethode für den Nutzeraccount der hochgeladen und/oder geändert wird.

  2. Dateikontingent: Wenn Sie wollen, kann ein angepasstes Dateikontingent für alle Accounts in der CSV-Datei festgelegt werden. Institutionsadministratoren können dies nur dann tun, wenn sie von der Site-Administration das Recht dazu erhalten haben.

  3. CSV-Datei: Sie müssen die CSV-Datei über den Durchsuchen-Button auf Ihrem Rechner suchen und auswählen.

  4. Passwortänderung erzwingen: Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Nutzer/innen beim ersten Login ihr Passwort ändern.

  5. E-Mail-Benachrichtigung an Nutzer/innen: Wenn Sie diese Option wählen, wird den Nutzer/innen eine E-Mail mit ihren Accountdaten zugesandt. Dies ist sehr hilfreich für Accounts, die intern in Mahara angelegt werden. Nutzeraccounts, die extern verwaltet werden, z.B. in Moodle oder durch LDAP, erhalten Ihre Login-Informationen über diese Systeme. Diese Funktion braucht daher nicht genutzt werden.

  6. Nutzer aktualisieren: Wählen Sie diese Option wenn Ihre CSV Datei Änderungen für bestehende Nutzer enthält.

  7. Allgemeine Accounteinstellungen: Erweitern Sie das Menü, um weitere Einstellungen für diese Nutzer beim Aktualisieren vorzunehmen. Es handelt sich hierbei Allgemeinen Accountoptionen, die ein Nutzer unter Einstellungen ändern kann.

  8. Klicken Sie auf den Nutzer/innen per CSV hinzufügen-Button zum Upload und zur Änderung von Nutzeraccounts.

Bemerkung

Abhängig von Ihren Servereinstellungen und/oder der Größe Ihrer Installation können Sie nicht alle Nutzer/innen auf einmal hochladen. Versuchen Sie es mit kleineren Einheiten von bis zu hundert Nutzer/innen in einer CSV-Datei.

8.3.8. Ändern Sie auf einmal die Authentifizierungsmethode und den entfernten Nutzernamen für mehrere Nutzer.

Nachdem Sie neue Mitglieder erfolgreich in ihrer Institution hinzugefügt oder eingeladen haben, können Sie deren Authentifizierungsmethode anpassen. Dies kann sinnvoll sein, wenn die Authentifizierungsmethode von der in einer früheren Institution abweicht oder die neuen Accounts mit einem entfernten Nutzernamen verknüpfen wlolen:

  • LDAP Directory

  • Moodle-Accounts via MNet

  • Single sign-on über einen IdP-Provider

Bemerkung

Die Änderung der Authentifizierungsmethode für bestehende Nutzeraccounts sollte erfolgen bevor diese Nutzer versuchen sich erneut einzuloggen, um das Anlegen neuer Accounts zu verhindern.

Sie können die Authentifizierungsmethode für mehrere Nutzer/innen auf einmal ändern, um Zeit zu sparen. Bei der Änderung der Authentifizierungsmethode muss häufig auch der Nutzername, der in der externen Methode verwandt wird, geändert werden. Daher werden nunmehr beide Prozesse folgend beschrieben:

Find users in an institution to change their remote username

Nutzer in der Institution suchen, um den entfernten Nutzernamen zu ändern

  1. Gehen Sie zu Administration → Nutzer → Nutzersuche.

  2. Filterung der Nutzer nach bestimmten Kriterien, z.B. wenn Sie nur Nutzer suchen, die sich lange Zeit nicht oder noch nie eingeloggt haben.

  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Institution in der die Mitglieder sind, deren Authentifizierungsmethode und externen Nutzernamen Sie ändern/hinzufügen wollen.

  4. Klicken Sie auf den Weiter-Button, um die Suchergebnisse weiter anzupassen.

  5. Ändern Sie die Ergebnisse pro Seite Einstellungen wenn Sie mehr als zehn Nutzer pro Seite sehen wollen

  6. Wählen Sie die Nutzer/innen aus, deren Authentifizierungsmethode und externen Nutzernamen Sie ändern wollen, indem Sie sie markieren oder Alle anklicken, um alle Nutzer/innen dieser Seite zu markieren.

  7. Klicken Sie auf den Berichte abfragen-Button, um zu den Nutzerberichten zu gelangen.

User reports page

Nutzerberichtsseite

Update the CSV file

Aktualisierung der CSV-Datei mit entfernten Nutzernamen und Passworten

Update user accounts in bulk

Update vieler Nutzeraccounts

  1. Export von Nutzern im CSV-Format: Klicken Sie auf den Download-Link, um eine CSV Datei mit allen notwendigen Informationen für die Änderung des entfernten Nutzernamens für eine Gruppe von Nutzern zu erhalten. Dies ist erforderlich wenn der interne Nutzername in Mahara nicht mit dem des verknüpften Authentifizierungssystems identisch ist oder der Nutzer einen entfernten Nutzernamen verwendet, der für die Institution ungültig wäre.

  2. Öffnen Sie die CSV-Datei mit Ihrem bevorzugten Tabellenkalkulationsprogramm (z.B. MS EXCEL oder OO Calc). In der Spalte remoteuser ergänzen oder korrigieren Sie den Eintrag, dass er mit dem des neuen externen Authentifizierungssystem übereinstimmt. Sie können zugleich auch andere Feldinhalte korrigieren falls erforderlich. Es ist auch möglich neue Nutzer/innen, die erst noch angelegt werden sollen, in die Datei einzutragen.

    Bemerkung

    Sie müssen für diesen neuen Nutzer ein Passwort eingeben. Für alle anderen Nutzer benötigen Sie kein Passwort. Wenn Sie nur bestehende Nutzeraccounts aktualisieren wollen, kann das Passwort-Feld ganz wegfallen.

  3. Gehen Sie zu Administration → Nutzer → Nutzer über CSV hinzufügen.

  4. Institution: Wählen Sie die richtige Institution und Authentifizierungsmethode für die Sie die Nutzer/innen aktualisieren wollen. Dies ermöglicht es Ihnen, für alle Nutzer/innen in der CSV-Datei die Authentifizierungsmethode zu ändern.

  5. CSV-Datei: Wählen Sie die CSV-Datei auf Ihrem Computer, die Sie angepasst haben.

  6. Nutzer/innen aktualisieren: Setzen Sie eine Markierung an dieser Stelle, da Sie bestehende Nutzeraccounts aktualisieren wollen.

  7. Allgemeine Accountoptionen: Sie können Änderungen an den Voreinstellungen für alle Nutzer/innen vornehmen, z.B. mehrere Blogs aktivieren oder die Oberflächensprache anpassen.

  8. Klicken Sie auf den Nutzer/innen per CSV-Button zum Start des Updates. Dieser Prozesss kann je nach Zahl der Nutzer, die aktualisiert werden, einige Zeit in Anspruch nehmen.

  9. Sie erhalten einen Bericht über den erfolgreichen Verlauf des Updates. Wenn das Update scheitert, helfen Fehlermitteilungen bei der Lösung. Es werden keine Nutzer aktualisiert bis alle Fehler behoben sind.

Bemerkung

Wenn Sie beabsichtigen mehr als 100 Nutzer auf einmal hochzuladen, können Probleme auftreten. Der Updateprozess beansprucht sehr viel Speichervolumen auf dem Server und es kann zu einem Abbruch des Prozesses kommen. Sie sollten daher die CSV-Datei im Zweifel in kleinere Einheiten aufteilen.

Sie können prüfen, ob den Nutzeraccounts die externen Nutzernamen zugeordnet wurden:

  1. Gehen Sie zu Administration → Nutzer → Nutzersuche.

  2. Wählen Sie die Institution mit den Mitgliedern, die Sie überprüfen wollen.

  3. Klicken Sie auf den Weiter-Button, um nur die Mitglieder dieser Institution anzuzeigen

  4. Wählen Sie die Nutzer/innen, deren externen Nutzernamen Sie überprüfen wollen.

  5. Klicken Sie auf den Berichte abfragen-Button, um zu den Nutzerberichten zu gelangen.

  6. Sie sehen den externen Nutzernamen in der letzten Spalte.

Siehe auch

If you only want to change the authentication method of certain users but do not have to worry about a remote username or updating any other information, you can change the authentication method directly on the bulk actions screen.